Sizilien: Impressionen zur Mandelblüte

SIZILIEN – Entdecken Sie auf dieser 8-tägigen Reise die Schönheit Siziliens während der Mandelblüte. Höhepunkte wie der Ätna und Taormina erwarten Sie, ebenso wie die Geheimtipps Palma di Montechiaro und Enna. Neben der wunderschönen Landschaft mit blühenden Mandelbäumen, erfahren Sie Interessantes zur Kernfrucht. Dabei darf auch die Verkostung typischer Mandelspezialitäten nicht fehlen. Entfliehen Sie dem kalten Winter und bereisen Sie die schöne Mittelmeerinsel abseits der Touristenmassen!


HÖHEPUNKTE
UNESCO Weltkulturerbe entdecken in Agrigent & in der Villa Romana del Casale
mächtigen, aktiven Vulkan Ätna besuchen (UNESCO Weltnaturerbe)
Taormina & sein antikes Theater erlebe

DAS BESONDERE BEI SKR
Sizilien zur Zeit der Mandelblüte bereisen
im Kloster typische Süßwaren auf Couscous-Basis probieren
Höhepunkte & Geheimtipps der Mittelmeerinsel erkunden
Besuch bei einem lokalen Imker am Ätna mit Verkostung des „flüssigen Goldes“

