Toskana: Höhepunkte

Im Herzen der Toskana, zwischen Florenz und Pisa, liegt der bekannteste Kurort der Toskana, Montecatini Terme. Erkunden Sie vom ruhigen Standort aus die Höhepunkte der Region und freuen Sie sich auf das grandiose Florenz, Siena und Pisa. Das klassische Postkartenmotiv sanfter Hügel und typischer Zypressen erwartet Sie in Montalcino und Pienza. Auf Ihrer 8-tägigen Reise erleben Sie ein facettenreiches Programm mit schöner Natur sowie einer reichen kunst- und kulturhistorischen Geschichte.


HÖHEPUNKTE
Florenz, Pisa, Siena, Pienza & San Gimignano: 5 x UNESCO Weltkulturerbe
Volterra: faszinierende Etruskerstadt mit reichverzierten Palazzi & wuchtigen Festungen
Lucca: das mittelalterliche Stadtbild wird durch imposante Türme geprägt
DAS BESONDERE BEI SKR
Beim Besuch eines Weinguts erwarten Sie erlesene Tropfen & hausgemachte Köstlichkeiten
Thermalstadt Montecatini Terme: Nutzen Sie die Möglichkeit, am vielfältigen Wellnessprogramm in Ihrem Urlaubsort teilzunehmen
Entdecken Sie den Ursprung des warmen Toskana-Farbtones bei der Besichtigung einer Terrakotta-Werkstatt

