Portugal: Mit Flair

Auf dieser 10-tägigen Reise erleben Sie die Schönheiten des Landes von Porto bis Lissabon. Die beiden großen Städte, kleine malerische Orte, imposante Klöster, der „Märchenwald“ von Buçaco und die bekannte Universität von Coimbra werden Sie beeindrucken. Dabei wohnen Sie in ausgesuchten Hotels, die durch ihren Charme eine besondere Atmosphäre schaffen. Lassen auch Sie sich von der Vielfalt Portugals begeistern!


HÖHEPUNKTE:
6 x UNESCO Weltkulturerbe: historische Altstädte von Porto & Guimarães, Universität von Coimbra, Klöster von Tomar & Batalh, Wallfahrtsort Bom Jesus
eindrucksvolle Hauptstadt Lissabon mit dem Jerónimos-Kloster & dem Torre de Bélem (2 x UNESCO Weltkulturerbe)
malerisches Aveiro – das Venedig Portugals
hübsches Städtchen Amarante
DAS BESONDERE BEI SKR:
charmante, landestypische Unterkünfte
Besuch einer Portweinkellerei mit Weinprobe in Portos Vorort Vila Nova da Gaia & eines Weingutes im Douro-Tal
traditionsreiche Stadt Viana do Castelo
herrliches Naturgebiet Buçaco
stimmungsvoller Ort Óbidos
Zeit für individuelle Entdeckungen

