Südafrika, Mosambik & Swasiland: Höhepunkte

DIE PERLEN SÜDOST-AFRIKAS! Freuen Sie sich auf besondere Erlebnisse am Indischen Ozean: In Südafrika treffen Sie die „Big 5“ im Krüger Nationalpark. Mosambik gilt als Geheimtipp am Indischen Ozean. Das Königreich Swasiland besticht durch außergewöhnliche Landschaften und Reservate abseits des Massentourismus. Erleben Sie 16 unvergessliche Tage in Südost-Afrika!


HÖHEPUNKTE:
Krüger-Nationalpark: „Big Five“ im größten Wildschutzgebiet Südafrikas
Tofo & Inhampavala-Lagune am Indischen Ozean: weiße Sandstrände & türkises Meer
Hlane-Nationalpark in Swasiland
DAS BESONDERE BEI SKR:
einzigartige Länderkombination der Perlen Südost-Afrikas
Mosambik: Lodge direkt am Traumstrand der Lagune
Dank unseres langjährigen Partners vor Ort: authentische Begegnungen mit swasischen Künstlern & Fischern
Besuch des Townships Mafalala

: SZRSWA
Anreise
Bequemer Nonstop-Flug nach Johannesburg, wo Sie am nächsten Morgen landen.
Ostwärts durch Mpumalanga
Fahrt in die Provinz Mpumalanga. Mittagspause in der Region Carolina. Nach Ihrer Ankunft in der Lodge, in der Sie für eine Nacht bleiben, gibt Ihnen Ihr Reiseleiter eine Einführung in die Kultur und Geschichte von Swasiland und erklärt das Programm. (A)
Swasiland
Über Berge und Täler erreichen Sie Swasiland. Nach einem Besuch der Ngwenya Glasbläserei und einem kurzen Mittagsstop fahren Sie weiter nach Mantenga. Hier bekommen Sie einen Einblick in das traditionelle und kulturelle Leben der Swasi-Bevölkerung. Auch ein kleiner Spaziergang zu den bekannten Mantenga-Wasserfällen darf nicht fehlen, bevor Sie den Abend bei einem gemütlichen Abendessen ausklingen lassen. 1 Nacht in Mantenga. (F/A)
Traditionelles Kunsthandwerk
Heute machen Sie sich auf den Weg zum Hlane Royal National Park. Unterwegs besuchen Sie Boabab Batik, ein soziales Unternehmen das 1991 von Els Hooft ins Leben gerufen wurde. Sie wollte mit ihrer Leidenschaft, Batiken zu kreieren, nachhaltige Beschäftigungsmöglichkeiten für Frauen anbieten. Seitdem hat es sich zu einem florierenden Unternehmen entwickelt, das 35 Vollzeit-Handwerker beschäftigt. Gegen Mittag erreichen Sie die Swasi-Kerzenfabrik. Hier haben Sie Zeit zum Mittagessen und über den dazugehörigen Kunsthandwerkermarkt zu schlendern. Nach Ihrer Ankunft in Hlane können Sie ein wenig entspannen. Am Abend berichtet Ihnen Ihr Reiseleiter über die Geschichte des Nationalparks und die Zukunft des Landes. 2 Nächte am Hlane-Park. (F/A)
Hlane-Nationalpark
Der Hlane Royal National Park wurde 1967 unter der Aufsicht von König Sobhuza II. zum Nationalpark erklärt. „Hlane“ ist der Name der siSwati für „Wildnis“. Einst das reichste Jagdrevier der Region, rühmt sich der 22.000 Hektar große Park noch immer mit den größten Wildherden im Königreich. Am frühen Morgen gehen Sie auf Pirschfahrt im eigenen Reisefahrzeug. Einer Ihrer Stopps ist das Mahlindza-Wasserloch. Mit etwas Glück sehen Sie Nilpferde, Nashörner, Elefanten und verschiedenste Antilopenarten. Zurück in Ihrer Lodge stärken Sie sich bei einem leichten Mittagessen. Später gehen Sie auf Jeep-Safari und haben noch einmal die Möglichkeit, nach Löwen, Giraffen und anderen Tieren Ausschau zu halten. Nach dem Abendessen lassen Sie den Abend am Lagerfeuer ausklingen. (F/M/A)
Nach Mosambik
Am heutigen Tag verlassen Sie den Hlane National Park und fahren Richtung Norden, wo Sie Mosambik erreichen. Dort verbringen Sie ie kommenden Tage in der bunten und lebendigen Hauptstadt Maputo. Nach Ihrer Ankunft gehen Sie auf Entdeckungstour durch die Stadt. Besonders auffällig ist die Architektur in der Innenstadt, die durch die Kolonialzeit der Portugiesen geprägt ist. Sie besuchen unter anderem das portugiesische Fort, den Hauptbahnhof, die Casa do Ferro sowie einige Märkte. 2 Nächte in Maputo. (F/A)
