Sikkim & Bhutan: Höhepunkte

SIKKIM & BHUTANLassen Sie sich von der wunderbaren Panoramalandschaft verzaubern! Teeplantagen und Himalayariesen prägen Ihre ersten Tage. Die schönsten Klosteranlagen und Dzongs (buddhistische Klosterburgen) sind Ihr Begleiter auf der Reise durch Sikkim und Bhutan. Sie geben Ihnen einen tiefen Einblick in die Werte des Buddhismus und Hinduismus. Begeben Sie sich auf die Spuren der vom Tourismus noch relativ unberührten Regionen Asiens und erleben Sie eine unvergessliche Zeit!


HÖHEPUNKTE:
eindrucksvolle Himalaya-Berglandschaft in Sikkim
fünf Tage im traditionellen Königreich Bhutan
die schönsten Klöster, u.a. das Rumtek-Kloster in Gangtok und das Bergkloster „Tigernest“
Tradition, Brauchtum & Gastfreundschaft
DAS BESONDERE BEI SKR:
Sonnenaufgang über dem Mount Everest
Fahrt mit der Schmalspurbahn „Toy Train“ (UNESCO Weltkulturerbe) in Darjeeling
Begegnungen mit Land & Leuten auf Märkten, in ländlichen Regionen & bei Gesprächen mit Mönchen
Besuch eines tibetischen Flüchtlings-Zentrums in Sikkim

