Tansania & Sansibar: Höhepunkte mit Usambara-Bergen

TANSANIA – Erleben Sie auf dieser 14-tägigen Reise die reiche Vielfalt Tansanias und freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiche Kombination aus Safari, Bergwelt und Stranderholung. Bei Jeep-Safaris in den tierreichen Savannen der Serengeti und des Ngorongoro-Kraters staunen Sie über die „Big Five“. Tansanias fruchtbares Hochland erleben Sie in den Usambara-Bergen mit beeindruckenden Panoramen und pittoresken Dörfern. Die Sandstrände Sansibars bilden den idealen Abschluss Ihrer Reise.


HÖHEPUNKTE:
Serengeti: Jeep-Safaris in der großen Weite der Savanne (UNESCO Weltnaturerbe)
Ngorongoro-Krater: Jeep-Safari zu den „Big Five“ im UNESCO Weltnaturerbe
Usambara-Berge: unerschlossene Berglandschaft im Osten Tansanias
Sansibar: blutenweiße Strande & blaues Meer

DAS BESONDERE BEI SKR:
großartige Panoramen & kleine Bergdörfer im Usambaragebirge
Rituale & Traditionen beim Besuch eines Maasai-Dorfes
Baobab-Bäume & große Elefantendichte im Tarangire-Nationalpark
Einblick in die Kaffeeproduktion

