Südtirol: Durchquerung der Dolomiten

SÜDTIROL – Auf dieser Rundreise durch das UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten wandern Sie über spektakuläre Pässe, im Angesicht von faszinierenden Felsformationen, schroffen Wänden und lieblichen Almen zu den beeindruckendsten Gebirgsgruppen in Südtirol und in Belluno. Die Route führt durch das Pustertal zu den Sextener Dolomiten und den drei Zinnen, nach Cortina dAmpezzo, ins Grödnertal und zurück nach Brixen. Kurze Zwischentransfers ermöglichen es Ihnen jeden Tag eine neue Region zu erwandern.


HÖHEPUNKTE
UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten
Dolomiten-Durchquerung in nur 8 Tagen
imposante Sellaronda-Pässe
wandern über die größte Hochalm Europas

DAS BESONDERE VOR ORT
entdecken Sie die Friedenswege entlang der ehemaligen Dolomitenfront
abwechslungsreiche Wanderungen abseits der Hauptrouten
wandern Sie dank Gepäcktransport mit leichtem Tagesrucksack
duftende Blumenwiesen der Pralongia Hochebene

: ITRDOL
Willkommen in Südtirol
Sie reisen individuell nach Südtirol. Am Abend lernen Sie Ihren Wanderführer und die Mitreisenden bei einem gemeinsamen Abendessen kennen und erfahren mehr über den Ablauf der kommenden Tage. 1 Nacht in Völs. (A)
Panoramawege entlang des Karnischen Höhenwegs
Beim Frühstück können Sie sich nochmal stärken, bevor Ihr Transfer übers Pustertal nach Sexten erfolgt. Dort angekommen, gelangen Sie mit der Seilbahn bis knapp unter den Gipfel des Helms. Entlang des Karnischen Höhenwegs wandern Sie an der Grenze zu Österreich auf den Gipfel des Hornischegg (2.550 m). Dieser geschichtsträchtige Weg entstand während des Gebirgskriegs ab 1915 in den Karnischen Alpen und diente ursprünglich als Versorgungsweg. Am Hornischegg erinnert heute ein Gipfelkreuz, welches auf der einen Seite zwei Hände, die ineinandergreifen, und auf der anderen Seite den Korpus Christi zeigt, an die Geschichte dieses Weges. Auf dem Gipfel genießen Sie einen fabelhaften Blick auf die Sextner Dolomiten, bevor vom Hochgranten Joch der Abstieg über die Nemes-Hütte zum Kreuzbergpass erfolgt (moderat, ca. 15 km., Gehzeit: ca. 6 Std., +600/-1.000 Höhenmeter). 1 Nacht am Kreuzbergpass. (F/A)
Die Magie der Drei Zinnen
Am Morgen bringt Sie ein kurzer Transfer ins Fischleintal, von wo Sie Ihren Aufstieg zur Talschluss-Hütte antreten. Von hier aus genießen Sie einen atemberaubenden Blick auf die größte steinerne Sonnenuhr der Welt, auch Sextner Sonnenuhr genannt. Die fünf Dolomiten – Gipfel Neuner, Zehner (Sextner Rotwand), Elfer, Zwölfer und Einser bilden ein weltweit einzigartiges Naturschauspiel, da Ihre Bezeichnungen mit dem Lauf der Sonne übereinstimmen. Entlang von Felstürmen und Wasserfällen erreichen Sie anschließend die Drei-ZinnenHütte (2.405 m), vor der einzigartigen Gipfelformation. Die Magie der Drei Zinnen wird Sie begeistern. Im Anschluss führt Sie Ihre Wanderung weiter über den Paternsattel (2.454 m) zur Auronzonhütte (2.320 m). Von dort aus gelangen Sie mit dem Bus nach Cortina dAmpezzo (moderat, 9 km, ca. 5 Std., +1.000/-250 Hm). 2 Nächte dort. (F/A)
Cortina d'Ampezzo
Nach einem reichhaltigen Frühstück gelangen Sie via Transfer bis kurz vor den Passo-Giau-Straßenpass, wo Ihre heutige Tageswanderung rund um die Bergkulisse der Croda da Lago beginnt. Sie wandern hinauf zum Sattel der Forcella Ambrizzola. Hier erwartet Sie ein herrlicher Ausblick auf den Monte Pelmo und die Felsbastion der Civetta, bevor Sie zu einem der schönsten Bergseen in den Dolomiten hinabsteigen. Vom Ufer des Lago Federa genießen Sie ein spektakuläres Panorama auf die wilde Felskulisse der Croda da Lago und haben die Möglichkeit, in einer gemütlichen Schutzhütte einzukehren. Am See vorbeiwandernd, steigen Sie ab durch dichten Nadelwald zum Ponte di Rucurto, wo ihr Transfer zu Ihrer Unterkunft bereits auf Sie wartet (moderat, 11 km, ca. 6 Std., +600/-900 Hm). (F/A)
Hochebene Pralongia