Maputo – Mafalala
Nach einem gemütlichen Frühstück besuchen Sie zu Fuß das Mafalala Township, das Ihnen einen Einblick in die historischen und kulturellen Wurzeln der Gegend bietet. Das Township wurde während der Kolonialzeit von den Arbeitern errichtet, denen es nicht erlaubt war, im Zentrum von Maputo zu leben. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. (F)
Tofo
Das Abenteuer beginnt! Sie lassen die Stadt hinter sich und erleben nun das wahre Afrika. Vorbei an Xai-Xai geht es in Richtung Norden, in die Provinz von Inhambane. Die Landschaft ist geprägt von Kokosnuss-Palmen, Einheimischen auf ihren Fahrrädern und Frauen, die ihre traditionell bunten Tücher (Capulana) tragen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Tofo, wo Sie die nächsten 3 Nächte verbringen. (F/A)
Inhambane
Am Morgen besuchen Sie die Stadt Inhambane. Die Architektur und Atmosphäre spiegeln die vielfältige und spannende Vergangenheit der Stadt wider, die bis ins 11. Jahrhundert reicht. Sie bekommen einen Einblick in die Geschichte sowie den vergangenen Reichtum der Stadt und erleben die Freundlichkeit der Einheimischen, die Sie mit offenen Armen empfangen. Zurück in Ihrer Lodge haben Sie den Nachmittag zur freien Verfügung. (F)
Traumstrände am Indischen Ozean
Die Gegend um Inhambane ist bekannt durch seine Strände von Tofo und Barra. Genießen Sie den heutigen Tag ganz nach Ihrem Geschmack. Gehen Sie auf Entdeckungstour bei einer Dhau-Safari in den traditionellen Segelbooten der Einheimischen oder mit einem Katamaran, mit dem Sie Pansy Island besuchen. Hier finden Sie die raren Schmetterlings-Muscheln. Gehen Sie schnorcheln oder tauchen – den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Ihr Reiseleiter steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. (F)
Chidenguele
Sie verlassen die Gegend um Inhambane und machen sich auf den Weg nach Chidenguele. Dort angekommen, werden Sie mit einem Motorboot oder mit einem Jeep zu Ihrer Unterkunft gebracht. Mit atemberaubenden Ausblicken liegt die Lodge direkt an der Inhampavala-Lagune. 2 Nächte in Chidenguele. (F)
Freizeit an der Lagune
Am Morgen besuchen wir die lokale Gemeinschaft zu Fuß und erleben das Alltag dort aus erster Hand. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Genießen Sie die Zeit am Pool oder unternehmen Sie einen Ausflug zum Strand. Hier können Sie schnorcheln und in den Hängematten der Lodge relaxen. Unzählige, aber sehr scheue Krabben sorgen für zusätzliche Unterhaltung. (F)
Westwärts nach Südafrika
Sie kehren zurück nach Südafrika und fahren durch die Lebombo-/Nord-Drakensbergregion ins südliche Mpumalanga zu Ihrer Bushlodge für die nächsten zwei Nächte. Vor dem Abendessen bleibt noch Zeit zur Beobachtung des Sonnenuntergangs. (F)
Mthethomusha und Krüger-Nationalpark
Am frühen Morgen Fahrt ins Mthethomusha-Wildreservat, das an den Krügerpark grenzt. Die ganztägige Safari führt Sie durch Mthethomusha und den Süden des Parks. Mit etwas Glück sehen Sie die „Big Five“ – Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Mittags Picknick im Park. (F/P)
Abschied von Afrika
Im Laufe des Tages machen Sie sich auf den Weg zum Flughafen. (F)
Frühmorgens
Ankunft im Heimatland
IHRE UNTERKÜNFTE
Ort Unterkunft Nächte Sterne*(Änderungen vorbehalten)Carolina Badplaas Resort 1 ***Mantenga Mantenga Lodge 1 LodgeHlane N.P. Ndlovu Camp 2 RestcampMaputo Montebelo Girassol 2 ****Tofo Vertigo / Tofo Mar 3 LodgeChidenguele Naara Eco Lodge 2 LodgeKomatipoort Komati River Chalets 2 *** *Landeskategorie
Hinweise
F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen Programmänderungen vorbehalten.
HinflugRückflugPreis


    *Pflichtfeld

    Menü