: INRBHU
Flug nach Indien
Sie fliegen mit Lufthansa über Nacht nach Delhi.
Ankunft in Darjeeling
In den frühen Morgenstunden landen Sie in Delhi. Während der Zeit bis zu Ihrem Weiterflug können Sie sich im nahegelegenen Hotel erholen. Per Anschlussflug erreichen Sie Bagdogra. Von dort aus fahren Sie über sich windende Bergstraßen und sehen in der Ferne die ersten grünen Teefelder der bekannten Region Darjeeling. Am Nachmittag unternehmen Sie gemeinsam einen Besuch zu einer der vielen Teeplantagen in der Umgebung. Bei einem Bummel über den Markt treffen Sie nicht nur auf Einheimische – Sie können zudem eine Tasse des renommierten Tees genießen. Am Abend haben Sie beim ersten gemeinsamen Abendessen die Gelegenheit, Ihre Mitreisenden noch besser kennenzulernen. 2 Nächte in Darjeeling. (F/A)
Sonnenaufgang über dem Mount Everest
Die junge Hauptstadt ist eine Kleinstadt ohne Ampeln, Bahnstationen und Hochhäuser aber mit Häuserfassaden wie aus einem Bilderbuch! Allein die malerischen Polizeihäuschen, die auf den Verkehrsinseln stehen, sind ein wahrer Hingucker. Das Zentrum von Thimphu liegt am Fluss Wang Chu. An der GedächtnisChorte beobachten Sie, wie die Einheimischen leise ihre Mantras murmeln, den Tempel mit Gebetsketten umrunden und damit die Gebetsmühlen in Bewegung setzen. Besuchen Sie außerdem die größte sitzende Buddha-Statue des Landes. Am Abend dürfen Sie sich von dem Farbspiel und den Klängen der Basare verzaubern lassen. (F/M/A)
Gangtok
Sikkims Hauptstadt begrüßt Sie auf einer Höhe von 1.600 Metern! Der Name der Stadt steht, so wird vermutet, für „Berggipfel“ – dies spiegelt direkt die einzigartige Aussicht auf das Kanchenjunga-Massiv wider. Es ist das dritthöchste Bergmassiv der Welt und das höchste in ganz Indien. Es wird bis heute vermutet, dass noch niemand auf dem Gipfel war; da der Berg für die Bewohner Sikkims als heilig gilt, kehrten die meisten Bergsteiger einige Meter vor dem Gipfel wieder um. Nutzen Sie den heutigen Tag, um die Hauptstadt zu entdecken. Sie besuchen u.a. ein Tibet-Museum, das in Gangtok gelegene Kloster und bekommen einen Einblick in das dort gefertigte Kunsthandwerk. Ein atemberaubender Ausblick bietet sich Ihnen bei klarem Wetter vom „Tashi View Point“ aus. 2 Nächte in Gangtok. (F)
Rumtek
Heute erwarten Sie die spirituellen Eindrücke des bunten Klosterkomplexes Rumtek. Im größten Kloster Sikkims lernen Sie mehr über die geschichtsträchtigen Bauten des Komplexes. Am Nachmittag haben Sie Zeit für eigene Erkundungen. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Besuch einer der lokalen Märkte? (F)
Gorumara-Nationalpark
Sie setzen Ihre Reise in Richtung Grenze fort und erreichen gegen Mittag den Nationalpark Gorumara. Am Nachmittag nehmen Sie an einer Jeep-Safari teil und sehen mit etwas Glück mehrere der dort beheimateten Tierarten. Eine Nacht in einer Lodge am Rande des Nationalparks. (F)
In das Land des Donnerdrachens
Sie verlassen den Bundesstaat Sikkim und reisen nach Bhutan. Die Einwohner leben in buddhistischer Religiosität und inniger Verbundenheit zu ihrem Land. Haben Sie schon vom „Bruttonationalglück“ gehört? In Bhutan hat das Glück der Bevölkerung und der Schutz der Umwelt höchste Priorität. Die meisten Menschen leben von der Landwirtschaft und die Bevölkerungsdichte ist sehr gering. Das gesamte Land hat in etwa nur so viele Einwohner wie Frankfurt am Main. Nutzen Sie die Zeit an der Grenzkontrolle für erste Beobachtungen. Weiter geht Ihre Reise nach Thimphu. 2 Nächte dort. (M/A)
Thimphu
Sie verlassen den Bundesstaat Sikkim und reisen nach Bhutan. Die Einwohner leben in buddhistischer Religiosität und inniger Verbundenheit zu ihrem Land. Haben Sie schon vom „Bruttonationalglück“ gehört? In Bhutan hat das Glück der Bevölkerung höchste Priorität Nutzen Sie die Zeit an der Grenzkontrolle für erste Beobachtungen. Phuentsholing ist eine typische Grenzstadt, in der Ihnen mehrere ethnische Gruppen begegnen – Sie werden sie bereits an ihrer Kleidung erkennen. Am Abend erkunden Sie gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter die Spezialitäten des lokalen Marktes. 1 Nacht in Phuentsholing. (F/M/A)
Über den Dochu La-Pass nach Punakha
Heute fahren Sie auf kurvenreicher Straße zum Gebirgspass Dochu La (3.088 m). 108 kleine Chorten und unzählige bunte Gebetsfahnen markieren den Pass. Genießen Sie an einem klaren Tag die Sicht auf die Gipfel des östlichen Himalayas. In Punakha angekommen, besuchen Sie den Punakha Dzong, der malerisch auf einer Landzunge am Zusammenfluss des Mo Chu und Po Chu thront. Nach einem Besuch des Fruchtbarkeitstempels Chimi Lhakhang spazieren Sie durch die Reisfelder. 1 Nacht in Punakha. (F/M/A)
Paro
Flusstäler prägen die heutige Fahrt nach Paro. Besichtigen Sie den Ta Dzong, der früher als Wachturm diente und heute das Nationalmuseum mit antiken Gegenständen beherbergt. Der Rinpung Dzong begeistert anschließend mit seinen hochwertigen Holzarbeiten und kosmischen Mandalas. Abschluss des erlebnisreichen Tages ist Ihr Besuch im Kyichu Lhakhang, einem der heiligsten und bedeutendsten Tempel in Bhutan aus dem 7. Jh., der als Wahrzeichen für die Einführung des Buddhismus im Land verstanden wird. 2 Nächte in Paro. (F/M/A)
„Tigernest“
Flusstäler prägen die heutige Fahrt nach Paro, der Stadt im Westen des Königreichs. Besichtigen Sie den Ta Dzong, der früher als Wachturm diente und heute das Nationalmuseum mit antiken Gegenständen beherbergt. Der Rinpung Dzong begeistert anschließend mit seinen hochwertigen Holzarbeiten und kosmischen Mandalas. 2 Nächte in Paro. (F/M/A)
Abschied von Bhutan
Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen von Paro gebracht. Hier befindet sich der einzige internationale Flughafen des Landes. Nach Ihrem Flug nach Delhi, haben Sie dort den Nachmittag zur freien Verfügung und treffen sich anschließend zum letzten gemeinsamen Abendessen im Hotel wieder. In der Zeit bis zu Ihrem Abflug können Sie im Hotel entspannen. (F/A)
Heimreise nach Europa
In den frühen Morgenstunden geht es zurück zum Flughafen für Ihren Rückflug. Ankunft in Ihrem Heimatland noch am selben Tag.
Hinweise
F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen Programmänderungen vorbehalten!
Ihre Unterkünfte
Ort Unterkunft Nächte Sterne*(Änderungen vorbehalten)Darjeeling/ Cedar Inn/ 2/ ***Gangtok/ Lemon Tree/ 2/ ****Gorumara/ River Wood Retreat/ 1/ LodgeThimphu/ Galingkha/ 2/ ***Punakha/ Vara/ 1/ **(*)Paro/ Olathang/ 2/ ***Delhi/ Lemon Tree/ 1/ **** *Landeskategorie
BESONDERE HINWEISE
Erwarten Sie in Sikkim und Bhutan, die sich gerade behutsam dem Tourismus öffnen, nicht immer eine perfekte, dem europäischen Standard entsprechende Ausstattung. Die Straßen sind teilweise in einem schlechten Zustand, so dass manche Überlandfahrt anstrengend sein kann. An einigen Terminen besuchen Sie zusätzlich traditionelle Klosterfeste in Bhutan (s. Termintabelle). Bitte beachten Sie, dass der Programmablauf dieser Termine geringfügig abweichen kann, damit Sie die Klosterfeste bestmöglich miterleben können.
HinflugRückflugPreis


    *Pflichtfeld

    Menü