Rumänien: Höhepunkte

RUMÄNIEN – Auf dieser 10-tägigen Reise erwarten Sie die dicht bewaldeten Berge und sattgrünen Wiesen, herrschaftlichen Städte und rustikalen Bergdörfer Rumäniens. Entdecken Sie die bunten Moldauklöster der Bukowina und in der idyllischen Region Maramures kleine Holzkirchen. Einen Kontrast zum ländlichen Idyll in Siebenbürgen bietet die Metropole Bukarest. Freuen Sie sich auf die Höhepunkte eines noch weitgehend unentdeckten Landes und treffen Sie auf die aufgeschlossene, herzliche Bevölkerung.


HÖHEPUNKTE
4 x UNESCO Weltkulturerbe: Altstadt von Schäßburg, Kirchenburgen in Siebenbürgen, Moldauklöster & Holzkirchen im Norden
sagenhafte Landschaftskulisse
kontrastreiche Hauptstadt Bukarest

DAS BESONDERE BEI SKR
Treffen mit einer orthodoxen Nonne im Kloster Moldovita
Abendessen bei einer Bauernfamilie
Besichtigung mit einem Pfarrer Vasile Chindiris in Bogdan Voda
Besuch eines Bärenreservats

: RORHOE
Buna ziua, Bukarest
Flug nach Bukarest. Am Flughafen werden Sie von Ihrer Reiseleitung erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht. Am Abend kehren Sie in ein schönes Restaurant in einem historischen Gebäude in der Altstadt ein. Dabei lernen Sie Ihre Mitreisenden und die Reiseleitung näher kennen und können sich gemeinsam auf die bevorstehenden Tage einstimmen. 1 Nacht in Bukarest. (A)
Von Bukarest nach Hermannstadt
Morgens entdecken Sie Bukarest, die Hauptstadt Rumäniens, mit dem Athenäum, dem königlichen Palast, der Patriarchenkirche sowie dem Sitz des rumänisch-orthodoxen Oberhaupts. Der monumentale Parlamentspalast des 80er-Jahre-Baus war das Prestigeprojekt des Diktators Nicolae Ceausescu und ist heute Sitz der Parlamentskammern (Außenbesichtigung). Auf dem Weg nach Hermannstadt (Sibiu), besichtigen Sie das Kloster Cozia, das von Mircea dem Alten, dem Großvater Draculas, gestiftet wurde. 1 Nacht dort. (F)
Auf den Spuren der Sachsen
Hermannstadt erwartet Sie mit seinem wunderschönen Altstadt-Ensemble am Großen Ring. Sie schlendern vorbei an mittelalterlichen Häusern und über die Lügenbrücke. Vorsicht! Der Legende nach stürzt die Brücke ein, wenn beim Überqueren eine Lüge gesprochen wird. Abends fahren Sie aufs Land, ins kleine Bergdorf Budenbach (Sibiel), wo Sie bei einer Bauernfamilie essen. Der selbstgebrannte Schnaps ist eine lokale Spezialität. Heute übernachten Sie auf dem Land in einem kleinen Gasthaus in Budenbach. (F/A)
Birthälm und Schäßburg
Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg nach Birthälm (Biertan), wo Sie die größte Kirchenburg des Landes (UNESCO Weltkulturerbe) besichtigen. Anschließend brechen Sie nach Schäßburg (UNESCO Weltkulturerbe) auf, das in Rumänien Sighisoara genannt wird und mit mittelalterlichen Gassen und Häusern punktet. Die beste Art, die Stadt zu erkunden, ist ein Spaziergang durch die Altstadt mit ihren Türmchen, Toren und mit Geranien behangenen Fenstern. Bei Ihrem Rundgang zeigt Ihre Reiseleitung Ihnen die schönsten Ecken. 1 Nacht in Schäßburg. (F)
Tradition und Handwerk
Das Dorf Corund ist für seine Keramikwaren bekannt. Beim Besuch einer Töpferei und Weberei machen Sie sich mit dem lokalen Kunsthandwerk vertraut. Anschließend lassen Sie sich in einem traditionelle Pferdewagen durch das Dorf kutschieren, wie ihn heute noch rumänische Bauern nutzen. Danach erwartet Sie Neumarkt (Targu Mures). Die Stadt mit dem schönen Rosenplatz ist ein Juwel des Jugendstils und eine echte Augenweide. Rundherum liegen schmucke Bauwerke, die eine schöne Kulisse für einen Zwischenstopp auf dem Weg nach Bistritz (Bistrita) bilden. Hier verbringen Sie zwei Nächte. (F)
Ausflug nach Maramures