: TZRUSA
Anreise
nach Tansania.
Willkommen in Tansania
Am Flughafen werden Sie abgeholt und nehmen in Arusha Ihr Frühstück ein, bevor Sie weiter in den Tarangire Nationalpark fahren. Unterwegs zu Ihrer Unterkunft können Sie aus Ihrem Safari-Fahrzeug bereits erste Wildtierentdeckungen machen. Dann erreichen Sie Ihre Lodge und können denAbend gemütlich bei einem kühlen Getränk ausklingen lassen. 2 Nächte dort. (F/A)
Tarangire-Nationalpark
Der Park bietet alles, was das Safari-Herz begehrt: Rund um den Tarangire-Fluss erstrecken sich weite Grassavannen und trockene Buschlandschaften, die etwa 100 Säugetierarten einen Lebensraum bieten. Auf Ihrer morgendlichen Jeep-Safari sehen Sie die Frühaufsteher unter den Tieren. Besonders Elefanten fühlen sich im Tarangire- Nationalparkheimisch. Über Mittag verkriechen sich die meisten Tiere zum Dösen in den Schatten, also kehren auch Sie für eine Pause zum Mittagessen in Ihrem Lodge zurück. Später, wenn sich die große Hitze verzogen hat, machen Sie sich aber wieder auf die Pirsch. Mit dem Jeep mischen Sie sich unter die vielen Impalas, Paviane und Giraffen und erleben eine abendliche Safari. (F/M/A)
Bei den Massai
Sie verlassen den Tarangire-Park und fahren in die „große, endlose Weite“. So heißt die Serengeti bei den Maasai, die hier seit Jahrhunderten ihre Rinderherden weiden. Der Besuch in einem Maasai-Dorf vermittelt einen Eindruck der Lebensweise und eröffnet Ihnen die Möglichkeit für einen Austausch. Ihre nächste Lodge liegt im Südwesten der Serengeti mit schönem Blick über die Ebene. Genießen Sie auf der Anreise eine weitere spannende Jeep-Safariim Park. 2 Nächte in der Serengeti. (F/P/A)
Serengeti
Die wohl bekannteste Savanne der Welt ist für viele der Inbegriff von Afrika. Heute stehen Jeep-Safaris in dem riesigen Nationalpark, der zum UNESCO Weltnaturerbe zählt, auf Ihrem Programm. Lassen Sie sich von der beeindruckenden Wildnis und der Tiervielfalt verzaubern. Mit etwas Glück sehen Sie in den Morgenstunden bereits die „Big Five“. Wenn nicht, machen Sie sich keine Sorgen: Am Nachmittag haben Sie bei einer weiteren Jeep-Safari eine zweite Chance. Genießen Sie die scheinbar endlose Weite der Ebene. Können Sie am Horizont die Giraffe erkennen? Unvergesslich sind vor dieser Kulisse auch die Sonnenuntergänge! (F/M/A)
Oldupai-Schlucht
Heute geht es an den Rand des Ngorongoro-Kraters. Entlang der Strecke passieren Sie die ca. 100 m tiefe Oldupaischlucht (UNESCO Weltkulturerbe), die gerne als „Wiege der Menschheit“ bezeichnet wird. Hier wurden prähistorische Relikte entdeckt, die als die ältesten hominiden Funde der Welt gelten. Ein genaues Bild können Sie sich im kleinen Museum mit Blick auf die Fundstelle machen. Zum Mittagessen erreichen Sie Ihre Lodge, wo Sie den Nachmittag zur freien Verfügung haben. 2 Nächte am Rande des Ngorongoro-Kraters. (F/M/A)
Ngorongoro-Krater
In einem der größten, trockenen Krater der Erde findet man eines der besten Tierbeobachtungsgebiete der Erde. Abgeschirmt durch die steilen Kraterwände leben im Ngorongoro-Kessel rund 30.000 Tiere. Dieses Phänomen wird oft als das „8. Weltwunder“ bezeichnet. Kein Wunder, dass eine Jeep-Safari amKraterboden zu einem Höhepunkt jeder TansaniaReise zählt. Schon die Fahrt über eine der Rampen in den Krater ist ein Erlebnis mit tollen Ausblicken. Unten erwarten Sie keine geringeren als die „Big Five“, außerdem auch Flusspferde, Nashörner und zahlreiche weitere Wildtiere. (F/P/A)
Kaffeepause in Arusha
Nach dem Frühstück fahren Sie zurück in die Stadt. In Ihrer Lodge angekommen, gönnen Sie sich erst ein Mittagessen und begeben sich anschließend auf eine spannende Kaffeetour. Die Bohne gehört zu Tansanias wichtigsten Exportgütern. Vor allem der hochwertige Arabica-Kaffee wird rund um den Kilimanjaro und den Meru angepflanzt. Von Ihrer Lodge aus folgen Sie dem Weg des Kaffees vom Anbau bis zur Röstung. Natürlich darf auch die Verkostung nicht fehlen. Am Mount Meru unternehmen Sie einen Abstecher in eines der Dörfer am Berghang, um das traditionelle Dorfleben kennenzulernen. 1 Nacht in Arusha. (F/M/A)
Fahrt in die Berge
Über eine gut ausgebaute Straße erreichen Sie den Gebirgszug der westlichen Usambara-Berge. Der Weg führt durchüppig grünes Hochland mit atemberaubenden Ausblicken und vorbei an kleinen Bergdörfern und Wasserfällen. Die Gegend ist sehr fruchtbar und wird landschaftlich genutzt, auch für in Tansania eher untypische Obstsorten wie Erdbeeren oder Kirschen. Überraschend ist das immer wieder zu entdeckende Erbe der deutschen Kolonialisten,die sich im 19. Jh. in den Usambara-Bergenansiedelten. Ihre Unterkunft für die nächsten zwei Tage liegt oberhalb der Stadt Lushoto mit einem fantastischen Blick. 2 Nächte dort. (F/A)
Usambara
Heute werden Sie Ihren Tag in den Bergen verbringen. Unweit Ihrer Lodge liegt der berühmte Irente-Aussichtspunkt. Die Wanderung dorthin führt Sie durch grünen Wald und fruchtbares Land. Freuen Sie sich auf die einzigartige Sicht über die Maasai-Ebene. Ihr Ausflug führt Sie anschließend vorbei an kleinen Dörfern und einer traumhaften Natur zu einem Wasserfall. (Gehzeit ca. 2-4 Std., mittelschwer). (F/M/A)
Flug nach Sansibar
Sie verlassen die Berglandschaft in Richtung Küste. Dort verabschieden Sie sich von Ihrer Reiseleitung und beginnen den entspannten Ausklang Ihrer Reise: drei Nächte am blütenweißen Sandstrand von Sansibar. Am Nachmittag fliegen Sie auf die Insel und werden in Ihr Hotel gefahren. Freuen Sie sich darauf, die Seele baumeln zu lassen. 3 Nächteauf Sansibar. (F/P/A)
Stranderholung
Die letzten Tage gestalten Sie nach Ihren Wünschen. Legen Sie die Beine hoch, gönnen Sie sich einen Spabesuchoder buchen Sie die vom Hotel angebotenen Ausflüge. Zur Auswahl stehen in der Regel Touren nach Stone Town oder der Besuch einer Gewürzplantage. Für Wassersport-Begeisterte bietet Ihr Hotel auch die Möglichkeit zu tauchen, zu segeln oder eine Bootstour zu unternehmen. (Alle Ausflüge optional und buchbar vor Ort, das Angebotkann wetter- und saisonbedingt wechseln.) (F/A)
Rückflug
Transfer zum Flughafen auf Sansibar und Rückflug via Istanbul nach Hause. (F)
Hinweise
F = Frühstück, P = Picknick, M = Mittagessen, A = AbendessenProgrammänderungen vorbehalten!
IHRE UNTERKÜNFTE
Ort / Unterkunft / Nächte / Sterne*(Änderungen vorbehalten) Tarangire NP / Tarangire Sopa Lodge / 2 / LodgeSerengeti NP / Serengeti Sopa Lodge / 2 / LodgeNgorongoro / Ngorongoro Sopa Lodge / 2 / LodgeArusha / Arumeru River Lodge / 1 / LodgeLushoto / Irente Cliff View Lodge / 2 / LodgeSansibar / Ocean Paradise Resort / 3 / **** *Landeskategorie
VERLÄNGERUNGSMÖGLICHKEIT
Verlängern Sie Ihren Aufenthalt auf Sansibar! Verlängerungsmöglichkeiten auf Anfrage.
HinflugRückflugPreis


    *Pflichtfeld

    Menü