Rom: Geheimtipps mit einer Kennerin

Entdecken Sie die „Ewige Stadt“ außerhalb der touristischen Hochsaison, wenn Rom seinen Bürgern gehört. Während Ihrer 8-tägigen Reise besuchen Sie die Hauptsehenswürdigkeiten, aber auch verstecktere, sehenswerte Ziele. Ein besonderes Thema begleitet Sie durch jeden Tag. Sie berühren alle wichtigen Bereiche der Stadt, so dass sich die Besichtigungen wie Mosaiksteinchen am Ende Ihres Aufenthalts zu einem Bild zusammenschließen.


HÖHEPUNKTE
vom Kapitolshügel aus das Forum Romanum & die Tiberinsel überblicken
Meisterwerke von Leonardo da Vinci, Michelangelo & Raffael bestaunen
antike Geschichte hautnah in den Räumen der Kaiservilla erleben
DAS BESONDERE BEI SKR
Rom außerhalb der touristischen Saison, wenn die Stadt ganz den Römern gehört
mit unserer einmaligen Reiseleiterin Edith Schaffer die „Ewige Stadt“ entdecken
bezauberndes Trastevere: durch verwinkelte Gassen schlendern

: ITAROG
WOHNEN IM KLOSTERHOTEL „SUORE DI SANTA BRIGIDA“
Das Klosterhotel liegt inmitten eines Villenviertels. Die einladende Eingangsterrasse, der schöne, weitläufige Garten und die zwei Dachterrassen bieten Oasen der Erholung. Das Haus wird gastfreundlich von den Ordensschwestern der Hl. Birgitta geführt. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie das Stadtzentrum in 10–20 Minuten. Die Zimmer sind zweckmäßig und freundlich eingerichtet und verfügen über Bad oder Dusche/ WC, Telefon, TV, Klimaanlage/Heizung. Zum Haus gehört ein Gemeinschaftsraum und eine Kapelle.Verpflegung: Im Reisepreis enthalten sind Frühstück und 5 Hauptmahlzeiten. Morgens erwartetSie ein erweitertes italienisches Frühstück und an5 Abenden ein 3-Gang-Menü im Hotel.
Anreise
Herzlich Willkommen in „bella Roma“! Reisen Sie eigenständig oder mit dem SKR-Transfer-Angebot zu Ihrem Klosterhotel an. Nachdem Sie Ihr Zimmer bezogen haben, treffen Sie sich gegen 17 Uhr mit Ihren Mitreisenden und Ihrer Reiseleiterin. Ein Rundgang durch Ihre Unterkunft und ein Bildvortrag bereiten Sie ideal auf die kommenden Tage vor. Am Abend genießen Sie das erste gemeinsame Essen mit Ihren Mitreisenden. (A)
Etrusker – Ahnherren der „Ewigen Stadt“
Ihr erstes Ziel des Tages ist das Museum Villa Giulia. Einst eine päpstliche Sommerresidenz, beherbergt das wunderschöne Gebäude eine der reichsten Etrusker-Sammlungen der Welt: Grabbeigaben wie Schmuck bringen Ihnen das geheimnisvolle Volk näher. Weiter geht es zur „Porta del Popolo“ und dem gleichnamigen Platz. Stellen Sie sich vor, wie einst zahlreiche Besucher die Stadt durch diesen repräsentativen Bogen betraten. Ein Höhepunkt Ihrer Reise ist die Spanische Treppe. Bereits im 17. und 18. Jahrhundert galt sie als Treffpunkt für wohlhabende Engländer auf ihrer „grand tour“ und versammelt noch heute Reisende aus aller Welt. In der „Casa di Goethe“ erhalten Sie anschließend Einblick in Goethes Italienreise von 1786 bis 1788 sowie seine Zeit in Rom selbst. (F)
Roms Geburtsstunde
Sie beginnen Ihren Tag im Pantheon, dem besterhaltensten Tempelbau der altrömischen Welt. Nur kurze Zeit nach seiner Erbauung brannte das Pantheon im Jahre 80 nach Chr. ab. Das Gebäude, wie Sie es heute bestaunen, ließ daraufhin Kaiser Hadrian zwischen 120 und 125 n. Chr. neu errichten. Ihr nächstes Ziel ist einer der sieben Hügel Roms, der „Monte Capitolino“ mit Michelangelos Rathausplatz im Herzen der Stadt. Genießen Sie einen einmaligen Blick über das Forum Romanum und die Tiberinsel. Der Vormittag klingt in den Gassen des ehemaligen Judenghettos aus. Einst durch Armut geprägt, ist es gegenwärtig ein buntes und lebendiges Viertel. Schlendern Sie durch die Gassen und erleben Sie das authentische Rom. Den restlichen Tag gestalten Sie bis zum gemeinsamen Abendessen ganz nach Ihren individuellen Wünschen. Am Abend erwartet Sie ein schmackhaftes Essen in Ihrem Klosterhotel. (F/A)
