Sardinien: Wandern

Die Küste der Mittelmeerinsel trägt den Namen „Smaragdküste“ und das zu Recht! Das Meer leuchtet tiefgrün bis türkisfarben an den feinen Sandstränden. Dahinter erstreckt sich eine verwunschene Bergwelt mit tiefen Schluchten und alten Hirtenpfaden, die sich durch Mittelmeermacchia schlängeln. Auf Ihrer 8-tägigen Reise erwarten Sie landschaftliche Vielfalt und kulinarische Höhepunkte gepaart mit sardischer Freundlichkeit.


HÖHEPUNKTE
Wanderung auf der Insel Caprera: zu Fuß das Archipel entdecken
Capo Testa: den nördlichsten Punkt Sardiniens bei einer Wanderung erkunden
sardischer Norden: landschaftliche Einzigartigkeit von smaragdgrünem Meer & bizarren Felsformationen
DAS BESONDERE BEI SKR
Kochkurs bei Maria & Giampiera: sardische Chiusoni herstellen & beim hausgemachten Mittagessen die Spezialitäten genießen
Entspannung im ruhig gelegenen Hotel in der Gallura
idyllische Wanderungen abseits der Touristenpfade

: ITASAR
IHR 4-STERNE-HOTEL „ROCCE SARDE“
befindet sich im Norden Sardiniens, unweit des authentischen Ortes San Pantaleo. Ihre Unterkunft besitzt ein Panorama-Restaurant, einen romantischen Garten sowie eine Poolbar mit großem Pool (April bis Oktober) und kostenlosen Liegen. Die 80 einfach und geschmackvoll eingerichteten Zimmer verfügen über Bad oder Dusche/WC und sind mit Klimaanlage, Sat.-TV, Safe, Telefon und Minibar (gegen Gebühr) ausgestattet. Kostenloses WLAN können Sie in der Lobby und an der Poolbar nutzen. Den Sandstrand Rena Bianca sowie das Ortszentrum von San Pantaleo erreichen Sie in ca. 3 Kilometern bequem mit dem kostenlosen Hotel-Shuttle. Verpflegung: Im Preis enthalten ist das tägliche Frühstück sowie 2 Abendessen im Hotel und ein Kochkurs mit Mittagessen. Am Morgen bedienen Sie sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet. An zwei Abenden werden Sie mit typischen Gerichten aus der nationalen und sardischen Küche verwöhnt. Diese Abendessen werden als 3-Gänge-Menü mit einem Buffet für Vorspeisen und Salate serviert.
IHR FERIENORT SAN PANTALEO
liegt nur wenige Kilometer entfernt von Arzachena und wird von charakteristischen Granitbergen umgeben. Das charmante Bergdorf ist geprägt von kleinen, flachen Häusern in der Altstadt, die zusammen mit der von Oleanderbäumen gesäumten Piazza della Chiesa ein schönes Fotomotiv darstellen. Das Künstlerdorf besticht mit verschiedenen kleinen Werkstätten und Geschäften für beispielsweise Keramik und Holzarbeiten. Daneben laden kleine Bars und Cafés zum Verweilen ein. Zudem können in der Granitbergwelt bei San Pantaleo noch heute Überreste mittelalterlicher Häuser besichtigt werden. Auch individuelle Wanderungen durch die verwunschene Bergwelt sind auf eigene Faust gut zu unternehmen. Für Ihre freien Abende haben Sie die Wahl, in Ihrem Hotel oder einem der lokalen Restaurants zu essen.
Flug nach Olbia
Sie werden am Flughafen von Olbia erwartet. Bei der Fahrt zu Ihrem Hotel gewinnen Sie einen ersten Eindruck von der Schönheit Sardiniens mit ihrer wilden Bergwelt und reichen Natur. Beim ersten Abendessen auf sardischem Boden lernen Sie Ihre Mitreisenden kennen und lassen den Tag gemeinsam ausklingen. (A)
Entlang der Costa Smeralda
Am Morgen lernen Sie Ihre Reiseleitung kennen und brechen zu Ihrer ersten Wanderung auf. Bucht um Bucht wandern Sie entlang der berühmten Smaragdküste, die gleichzeitig den luxuriösesten Teil Sardiniens darstellt. Weiße Strände vor steilen Klippen umspielt von smaragdgrünem Wasser zaubern ein einmaliges Bild. Lassen Sie sich von dieser paradiesischen Landschaft mitreißen (3 km, Gehzeit ca. 2 Std., +/- 100 Höhenmeter). Unterwegs haben Sie die Möglichkeit, individuell zu Mittag zu essen. Fragen Sie Ihre Reiseleitung gerne nach ihrer Empfehlung. (F)
Capo Testa
