Teneriffa: Wandern im Süden

Die Vulkaninsel mitten im Atlantik besticht mit ihren bizarren Gesteinsformationen, einer kargen, steinigen Landschaft, hohen Bergen, einer artenreichen Flora und Fauna und rauen Küstenstreifen. Das Klima ist das gesamte Jahr mild und angenehm und somit optimal geeignet für Wanderer und Naturliebhaber. Auf Ihrer 8-tägigen Wanderreise erleben Sie den Nordwesten, Süden und das Zentrum der Insel mit traumhafte Naturlandschaften und ursprünglichen Dörfern.


HÖHEPUNKTE:
UNESCO Weltnaturerbe Cañadas del Teide
herrliche Panoramablicke im schroffen Teno-Gebirge
traumhaftes Bergdorf Masca
Wandern im Naturschutzgebiet „El Chinyero“ mit dem gleichnamigen imposanten Vulkan
DAS BESONDERE BEI SKR:
spektakuläres Naturschutzgebiet „Barranco del Infierno“
Rundwanderweg auf dem Kraterrand des Montaña Pelada bei El Médano
Costa Adeje mit dem schönen Strand „Playa del Duque“ & der weitläufigen Strandpromenade
landestypisches Picknick bei einer Wanderung

: ICATWF
IHR 3-STERNE- HOTEL IHR 3-STERNE- HOTEL „PLAYA SUR TENERIFE“
Das Hotel liegt in der Fußgängerzone neben der Kirche „San Antonio“ im Ort Granadilla de Abona im Süden der Insel. Das heutige Verwaltungszentrum bietet einen schönen historischen Ortskern mit alten Gebäuden, Supermarkt, Geschäften, Bars und Restaurants. Den Strand von El Médano erreichen Sie mit öffentlichen Linienbussen (ca. 10 km, 30 Min. Fahrt); die Städte Los Cristianos, Arona und Vilaflor in ca. 1 Stunde. Das Hotel ist in einem alten Postamt untergebracht. Es wurde 1999 liebevoll restauriert und bietet heute modernen Komfort, hat aber den kanarischen, ursprünglichen Charakter bewahrt. Ihr Hotel verfügt über eine Rezeption, einen TV-Raum, ein Restaurant, traditionelles Mobiliar, Holzböden und kostenfreies WLAN. Entspannen Sie am kleinen Pool, an der Bar mit einer gemütlichen Terrasse sowie im schönen Garten mit vielen Blumen, Orangen-, Zitronen- und Birnenbäumen. Die 17 geschmackvollen Zimmer im rustikalen Stil sind mit Dusche/WC, Fön, Ventilator, Heizung, Telefon, Sat.-TV und Mietsafe ausgestattet. Verpflegung: Die Küche bietet internationale und kanarische Speisen. Morgens bedienen Sie sich am Buffet, abends wird Ihnen ein Menü serviert.
Willkommen auf Teneriffa
Flug nach Teneriffa-Süd. Am Flughafen werden Sie erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht. Beim gemeinsamen Abendessen lernen Sie Ihre Mitreisenden kennen. (A)
Krater Montaña Pelada in El Médano
Morgens lernen Sie Ihre Reiseleitung bei einer Informationsrunde kennen. Dann startet Ihre erste Wanderung am Rande von El Médano. Sie starten am Pelada-Strand und umwandern gemütlich auf breiten Wegen den Kraterrand des Montaña Pelada. Das sogenannte „Land des Lichts“, ein Vulkanfeld, an dem hunderte gewaltige Ausbrüche stattfanden, umfasst die Südspitze Teneriffas. Das Naturdenkmal Montaña Pelada ist perfekt, um die Vulkanlandschaft des Südens der Insel kennen zu lernen und viel über die alte Vulkanologie zu erfahren. Die von Ockertönen dominierten Böden und das kräftige Blau des Ozeans bilden einen schönen Kontrast. Immer wieder bieten sich traumhafte Aussichten auf die Südküste, den Ort El Médano mit dem Montaña Roja sowie auf unberührte Strände (8 km, Gehzeit: ca. 4 Std., +/- 90 Höhenmeter). (F/A)
Wildes Teno-Gebirge
Heute wandern Sie im traumhaften, schroffen Teno-Gebirge im Nordwesten der Insel. Über Jahrmillionen haben sich hier schwindelerregende Schluchten und schroffe Kämme in die massiven, vulkanischen Basaltdecken gefräst. Ihr Wanderweg führt vom beschaulichen Ort Santiago del Teide auf den Kamm des Teno-Gebirges durch duftende Kiefern- und Lorbeerwälder. Immer wieder genießen Sie großartige Ausblicke auf das Gebirge und die Inseln La Palma und La Gomera. Durch Baumheidebestand mit Moosen und Farnen gelangen Sie zu der alten Finca Cumbres de Bolicos und weiter ins idyllische Bergdorf Masca. Begeistern werden Sie die altkanarischen Bauten, die sich an die Felsen schmiegen. Durch die abgeschiedene Lage des Dorfes bietet sich ein wunderbarer Panoramablick (6,5 km, ca. 4 Std., + 230 /- 580 Hm). (F/A)
