Portugal: Kompakt erleben

Die Landschaft zwischen den Flüssen Douro und Tejo bietet Ihnen viele landschaftliche Kontraste, hübsche Städtchen, schöne Strände und großartige Klosteranlagen. Ihre 8-tägige Reise führt Sie durch Mittelportugal – von den Metropolen Porto nach Lissabon. Dabei erfahren Sie viel über Geschichte, Traditionen und Kulinarik; Sie erleben nicht nur die Höhepunkte, sondern auch einen intensiven Einblick in die Kultur des Landes.


HÖHEPUNKTE:
6 x UNESCO Weltkulturerbe: historische Altstadt von Porto, ehemaliger Königssitz Sintra, Universität zu Coimbra, die Klöster in Tomar, Batalha & Alcobaça
beeindruckende Hauptstadt Lissabon mit dem Jerónimos-Kloster & dem Torre de Bélem (2 x UNESCO Weltkulturerbe)
Besuch einer Portweinkellerei
DAS BESONDERE BEI SKR:
bezauberndes Aveiro – das Venedig Portugals
einzigartige Ausblicke vom Aussichtspunkt Miradouro de Santa Catarina in Lissabon
Fotostopp am Serra do Pilar mit einem traumhaften Blick auf Porto und das Douro-Tal
portugiesische Spezialitäten bei einem Mittagessen in Lissabon