: ITRSIM
Ankunft in Catania
Am Flughafen werden Sie erwartet. Transfer zum Hotel und je nach Ankunft Zeit für erste individuelle Erkundungen. Am Abend lernen Sie Ihre Mitreisenden und Ihre Reiseleitung bei einem Abendessen kennen. 4 Nächte in Agrigent. (A)
Im Tal der Tempel
Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg nach Agrigent. Eine der größten archäologischen Ausgrabungen der griechischen Zivilisation, das Tempeltal (UNESCO Weltkulturerbe), steht auf dem Programm. Wie Perlen auf einer Kette reihen sich die Tempel der Hera, Concordia, des Herakles, Zeus, Kastor und Pollux auf. Durch die blühenden Mandelbäume entlang des Hauptweges entsteht hier ein ganz besonderer Zauber. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem Spaziergang durch die herrliche Natur? Finden Feierlichkeiten zum Mandelblütenfest statt, wird Ihre Reiseleitung Sie gerne auf mögliche Veranstaltungen hinweisen. Sie hilft Ihnen mit Tipps bei der Gestaltung der freien Zeit. (F)
Palma di Montechiaro, Naro und Favara
Heute besuchen Sie den ehemaligen Feudalsitz der Fürsten Tomasi di Lampedusa – Palma di Montechiaro. Besonders sehenswert ist die Mutterkirche im barocken Stil mit einer weiten Freitreppe. Vorbei am Schloss von Montechiaro fahren Sie nach Naro. Schlendern Sie durch das charmante Städtchen mit seinen zahlreichen Barockbauten. Anschließend genießen Sie eine Panoramafahrt nach Favara mit herrlichen Blicken auf das Mittelmeer und die Küste. Bei einem Rundgang sehen Sie das Schloss Friedrich II. von Chiaramonte mit seiner Schlosskapelle. (F)
Sciacca und Altstadt von Agrigent
Am Morgen machen Sie sich auf den Weg entlang der Südküste bis zu der kleinen Hafenstadt Sciacca, bekannt für das Thermalbad sowie den historischen Karneval und traditionelle Töpfereien. Sie haben die Gelegenheit bei einem Spaziergang die Sicht auf den Fischerhafen mit seinen farbenfrohen Booten zu genießen. Nach der Rückkehr nach Agrigent erwartet Sie die quirlige Altstadt und Sie bummeln gemütlich durch die engen Gassen. Im Anschluss steht ein Besuch des Monastero di Santo Spirito, das Heilig Geist-Kloster, auf dem Programm. Nach alter Tradition werden von den Nonnen im Kloster noch heute Süßwaren zubereitet. Insbesondere auf Couscous-Basis, verfeinert mit lokalen Produkten wie Pistazien und Mandeln, entstehen hier süße Köstlichkeiten. Die genaue Rezeptur bleibt ein wohl behütetes Geheimnis. Den Couscous, der bekanntermaßen aus dem arabischen Raum stammt, haben tunesische Frauen mitgebracht, die im 14. Jahrhundert im Kloster arbeiteten. Probieren Sie sich durch die süßen Leckereien, bevor Sie vorbei an herrlicher Landschaft und blühenden Mandelbäumen zurück in Ihrem Hotel fahren. (F)
Villa Romana del Casale
In einem grünen, schattigen Tal unweit von Piazza Armerina tauchen Sie heute in die Welt der reichen Römer ein. Die von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnete Villa Romana del Casale beherbergt beeindruckende Bodenmosaike: spielende Kinder, Jagdszenen und Gladiatorenkämpfe. Natürlich sehen Sie auch das bekannte Mosaik der Bikinimädchen. Von Ihrem lokalen Guide erfahren Sie Spannendes über das vermeintliche Leben der Römer in dieser prächtigen Villa. Im Anschluss fahren Sie nach Enna. Die reiche Stadt war neben ihrer Lage auf einem Hochplateau besonders als Zentrum des Weizenanbaus für das Römische Reich von großer Bedeutung. Heute erwartet Sie in Enna u.a. das Castello di Lombardia mit byzantinischen, normannischen, staufischen und aragonesischen Bauelementen. In nächster Nähe dazu befindet sich der Tempel der Ceres, der Göttin der Fruchtbarkeit. Spazieren Sie durch die kleinen, arabischen Gassen der Stadt und bestaunen Sie dabei den prächtigen Dom und die schöne Kirche San Michele. Am Abend erreichen Sie Ihr Hotel in Zafferana Etnea, in dem Sie die kommenden drei Nächte verbringen. (F/A)
Catania und Taormina
Die schwarze Perle des Mittelmeers, wie Catania auch genannt wird, begrüßt Sie heute. Bewundernswerte Barockbauten wurden hier aus schwarzem Lavagestein des Ätnas errichtet. Fangfrisch werden jeden Morgen außer sonntags auf dem Fischmarkt lokaler Fisch und Meeresfrüchte verkauft. Zudem gibt es auf dem Markt „La Pescheria“ auch frisches, saisonales Obst, duftende Kräuter und eingelegte Oliven. Was für ein quirliges Treiben! Daneben beeindruckt der Elefantenbrunnen, der einen schwarzen Lavaelefanten mit einem ägyptischen Obelisken auf dem Rücken darstellt. Ihr nächstes Ziel ist das herrliche Städtchen Taormina. 392 v. Chr. von den Sikulern gegründet, ist der Ort heute ein wahrer Magnet für Besucher aus aller Welt. Charmante Gässchen, wunderschöne Ausblicke auf die Küste, ein antikes Theater und den Ätna als einmalige Kulisse machen diesen Ort so beliebt. Verschaffen Sie sich selbst einen Eindruck und entscheiden Sie, ob Taormina auch Sie überzeugt. (F/A)
Ätna
Mit dem Bus geht es heute Morgen vorbei an malerischen Bergdörfern zum gewaltigen Ätna (UNESCO Weltkulturerbe). Ganze 3.300 Meter ragt der Vulkan empor und trägt fast die Hälfte des Jahres eine Schneehaube. Während es in den Küstenregionen frühlingshaft warm sein kann, ist es auf dem Ätna daher meist kühl. Auf einer Höhe von etwa 1.900 Metern erkunden Sie die erloschenen Silvestri-Krater inmitten einer schwarzen Lavalandschaft. Wer möchte, kann vor Ort mit einer Seilbahn und Jeeps auf 2.800 Meter Höhe fahren (optional, buchbar vor Ort, Verfügbarkeit je nach Wetter und Vulkanaktivität). Auf Ihrem Rückweg nach Catania kehren Sie bei einem örtlichen Imker am Ätna ein. Was die Landwirtschaft in dieser Lage so einzigartig macht, erfahren Sie aus erster Hand. Dabei verkosten Sie neben frischem Brot und Oliven vor allem den hauseigenen Honig. Ihren letzten gemeinsamen Abend lassen Sie bei einem Abendessen ausklingen. (F/A)
Heimreise
Ihre Erlebnisreise auf Sizilien geht heute zu Ende. Transfer zum Flughafen und Rückflug. (F)
Hinweise
F = Frühstück, A = AbendessenProgrammänderungen vorbehalten
IHRE UNTERKÜNFTE
Ort / Unterkunft / Kategorie* / NächteAgrigent /Grand Hotel Mosè / **** / 4Zafferana Etnea/Hotel Esperia Palace / **** / 3 *Landeskategorie /Änderungen vorbehalten
HinflugRückflugPreis
18.02.202325.02.20232099,- €
25.02.202304.03.20232099,- €
04.03.202311.03.20232099,- €


    *Pflichtfeld

    Menü