: ITATOH
IHR 3 STERNE HOTEL „BRENNERO E VARSAVIA“
liegt in einer ruhigen Seitenstraße im Ortskern von Montecatini Terme. Die professionelle sowie herzliche Betreuung durch die Inhaber, Familie Bruschetti, machen Ihren Aufenthalt besonders angenehm und entspannend. Die Zimmer sind sauber, gepflegt und zweckmäßig eingerichtet. Alle verfügen über Bad oder Dusche/WC, TV, Telefon, Safe und Minibar (gegen Gebühr). Das Hotel bietet zudem eine gemütlich eingerichtete Bar und einen angenehm gestalteten Aufenthaltsraum mit bequemen Sitzmöglichkeiten sowie eine kleine Terrasse.
Verpflegung:
Am Morgen erwartet Sie ein erweitertes, italienisches Frühstücksbuffet. Zusätzlich sind Sie auf einem familiengeführten Weingut zu einem Abendessen inkl. Weinprobe eingeladen. Dies ist ebenfalls im Reisepreis enthalten.
Flug nach Florenz
Sie reisen nach Florenz und werden von dort zu Ihrem Hotel in Montecatini Terme gebracht. Den Abend gestalten Sie ganz nach Ihren eigenen Wünschen.
Florenz
Morgens lernen Sie Ihre Reiseleitung kennen und nehmen mit ihr den Zug in eine der faszinierendsten Kunststädte der Welt: Florenz. Die Altstadt gibt Einblicke in die Stadtgeschichte und bietet eine einmalige Fülle an Renaissancearchitektur. Die Kirche Santa Maria Novella ist ein Meisterwerk der Gotik, mit dessen Bau Architekten des Dominikanerordens im Jahr 1278 begannen. Den Höhepunkt des Tages bildet der vollständig mit Marmor verkleidete Dom Santa Maria del Fiore, dessen gewaltige Kuppel ein architektonisches Meisterwerk ist und daher als achtes Weltwunder angesehen wird. Zur Mittagszeit tauchen Sie auf dem überdachten Markt San Lorenzo in das bunte Alltagstreiben der Florentiner ein. Während im Erdgeschoss frische, regionale Produkte zum Verkauf angeboten werden, können Sie im Obergeschoss in einem der kleinen Bistros köstliche Gerichte genießen. Dann geht es weiter zum politischen Zentrum um die Piazza della Signoria, an der Michelangelos schöner David das Rathaus bewacht. Genießen Sie etwas weiter den Ausblick von der Ponte Vecchio auf den Arno und die Stadt. (F)
Siena und Chianti
Seit jeher die Rivalin von Florenz, gilt Siena als eine der schönsten Städte Italiens. Im Gegensatz zur florentinischen Renaissance finden Sie hier mittelalterliche Gotik in der historischen Altstadt. Vorbei an der mächtigen Kirche San Domenico und an beeindruckenden Palästen erreichen Sie den eindrucksvollen Dom, der die ganze Stadt überragt. Überwältigend ist der Innenbereich, in dem Sie staunend über einen Teppich aus Mosaiken und Intarsien laufen. Die typischen braun-roten Siena-Steine auf der berühmten Piazza del Campo werden von der Sonne angenehm gewärmt und laden zum Verweilen ein. Gönnen Sie sich eine Pause und genießen Sie den Blick auf den außergewöhnlich schwarz-weiß gestreiften Glockenturm. Am Nachmittag begeben Sie sich auf den Rückweg über die „Chiantigiana“, die bekannteste Weinstraße der Toskana. Sie schlängelt sich von Siena nach Florenz durch das Chianti-Weinanbaugebiet. Anschließend gehen Sie dem warmen ToskanaFarbton auf den Grund bei dem Besuch eines Terrakotta-Betriebes bei Impruneta. (F)
Freizeit, Thermalquellen oder Uffizien
Schon im Altertum waren die heilenden Kräfte der Thermalquellen bekannt. Im 18. Jahrhundert entstand unter Großherzog Leopold II. die heutige Thermalstadt Montecatini Terme. Nutzen Sie den Tag, um sich in den örtlichen Thermalanlagen zu entspannen. Zum Beispiel in der Grotta Giusti (Tageskarte ca. 40 €, zahlbar vor Ort) oder der Excelsior-Anlage (ca. 22 €, zahlbar vor Ort). Ist Ihr Appetit auf Kultur noch nicht gestillt, warten Leonardo da Vinci und Michelangelo auf Sie – in den Uffizien in Florenz. Wandeln Sie in einer der größten Pinakotheken der Welt zwischen den imposantesten Kunstschätzen des 13.-18. Jahrhunderts. (optional, 135 € p.P., bei min. 6 Teilnehmern, buchbar über SKR). (F)
Pisa und Lucca
Auch heute umgehen Sie den hektischen Verkehr und reisen bequem mit dem Zug. Der Campo dei Miracoli, der „Platz der Wunder“, wird seinem Namen gerecht: Hier stehen im strahlenden Weiß des Carrara-Marmors u.a. der berühmte Schiefe Turm, der sehenswerte Dom und der Camposanto, ein mit Grabmonumenten, Skulpturen und Fresken geschmückter Friedhof. Anschließend besuchen Sie Lucca. Die mächtige Stadtmauer ist die größte vollständig erhaltene ihrer Art in Europa. Sie sehen u.a. den Dom San Martino, die Kirche San Michele in Forno und das ehemalige Amphitheater, das später in einen Marktplatz umgewandelt wurde. Flanieren Sie in aller Ruhe durch die verwinkelten Gässchen dieser malerischen Stadt. (F)
Monte Oliveto Maggiore, Montalcino und Pienza
Sie erreichen die auf einem mit Zypressen bewachsenen Hügelrücken gelegene Abtei Monte Oliveto Maggiore. Bewundern Sie die Freskenmalereien und wandeln Sie durch die Kreuzgänge des großen Backsteinkomplexes, der wie eine eigene kleine Stadt wirkt. Das mittelalterliche Dorf Montalcino ist für seinen Brunello-Wein bekannt. Lassen Sie sich in Ruhe durch die typisch toskanischen Gässchen bis zum Castello Sant Antimo in herrlicher Panoramalage treiben. Ihre individuelle Mittagspause genießen Sie auf der mit Bars, Restaurants und Weinläden versehenen Haupt-Piazza. Ihr nächstes Ziel ist die Stadt Pienza. Von ihr hat schon der Dichter Giovanni Pascoli geschwärmt. Sein „Traum der Schönheit“ sollte, auf dem Reißbrett geplant, als Musterbeispiel der Renaissance gelten. Die kleinste Stadt der Toskana ist ein wahres Kleinod. Papst Pius II. veranlasste in seiner Heimatstadt die Errichtung zahlreicher Prachtbauten. Darüber hinaus ist Pienza für seinen Pecorino-Käse bekannt. (F)
Volterra und San Gimignano
In Volterra gibt das Etrusker-Museum Aufschluss über das noch nicht vollständig erforschte Leben dieses geheimnisvollen Volkes. Die Kleinstadt beeindruckt durch ihre alabastergeschmückten Paläste rund um den Hauptplatz Piazza dei Priori. San Gimignano, die „Stadt der Türme“, fasziniert seit jeher durch ihre heute noch stehenden 14 Geschlechtertürme aus dem 13. Jahrhundert und auch Sie bei Ihrem Besuch. Im Mittelalter demonstrierten die Adelsfamilien mit der Höhe der Türme ihre Macht. Lassen Sie sich schon bei der Einfahrt in die Stadt von der Ansicht beeindrucken, wenn in der Ferne die Wohntürme wie Zahnstocher aus der sanften Hügellandschaft emporragen. Im Anschluss erwartet Sie ein ganz besonderer Höhepunkt: Sie sind auf einem idyllisch gelegenen Weingut zur Weinprobe eingeladen, die in ein Abendessen mit italienischen Köstlichkeiten überleitet. Lassen Sie sich verwöhnen mit hausgemachten Leckereien und genießen Sie mit Blick auf San Gimignano diesen gelungenen Abschied von der Toskana. Buon appetito! (F/A)
Arrivederci!
Sie werden zum Flughafen gebracht und treten Ihren Rückflug an. (F)
Hinweise
F = Frühstück, A = Abendessen Programmänderungen vorbehalten
HinflugRückflugPreis


    *Pflichtfeld

    Menü