Höllenschlucht „Barranco del Infierno“
Nach dem Frühstück wandern Sie vom Dorf Adeje, auf 350 Metern Höhe gelegen, mit schönem Blick auf den Süden der Insel durch das Naturschutzgebiet „Barranco del Infierno“. Entlang eines ehemaligen Hirtenwanderweges, vorbei an schönen Aussichtsplätzen und einer alten Mühle erreichen Sie das Flussbett der Schlucht. Je weiter Sie durch das Flussbett laufen, desto enger werden die vertikalen Felswände. Auch die fantastische Vegetation mit wildem Jasmin, Palmen, Drachenbäumen und der kanarischen Kiefer werden Sie beeindrucken. Mit etwas Glück kreisen über Ihnen verschiedene Arten von Greifvögeln. Ihr Weg endet an einem 200 Meter hohen Wasserfall (6,5 km, 3,5 Std., +/- 270 Hm). Nach der Wanderung fahren Sie in den Küstenort Costa Adeje. Hier besteht die Möglichkeit, am schönen Sandstrand „Playa del Duque“ zu baden oder die freie Zeit für einen Bummel im Ort oder entlang der weitläufigen Strandpromenade zu nutzen. (F/A)
Tag zur freien Verfügung
Der Tag gehört Ihnen. Erholen Sie sich am Pool Ihres Hotels, erfrischen Sie sich im Meer oder spazieren Sie am weitläufigen, hellen Strand. Aufgrund der ständigen Winde hat sich der Ort zu einem Surfer-Paradies entwickelt. Anschließend können Sie im Ort durch die Geschäfte bummeln und in einem Café mit Blick auf das Meer die zahlreichen Wind- und Kitesurfer beobachten. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, direkt vom Hotel auf den Berg Montaña Roja zu wandern. Ihre Reiseleitung gibt Ihnen gerne dazu nähere Informationen. (F/A)
Naturschutzgebiet El Chinyero
Der Vulkan Chinyero (1.560 m) war der letzte Vulkan, der auf der Insel im Jahr 1909 ausgebrochen ist. Sie wandern durch Kiefernwälder und Lavafelder aus jüngster Zeit. Dunkle Sandwege, bizarre Gesteinsformationen und schwarze, gewaltige Fels- und Lavabrocken begleiten Ihren Weg. Das Naturschutzgebiet bietet Ihnen eine spektakuläre Landschaft und dient auch als besonderes Schutzgebiet für Vögel. Malerische Ausblicke auf die Nord- und Südwestseite der Insel runden Ihre Wanderung ab (6,5 km, 3 Std., +/- 170 Hm). (F/A)
UNESCO Weltnaturerbe Cañadas del Teide
Der Teide-Nationalpark liegt auf einer Höhe von mehr als 2000 Metern und ist ein Gebiet von bewundernswerter Schönheit und ein Muss für jeden Teneriffa-Urlauber. Ein riesiger Vulkankrater, die „Caldera de las Cañadas“, erstreckt sich auf einer Fläche von ca. 19 Hektar über das Inselzentrum. Gekrönt wird sie vom Doppelvulkan „Teide-Pico Viejo“, dem mit 3.718 Metern höchsten Berg Spaniens. Bereits Humboldt war von dieser skurrilen Lavalandschaft fasziniert. Ihre Wanderung führt durch die eindrucksvolle, vulkanische Landschaft. Im Anschluss genießen Sie ein landestypisches Picknick mit herrlichem Blick auf den Teide (5 km, 3 Std., +/- 200 Hm). (F/P/A)
Abreise
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.
HINWEIS
F = Frühstück, P = Picknick, A = Abendessen
HINWEISE ZU DEN WANDERUNGEN
Es handelt sich um mittelschwere Wanderungen. Die Wege führen durch Waldgebiete und Vulkanlandschaften, die steinig, uneben und teilweise geröllig sind. Erforderlich sind eine gute Grundkondition, Trittsicherheit und Wanderschuhe mit gutem Profil – bei Bedarf auch Wanderstöcke.
VERLÄNGERUNGSMÖGLICHKEIT
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihren Urlaub in unserem Hotel zu verlängern. Alle Termine sind auf Anfrage buchbar. Leistungen: 1 Nacht pro Person im Doppelzimmer mit Halbpension: ab 50 € Zuschlag für Doppelzimmer zur Alleinbenutzung: ab 15 € Transfer vom Hotel zum Flughafen Teneriffa Süd: 40 € pro Person Garantierte Durchführung ab 1 Gast!
HinflugRückflugPreis


    *Pflichtfeld

    Menü