: PTRPOF
Sem bem-vindo!
Sie fliegen mit Lufthansa von Frankfurt/M. nach Porto. Am Flughafen werden Sie erwartet und zu Ihrem Boutique-Hotel Da Música gebracht. Das moderne Hotel wurde in der alten Markthalle „Mercado do Bom Successo“ errichtet. Beim gemeinsamen Abendessen lernen Sie Ihre Mitreisenden und Ihre Reiseleitung kennen. 3 Nächte in Porto. (A)
Wunderschönes Porto
Bei einer halbtägigen Stadtführung lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des mittelalterlichen Portos (UNESCO Weltkulturerbe) kennen: den Torre dos Clérigos (Außenbesichtigung), einen der höchsten Kirchtürme des Landes, den herrschaftlichen Börsenpalast (inkl.), den mit blau-weißen Azulejos geschmückten Bahnhof S. Bento und die bekannte Einkaufsstraße Santa Catarina. Sie spazieren entlang der alten Hafenkais durch das Ribeira- Viertel, in welchem Porto sich von seiner malerischsten Seite zeigt. Anschließend erkunden Sie die Stadt vom Wasser aus. Bei einer Bootsfahrt über den Douro (ca. 45 Min.) genießen Sie herrliche Blicke auf die Stadt. Danach erfahren Sie bei einem Besuch in einer Portweinkellerei im Vorort Vila Nova de Gaia Wissenswertes rund um den berühmten Wein. Natürlich darf eine Kostprobe nicht fehlen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Lassen Sie den Abend in einem typischen Restaurant ausklingen und nutzen Sie die Metro zurück zum Hotel (nicht inkl.). (F)
Viana do Castelo, Guimarães und Braga
Bis kurz vor die spanische Grenze und tief in die Geschichte des Landes führt Sie der Ausflug in das grüne Umland Portos. Der alte Fischerort Viana do Castelo ist durch den Kabeljaufang vor Neufundland reich geworden. Heute ist die Stadt mit ihrem lebhaften Fischereihafen für ihre reizvolle Architektur bekannt. Die „Wiege der Nation“ steht aber in Guimarães, der ersten Hauptstadt des Landes (UNESCO Weltkulturerbe). Die Stadt besticht mit ihrer gut erhaltenen Altstadt und den schmalen Gassen. Den Abschluss des Tages bildet Braga mit seiner Wallfahrtskirche Bom Jesus do Monte, die hoch oben auf einem Berg thront. Die Kirche zählt zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Portugals. (F).
Hübsches Amarante und Weingut im Douro-Tal
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Amarante und spazieren entlang der pittoresken Häuser des Flussufers zur bekannten romanischen Brücke. Die Klosterkirche São Gonçalo ist im Renaissance-Stil erbaut und besticht durch ihre Heiligenstatuen. Berühmt ist die Stadt für ihr süßes Gebäck, wie die Papos de Anjo. Probieren Sie dieses in einer der zahlreichen Konditoreien (nicht inkl.). Im Anschluss besuchen Sie eine Quinta, ein privates Weingut im Douro-Tal, welches zu den schönsten Regionen Portugals gehört und für sein terrassenartiges Weinland bekannt ist. Auf dem Landgut wird Ihnen die Herstellung des Weins erklärt und Sie nehmen an einer Weinprobe teil. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Schlosshotel in Anadia. Der restaurierte, elegante Palast liegt nördlich von Coimbra. Es erwarten Sie Antiquitäten, hohe Decken und Zimmer im Art-Déco- Stil. Nutzen Sie den restlichen Tag im Spa des Hotels mit Hallenbad, Sauna, Türkischem und Japanischem Bad (gegen Gebühr). Bei schönem Wetter können Sie sich auch im Außenpool erfrischen oder Sie spazieren durch die großzügige Gartenanlage. 2 Nächte in Anadia. (F/A)
Lagunenstadt Aveiro und die Serra do Buçaco
Die malerische Stadt Aveiro mit ihren bunt gemusterten Gondelbooten, den Moliceros, und den natürlichen Lagunen bietet eine wunderschöne Bilderbuchkulisse. Daher wird die Stadt auch „Venedig Portugals“ genannt. Danach fahren Sie in das Naturgebiet Buçaco. Hier unternehmen Sie einen herrlichen Spaziergang vom heutigen Palasthotel entlang von skurrilen Bäumen. Seefahrer brachten 400 heimische und aus dem Atlantikgebiet stammende Pflanzenarten mit, so dass Buçaco auch als Märchenwald bezeichnet wird. (F/A)
Universitätsstadt Coimbra und Tempelritterstadt Tomar
Bei einem Spaziergang in Coimbra spüren Sie die lebendige Atmosphäre der altehrwürdigen Studentenstadt. Sie besuchen die älteste Universität Portugals (UNESCO Weltkulturerbe), die auf einem Hügel über der Stadt thront. Ihre Reise führt Sie weiter in die Tempelritterstadt Tomar. Beeindrucken wird Sie das berühmte Christusritterkloster (UNESCO Weltkulturerbe), das Wahrzeichen der Stadt. Schließlich erreichen Sie Batalha. Ihr kleines, charmantes Hotel liegt im Herzen der Stadt. Wir empfehlen Ihnen ein portugiesisches Abendessen im Hotelrestaurant mit einem traumhaften Blick auf die Klosteranlage. 1 Nacht in Batalha. (F)
Kloster Batalha, Fischerort Nazaré und malerisches Óbidos
Sie besichtigen das Kloster Batalha, den größten Klosterbau Portugals (UNESCO Weltkulturerbe), im gotisch-manuelinischen Stil. Mittags spazieren Sie durch den schönen Fischerort Nazaré mit seinen engen Gassen und dem langen Strand. Anschließend besuchen Sie den stimmungsvollen Ort Óbidos. Die malerischen Straßen und blumengeschmückten Häuser laden zu einem Bummel ein. Am Abend erreichen Sie Lissabon, wo Sie im Zentrum der Hauptstadt, in einem historischen Gebäude, das sich seinen altertümlichen Charme bewahrt hat, wohnen. 3 Nächte dort. (F)
Lissabon – weiße Stadt am Tejo
Auf mehreren Hügeln gelegen, lernen Sie Lissabon bei einer Führung kennen. Von der bekannten Statue Marques de Pombal spazieren Sie zum historischen Rossio-Platz. Das Alfama-Viertel, die berühmte Altstadt mit ihren maurischen Gassen und fantastischen Blicken über die Stadt, wird Sie begeistern. Dann spazieren Sie durch Belém, das zur Ehrung ruhmreicher Jahre der portugiesischen Geschichte gebaut wurde. Sie passieren das berühmte Jerónimos-Kloster (inkl.) und den Belém-Turm (Außenbesichtigung) (beide UNESCO Weltkulturerbe) mit venezianisch verzierten Balkonen. (F)
Die portugiesische Riviera
Sie erkunden heute das Umland Lissabons. Zunächst fahren Sie zum Cabo da Roca, dem westlichsten Punkt Europas, der einen fantastischen Blick auf die eindrucksvolle, schroffe Landschaft bietet. Dann unternehmen Sie eine Panoramatour durch die mondänen Badeorte Cascais und Estoril an der „Portugiesischen Riviera“, wo mehrere Königsfamilien während des Zweiten Weltkrieges lebten. Am Nachmittag können Sie Lissabon auf eigene Faust erkunden. Lassen Sie den Urlaub in einer typischen Churrasqueira mit einem leckeren Barbecue ausklingen. (F/A)
Adeus Portugal!
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. (F)
HINWEIS
F = Frühstück, A = Abendessen Programmänderungen vorbehalten
IHRE UNTERKÜNFTE
Ort Unterkunft Nächte Sterne*Porto Hotel Da Música / Hotel Vila Galé Ribeira 3 ****Anadia Curia Palace Hotel Spa & Golf 2 ****Batalha Hotel Lis Batalha Mestre Alfonso Domingues 1 ****Lissabon Hotel Turim Restauradores 3 *** *Landeskategorie / Änderungen vorbehalten
HinflugRückflugPreis


    *Pflichtfeld

    Menü