: PTRPOK
Seja bem-vindo!
Flug nach Porto. Am Flughafen werden Sie erwartet und zu Ihrem Hotel in Porto gebracht, wo Sie die nächsten zwei Nächte verbringen. Beim gemeinsamen Abendessen in einem Restaurant lernen Sie Ihre Mitreisenden sowie Ihre Reiseleitung kennen. (A)
Bezauberndes Porto
Die auf den Anhöhen an der Mündung des Flusses Douro gelegene Stadt Porto lernen Sie auf einer halbtägigen Führung kennen (UNESCO Weltkulturerbe). Die mittelalterliche Stadt besticht durch ihre historischen Gebäude, bemerkenswerten Denkmäler und berühmten Portweinhäuser, die den Hang des Ortes Vila Nova da Gaia dominieren. Begeistern werden Sie der bekannte Börsenpalast (inkl.), der Clérigos-Turm (Außenbesichtigung), einer der höchsten Kirchtürme des Landes, die romanische Kathedrale (Außenbesichtigung) und der mit Azulejos geschmückte Bahnhof S. Bento. Anschließend besuchen Sie eine Portweinkellerei und erfahren Wissenswertes über die Herstellung des Weins. Kostprobe gefällig? Bei einer Bootsfahrt auf dem Douro (ca. 45 Min.) lernen Sie die Silhouette der Stadt vom Wasser aus kennen. Den Rest des Tages haben Sie Zeit, die Stadt individuell zu entdecken. Lassen Sie den Abend in einem der typischen Lokale, die fußläufig vom Hotel zu erreichen sind, ausklingen. (F)
Lagunenstadt Aveiro und Universitätsstadt Coimbra
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Aveiro, dem „Venedig Portugals“. Die Stadt gilt als eines der schönsten Reiseziele Portugals. Bunt gemusterte Moliceros (gondelartige Boote) und natürliche Lagunen bieten eine malerische Kulisse. Am Nachmittag erreichen Sie Coimbra, das im Mittelalter Hauptstadt des Königreiches und während der Renaissance zu einem Ort des Wissens wurde. Heute ist es die wichtigste Universitätsstadt des Landes. Sie besuchen die alte Universität (UNESCO Weltkulturerbe), die Sie beeindrucken wird. 1 Nacht in Coimbra. (F)
Templerritterstadt Tomar, Wallfahrtsort Fátima und Kloster Batalha
Der erste portugiesische Großmeister des Templerordens, Gualdim Pais, gründete die mächtige Burg in Tomar und errichtete in ihren Mauern das heute berühmte Christusritterkloster (UNESCO Weltkulturerbe). Das Wahrzeichen der Stadt besticht mit seinen verschiedenen Stilelementen, die sich aufgrund jahrhundertelanger Veränderungen in diesem Kloster vereinen. Bemerkenswert ist die große Ansammlung von Kreuzgängen! Anschließend fahren Sie nach Fátima, eines der größten Zentren des Marienkults in Portugal. Dann besichtigen Sie den Ort Batalha mit dem größten Klosterbau Portugals (UNESCO Weltkulturerbe). Es wurde im gotisch-manuelischen Stil errichtet und ist ein Denkmal der portugiesischen Unabhängigkeit. 1 Nacht in Batalha. (F)
Kloster Alcobaça, Fischerort Nazaré und pittoreskes Óbidos
Anlässlich des Sieges über die Mauren wurde das Zisterzienserkloster Alcobaça 1178 erbaut (UNESCO Weltkulturerbe). Im Mittelalter gehörte es zu den reichsten Klöstern Europas. Zu den sehenswertesten Bereichen des Klosters zählen die Kreuzgänge, das Refektorium und die riesige Küche, durch die ein Flussarm geleitet wird. Mittags spazieren Sie durch den schönen Fischerort Nazaré mit seinen engen Gassen und dem langen Strand. Sie haben die Möglichkeit, in einem der lokalen Restaurants zu speisen. Anschließend besuchen Sie den stimmungsvollen Ort Óbidos. Die malerischen Straßen und weißgekalkten, blumengeschmückten Häuser laden zu einem Bummel ein. Der gesamte Ort ist noch von einer Stadtmauer umgeben. Am Abend erreichen Sie die Hauptstadt Lissabon. 3 Nächte dort. (F)
Hauptstadt Lissabon
Freuen Sie sich auf Lissabon, die weiße Stadt am Tejo. An der Mündungsbucht des Rio Tejo und auf mehreren Hügeln gelegen, lernen Sie die Stadt unter fachkundiger Führung kennen. Vormittags entdecken Sie die Statue Marques de Pombal, den historischen Rossio-Platz und das Alfama-Viertel mit seinen engen Gassen, die zum bekannten Kastell St. George hinaufführen. Eine einzigartige Sicht über die Stadt können Sie auf dem Miradouro de Santa Catarina genießen, bevor Sie sich mittags in einem landestypischen Restaurant stärken. Dann spazieren Sie durch das Stadtviertel Belém, das zur Ehrung ruhmreicher Jahre der portugiesischen Geschichte gebaut wurde. Sie passieren das berühmte Jerónimos-Kloster (inkl.) und den Belém-Turm (Außenbesichtigung) (beide UNESCO Weltkulturerbe) mit venezianisch verzierten Balkonen. Zum Abschluss des Tages führt Ihr Weg unter der Ponte 25 de Abril entlang, Europas längster Hängebrücke, mit Blick auf die beachtliche Christus-Statue. (F/M)
Sintra, Cabo da Roca, Cascais und Estoril
Sie erkunden heute das Umland Lissabons, das mit einer wundervollen Landschaft und einer Vielfalt an Pflanzenarten besticht. Das Städtchen Sintra (UNESCO Weltkulturerbe) lockt mit seinen zahlreichen Palästen, Villen und Parks. Der Adel und die Wohlhabenden zogen die Stadt dem heißen Sommer Lissabons vor und konnten von hier zu den Jagden und Ausritten in die herrliche Natur starten. Sie besichtigen eine dieser Residenzen, den Palacio da Vila, den ehemaligen Sommersitz der portugiesischen Könige. Er gilt als das Wahrzeichen Sintras. Ihr Rundgang führt Sie durch verschiedene Säle mit interessanten Deckengemälden und Wappen. Höhepunkt ist der arabische Saal, der mit weißen, blauen und grünen Azulejos verkleidetet ist. Schließlich gelangen Sie zum Cabo da Roca, dem westlichsten Punkt Europas, mit einem fantastischen Blick auf die eindrucksvolle, schroffe Landschaft. Nach einer Panoramafahrt entlang der „Portugiesischen Riviera“ mit den mondänen Badeorten Cascais und Estoril, Rückzugsort der reichen Oberschicht des Landes, kehren sie nach Lissabon zurück. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit für eigene Erkundungen in Lissabon. Lassen Sie den Urlaub in ein
Adeus Portugal!
Heute heißt es Abschiednehmen. Transfer zum Flughafen nach Lissabonund Rückflug nach Deutschland. (F)
HINWEISE
F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen Programmänderungen vorbehalten
IHRE UNTERKÜNFTE
Ort Unterkunft Nächte Sterne*Änderungen vorbehalten) Porto Hotel Moov Porto Centro / ** Hotel Moov Porto Norte 2 **Coimbra Hotel Dona Ines 1 ***Batalha Hotel Mestre Afonso 1 **** DominguesLissabon Hotel Expo Astória 3 *** *Landeskategorie / Änderungen vorbehalten
HinflugRückflugPreis


    *Pflichtfeld

    Menü