Die heutige Wanderung beginnt am Valparolapass und führt Sie entlang des Piz Ciampei Hangs, über die Hochebene der Pralongia. Auf dem Weg durchkreuzen Sie blumenreiche Alm- und Bergwiesen und bestaunen die imposante Bergkulisse der Fanesund Sellagruppe. Archäologische Funde belegen, dass dieser Passübergang bereits von Menschen in der Eisenzeit genutzt wurde. Im Anschluss erfolgt der Abstieg nach Corvara (moderat, 11,5 km, ca. 4,5 Std., ca. +350/-800 Hm). 1 Nacht in Arabba. (F/A)
Die Königin der Dolomiten
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Marmolada – die Königin der Dolomiten. Der Anblick des imposanten Berges mit seinem Gletscher wird sie auf der gesamten Tagestour begleiten. Gestärkt vom Frühstück, gelangen Sie mit einer Seilbahn zum Ausgangspunkt des Bindelwegs. Der flache Wanderweg führt Sie an Alpenwiesen und Wildblumen vorbei zur Bindelweghütte, wo sich der Blick im Panorama der Bergkulisse und des türkisfarbenen Fedaia-Stausees verliert. Im Anschluss geht es weiter in Richtung Pordoljoch (2.239 m) (leicht, 8 km, ca. 3 Std., +200/-450 Hm). Für eine Übernachtung und ein gemeinsames Abendessen fahren Sie über das Sellajoch nach Wolkenstein. (F/A)
Seiser Alm
Ihr letzter Wandertag beginnt mit einer Seilbahnfahrt von St. Ulrich auf das Hochplateau der Seiser Alm. Diese ist mit Ihren 56 km die größte Hochalm Europas und bietet Ihnen atemberaubende Aussichten auf die nahegelegenen Dolomitengipfel Langkofel, Plattkofel und Schlern. Vorbei an Alpenrosen wandern Sie zu den Hexenbänken am Puflatsch (moderat, 14 km, ca. 5 Std., +350/-500 Hm). Anschließend gelangen Sie mit der Seilbahn in den kleinen Ort Seis und fahren mit dem Bus zu Ihrem Hotel. Bei einem letzten gemeinsamen Abendessen haben Sie die Gelegenheit, mit Ihren Mitreisenden die Reise Revue passieren zu lassen. 1 Nacht in Völs. (F/A)
Auf Wiedersehen!
Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen von der wunderbaren Panoramalandschaft in den Dolomiten. Es erfolgt die individuelle Rückreise in Ihre Heimat. (F)
Allgemeine Hinweise
F = Frühstück, A = AbendessenProgrammänderungen sind möglich und richten sich nach den Bedingungen vor Ort.
HINWEISE ZU DEN WANDERUNGEN
Bei dieser Reise wandern Sie auf meist guten Wegen, mitunter aber auch auf schmalen Pfaden. Für die Wanderungen ist eine gute Grundkondition, Trittsicherheit und auch etwas Schwindelfreiheit erforderlich. Die Touren verteilen sich teilweise über den ganzen Tag. Vorkenntnisse im jeweiligen Aktivitätsbereich erforderlich. Die Höhenunterschiede der Wanderungen betragen +/-bis 1.000 Höhenmeter, vereinzelt mehr. Sie können sich auf die Reise vorbereiten, indem Sie 2-3 Monate vor Abreise zweimal pro Woche im hügeligen Gelände zügig gehen (Nordic Walken). Das beschriebene Programm wird der jeweiligen Wetterlage und den Bedingungen vor Ort angepasst.
HINWEISE ZUM GEPÄCK
Wir organisieren den Transport Ihres Großgepäcks von Unterkunft zu Unterkunft, damit Sie mit leichtem Gepäck die Touren genießen können. Bitte versuchen Sie trotzdem, Gewicht und Volumen dieses zusätzlichen Gepäckstücks gering zu halten (1 Stück mit max. 20 kg pro Person). Bitte verwenden Sie keinen Hartschalenkoffer oder Trolley. Ihr Bergwanderführer berät Sie gerne, welche Ausrüstungsgegenstände unbedingt selbst mitgetragen werden müssen und welche transportiert werden können.
IHRE UNTERKÜNFTE
Ort / Unterkunft / Sterne / Nächte Völs / Rose Wenzer Hotel / *** / 1Sexten / Hotel Kreuzbergpass / **** / 1Cortina d’Ampezzo / Hotel Columbia / *** / 1Arabba / Hotel Mesdi / *** / 1Wolkenstein / Hotel Corona Krone / *** / 1Völs / Rose Wenzer Hotel / *** / 1 (Änderungen vorbehalten)
ANREISE
Wir empfehlen die Anreise per Bahn zu Ihrem Zielbahnhof Brixen oder Bozen. Vom Bahnhof geht es weiter per Bus nach Völs am Schlern. Bahnfahrkarte über SKR möglich. Kostenpflichtige Parkplätze befinden sich am Hotel. Nähere Hinweise erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen.
HinflugRückflugPreis
23.06.202330.06.20231575,- €
30.06.202307.07.20231575,- €
25.08.202301.09.20231575,- €
15.09.202322.09.20231575,- €


    *Pflichtfeld

    Menü