Die Region ist bekannt für ihren ländlichen Charme und für ihre Holzkirchen, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Im „Museum der rumänischen Bäuerin“ erfahren Sie allerhand über die Traditionen und Bräuche des Landes. Die pittoresken Dörfer dieser ländlichen Region und die bodenständige Lebensweise der Einwohner scheinen aus einer anderen Zeit zu stammen. Nicht nur die Schönheit der Region und die besondere Atmosphäre lohnen den Besuch, sondern auch die filigrane, kleine Holzkirche im Dorf Bogdhan Voda, wo Ihnen ein Pfarrer seine Wirkstätte zeigt. (F)
Moldauklöster
Über den Tihuta-Pass erreichen Sie die Bukowina und besichtigen das Kloster Moldovita (UNESCO Weltkulturerbe). Die Außenwand des Klosters ist über und über mit bunten Fresken verziert. Sie treffen auf eine der hier lebenden Nonnen und lassen sich von ihr in die Bedeutung der Symbole und Darstellungen einweihen. Am Nachmittag steht Ihnen ein weiteres Highlight Ihrer Reise bevor: das Kloster Voronet (UNESCO Weltkulturerbe). Das wohl berühmteste Moldaukloster erregt durch den einzigartigen Blauton in den Verzierungen große Aufmerksamkeit. 1 Nacht in Piatra Neamt. (F)
Kirchenburg Tartlau und Kronstadt
Durch die malerische Landschaft der Bicaz-Klamm fahren Sie zurück nach Siebenbürgen. Unterwegs passieren Sie den Mördersee, der trotz des unheimlichen Namens eine wunderschöne Kulisse für Fotos bietet. In Tartlau (Prejmer) sehen Sie die vielleicht schönste Kirchenburg Rumäniens (UNESCO Weltkulturerbe). Der Deutschritterorden ließ sie im 13. Jahrhundert errichten, um Kronstadt zu verteidigen. Die wabenartigen Burgmauern beherbergen über 250 Zimmer – eins für jede Familie des Dorfes – sowie die abschreckende „Todesorgel“, eine Art frühes Maschinengewehr. Anschließend besichtigen Sie genau die Stadt, die einst so massiv verteidigt wurde: Kronstadt, auch Brasov genannt. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt besuchen Sie u.a. die „Schwarze Kirche“. 2 Nächte in Ihrem zentralen Hotel in Kronstadt. (F)
Bären und ein dunkles Schloss
Nach dem Frühstück besuchen Sie ein Naturreservat, das zum Schutz ehemaliger Tanz- und Zirkusbären errichtet wurde. Die misshandelten Tiere werden hier aufgenommen und versorgt. Danach unternehmen Sie eine leichte Wanderung im Naturpark Piatra Craiului. Der Weg führt Sie entlang zerklüfteter Kalksteinfelsen und saftiger Wiesen. An Ihrem Ziel besichtigen Sie die Törzburg (Bran), die als Draculas dunkles Schloss bekannt ist. Im Pfarrhaus oder im Garten (je nach Wetter) der schönen Kirchenburg Wolkendorf (Vulcan) genießen Sie ein typisches Abendessen mit Wein. Der perfekte Moment, um Ihre Reise ausklingen und die vergangenen Tage gemeinsam in Ihrer Gruppe Revue passieren zu lassen. (F/A)
Heimreise
Nach einer erlebnisreichen Woche fliegen Sie mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck zurück nach Deutschland. (F)
Hinweise
F=Frühstück, A=Abendessen Programmänderungen vorbehalten
IHRE UNTERKÜNFTE
Ort / Unterkunft / Kategorie* / Nächte (Änderungen vorbehalten) Bukarest / Hotel Union Plaza / **** / 1Hermannstadt /Hotel Hermanns / **** / 1Budenbach / Reghina Popa / Gästehaus / 1Schäßburg /Hotel Double Tree byHilton Cavaler / HotelCentral Park / *** / 1Bistritz / Hotel Coroana de Aur / **** / 2Piatra Neamt / Hotel Central Plaza / **** / 1Kronstadt / Hotel Kolping / *** / 2 *Landeskategorie
HinflugRückflugPreis
19.05.202328.05.20231799,- €
26.05.202304.06.20231899,- €
02.06.202311.06.20231799,- €
09.06.202318.06.20231799,- €
21.07.202330.07.20231899,- €
28.07.202306.08.20231899,- €
04.08.202313.08.20231899,- €
18.08.202327.08.20231899,- €
01.09.202310.09.20231799,- €
29.09.202308.10.20231799,- €


    *Pflichtfeld

    Menü