Vatikan
Genießen Sie heute die Schätze der Vatikanischen Museen außerhalb der touristischen Saison! Sie begegnen Leben und Werk der drei Meister: Leonardo da Vinci, Michelangelo und Raffael. Auf Sie wartet zudem die Sixtinische Kapelle mit Michelangelos weltberühmter Deckenmalerei. Staunen Sie über die künstlerische Interpretation zur Erschaffung der Welt, basierend auf neun Ereignissen aus dem Buch Genesis. Der Weg führt Sie schließlich in den Petersdom. Die größte Kirche der Welt wurde in 220 Jahren erbaut und beschäftigte namhafte Künstler wie Bramante und Raffael. Bei einem Abendessen im Klosterhotel klingt Ihr Tag aus. (F/A)
Imperium Romanum und Badehäuser
Vormittags haben Sie die Möglichkeit, an der Papst-Generalaudienz teilzunehmen, sofern der Papst in der Stadt ist. Nachmittags erkunden Sie die Reste des größten Thermenkomplexes des Römischen Imperiums und die zugehörigen Museen: im Palazzo Massimo finden sich spektakuläre altrömische Skulpturen und kostbare Mosaikfußböden. Lassen Sie sich außerdem von dem „irdischen Paradiesgärtlein“, das vor über 2.000 Jahren an die Wände des Sommerspeisesaals der Kaiserin Livia, Frau des Augustus, gemalt wurde, verzaubern! Die U-Bahn bringt Sie danach zum Kolosseum (Außenbesichtigung). In aufwendiger Renovierungsarbeit wurde die Außenfassade des mächtigen Bauwerks von den Zeichen der Zeit befreit und erstrahlt so nun wieder im ursprünglichen weißen Glanz. Abends entscheiden Sie individuell, wo Sie essen möchten. Sprechen Sie Ihre Reiseleiterin gerne auf persönliche Tipps an. (F)
Mosaikkunst und Papstbasiliken
Wie ein roter Faden begleitet Sie heute die Symbolkraft früher christlicher Mosaiken: In der Umgebung des Klosters liegt das Grabmausoleum der Kaisertochter Constanza aus dem 4. Jahrhundert. Ein weiteres Ziel ist die Basilika des Laurentius (6 Jh.). Sie gilt als wahres Schmuckstück unter den sieben Pilgerkirchen in Rom. Am Nachmittag besuchen Sie die älteste christliche Basilika der Welt, St. Johann im Lateran, mit dem ältesten noch aktiven christlichen Taufort. Das Innere der Kirche wurde vom bekannten Barockarchitekten Borromini umgestaltet und beeindruckt besonders durch über vier Meter große Apostelfiguren aus Marmor. (F/A)
Erfinder des Barock“: Caravaggio, Bernini und Borromini
Sie beginnen den Tag vor Berninis sinnlicher „Verzückung der heiligen Theresa von Avila“. Der Weg führt Sie zu zwei zauberhaften Kleinoden, den Ordenskirchen der genial begabten Künstler Bernini und Borromini. Lassen Sie sich anschließend überraschen vom Trevi-Brunnen als spätbarocker Inszenierung von Wasser. Danach erwartet Sie der herrschaftliche Palazzo Altemps, in dem u.a. Bernini antike Statuen restaurierte. Außerdem begegnen Sie den lebensnahen Werken Caravaggios, beispielsweise in der französischen Nationalkirche S. Luigi dei Francesi. Genießen Sie ein letztes Mal ein gemeinsames Abendessen in Ihrem Klosterhotel. (F/A)
Abreise
Arrivederci, Roma!“ Nach einer erlebnisreichen Zeit reisen Sie heute zurück. (F)
Hinweise
F = Frühstück, M = Mittagessen, A = AbendessenProgrammänderungen vorbehalten!
HinflugRückflugPreis


    *Pflichtfeld

    Menü