Sie erkunden heute den nördlichsten Punkt Sardiniens, das Capo Testa. Blicken Sie auf die Nachbarinsel Korsika, die bei schönem Wetter gut sichtbar ist. Vorbei an grotesk aussehenden Felsformationen wandern Sie ins „Mondtal“, Valle della Luna. Das lang gestreckte Tal teilt sich in zwei Felsbuchten und öffnet sich so zum Meer hin. Über Jahrtausende hinweg haben sich durch Wind und Meer kleine Höhlen und interessante Felsformationen gebildet. Manche wollen darin sogar Ähnlichkeiten zu Menschen und Tieren erkennen. Raten Sie selbst mit, was die Gesteine wohl darstellen könnten (ca. 3 km, ca. 2 Std., +/- 100 Hm). Anschließend erkunden Sie das Capo DOrso, „Bärenkap“. Je nach Blickwinkel lässt sich in den erodierten Felsen ein Bär erkennen, der für den Namen des Ortes verantwortlich ist. Freuen Sie sich auf den tollen Ausblick auf das Archipel La Maddalena. (F)
Sardische Spezialitäten
Im Agriturismo Lu Rotu im Hinterland der Insel begrüßen Sie heute Maria und ihre Tochter Giampiera. Gemeinsam ernten Sie im familieneigenen Garten frisches Gemüse und Kräuter für Ihr Mittagessen. In der gemütlichen Küche Ihrer Gastgeber erklären die beiden Frauen Ihnen, wie Chiusoni, eine traditionell sardische Pasta, hergestellt werden. Probieren Sie Ihr Glück und kreieren Sie die kleinen muschelförmigen Nudeln selbst. Nach der Arbeit kommt das Vergnügen, und beim anschließenden Mittagessen unter schattenspendenden Bäumen werden Sie die sardische Spezialität kosten können. Dazu werden typische Antipasti gereicht. Buon appetito! (F/M)
Freizeit
Auf Sie wartet ein freier Tag, den Sie nach Ihren eigenen Wünschen gestalten können. Empfehlenswert ist der handwerkliche Markt, der meist von Juni bis Oktober die Produkte regionaler Künstler anbietet. Fahren Sie mit dem kostenlosen Hotel-Shuttle ins Zentrum von San Pantaleo und stöbern Sie an den Ständen nach Mitbringseln und gastronomischen Leckerbissen. Sonnenanbeter können sowohl am hoteleigenen Pool als auch am Strand Rena Bianca ihrer Sehnsucht frönen. Wer es aktiver mag, erkundigt sich gerne bei der Reiseleitung nach Tipps zu individuellen Wanderungen. (F)
Die Insel Caprera
ist die Zweitgrößte des Archipels von La Maddalena und Ihr heutiges Ziel. Von Ihrem Hotel aus fahren Sie zunächst nach Palau und gehen dort an Bord der Fähre zur Insel La Maddalena. Von hier aus gelangen Sie nach Caprera, das fast unbesiedelt ist. Zusammen mit Ihrer Reiseleitung wandern Sie in den Norden der Insel. Durch unberührte Natur kommen Sie zu den beiden Aussichtspunkten Punta Crucitta und Cala Napoletana. Welch ein Panorama! Wer möchte, kann sich am Strand zwischen wilder Mittelmeermacchia im Meer erfrischen (ca. 4,5 km, ca. 2 Std., +/- 100 Hm). (F)
Um San Pantaleo
Im Norden Sardiniens befindet sich die sogenannte Granit-Region Gallura, zu der auch Ihr Urlaubsort San Pantaleo zählt. Diese erkunden Sie heute bei Ihrer Wanderung. Sie starten an Ihrem Hotel und gehen vorbei an riesigen Felstürmen und durch wilde Mittelmeermacchia bis zum Gipfel des Monte Cugnana (ca. 6 km, ca. 3,5 Std., +/- 300 Hm). Atmen Sie nach Ihrem Aufstieg durch und blicken Sie über die ganz eigene Landschaft zu Ihren Füßen. Am Abend kommen Sie zu einem schmackhaften Abschiedsessen zusammen. (F/A)
Arrivederci!
Ihre aktive Woche auf Sardinien geht zu Ende. Transfer zum Flughafen Olbia und Heimreise. (F)
Hinweise
F= Frühstück, M= Mittagessen, A=Abendessen Programmänderungen vorbehalten!
HINWEISE ZU DEN WANDERUNGEN
Ihr abwechslungsreiches Programm beinhaltet vier Wanderungen mit Gehzeiten von 2-4 Stunden. Gute Kondition und Trittsicherheit sowie gut eingelaufene Wanderschuhe, idealerweise mit Knöchelschutz, sind erforderlich. Empfehlenswert ist zudem die Mitnahme von Wanderstöcken sowie Badekleidung für die Wanderung auf der Insel Caprera.
HinflugRückflugPreis


    *Pflichtfeld

    Menü