Polen: Impressionen

POLEN – Auf dieser 10-tägigen Busrundreise ab/bis Berlin durch Polen erleben Sie die Höhepunkte der Regionen Danzig, Masuren und Pommern. Lassen sich von den eindrucksvollen gotischen und barocken Städten des Landes faszinieren und nutzen Sie die wunderbare Möglichkeit, im Ausgleich zu den Stadtbesichtigungen auch die Schönheit der Natur in Masuren zu genießen. Kommen Sie mit uns nach Polen und entdecken Sie die Vielfalt des Landes!


HÖHEPUNKTE
idyllische Seenlandschaft Masurens inkl. Stakenbootsfahrt
UNESCO Weltkulturerbe: Deutschordensschloss Marienburg (Malbork) und historische Altstadt von Thorn (Torun)
eindrucksvolle Hansestadt Danzig
DAS BESONDERE BEI SKR
Wanderung im Naturschutzgebiet Zakret
Begegnung mit dem Besitzer des nachhaltigen Landgutes Wasowo inkl. Verkostung & Abendessen
Einblicke in die traditionelle Keramik-Kunst der Kaschuben
3 Nächte in einem Landhotel am Fluss Krutynia

: PLRIMP
Lebhaftes Posen (Poznan)
Nach Ihrer individuellen Anreise werden Sie gegen 13:30 Uhr am Berliner Ostbahnhof in Empfang genommen. Mit dem Bus starten Sie Ihre Reise in Richtung Posen (Poznan) und machen unterwegs Halt auf dem Landgut Wasowo. Hier haben Sie die Möglichkeit, einige der angebauten Produkte zu verkosten. Der Besitzer des Gutes erzählt Ihnen anschließend Interessantes über den ökologischen Anbau seiner Produkte. Später erwartet Sie ein erstes gemeinsames Abendessen auf dem Landgut, bei dem Sie Ihre Reiseleitung und Mitreisenden näher kennenlernen. Danach Weiterfahrt nach Posen. 1 Nacht dort. (A)
Von Posen über Gnesen (Gniezno) nach Thorn (Torun)
Nach dem Frühstück beginnt der Tag mit einer Stadtführung in der historischen Altstadt von Posen. In Gnesen (Gniezno) erwartet Sie bereits der Dom, welcher auch als Krönungskirche der polnischen Könige bekannt ist. Ihr Tagesziel ist die prachtvolle alte Hansestadt Thorn (Torun), seines Zeichens UNESCO Weltkulturerbe. Die an der mittleren Weichsel gelegene Stadt bietet eines der eindrucksvollsten gotischen Stadtensembles des Landes. Nach einem Spaziergang zum monumentalen Altstädtischen Rathaus führt Sie Ihre Reiseleitung in ein gemütliches Restaurant. Lassen Sie den Abend mit Borschtsch, Piroggen und Co. ausklingen. 1 Nacht in Thorn. (F/A)
Auf den Spuren von Kopernikus
Heute begeben Sie sich auf die Spuren des in Thorn geborenen Nikolaus Kopernikus. Bestaunen Sie bei einer Stadtführung die gotischen Gebäude, Plätze und Straßen der Stadt. Sie haben Lust auf eine süße polnische Spezialität? Probieren Sie doch einmal die berühmten Thorner Lebkuchen! Über Allenstein (Olsztyn) geht es anschließend nach Kruttinnen (Krutyn), wo der Wald romantischem Wiesen- und Weideland weicht. Hier verbringen Sie drei Nächte in einem Landhotel am Fluss Krutynia. (F/A)
Zu Land und zu Wasser
Gemeinsam wandern Sie heute durch das Waldreservat Zakret und passieren die legendenumwobenen „Liebesbäume“. Anschließend unternehmen Sie eine Stakenbootsfahrt auf dem Fluss Krutynia. Genießen Sie die umliegende Natur, während Ihr Fährmann das Boot ausschließlich durch das Abstoßen der Stake vom Boden fortbewegt. Nach dem Abendessen im Hotel lassen Sie den Tag bei einem gemütlichen Lagerfeuer ausklingen. (F/A)
Heiligelinde und Rastenburg
Im Wallfahrtsort Heiligelinde (Swieta Lipka) lauschen Sie einem Orgelkonzert in der Wallfahrtskirche Mariä Verkündung. Das ockergelbe Bauwerk gilt als Perle des Barocks in Nordpolen. Auf den wunderbaren Klang der Orgeln folgt ein Ort der Melancholie. Bei Rastenburg (Ketrzyn) erinnert die Gedenkstätte Wolfsschanze an den Widerstand des Grafen von Stauffenberg. Zum Abschluss des Tages können Sie eine Schifffahrt durch die grüne Idylle der Masurischen Seen unternehmen (optional, buchbar vor Ort, ca. 12 € p.P.). (F/A)
Auf nach Danzig (Gdansk)!
Auf dem Weg nach Danzig (Gdansk) machen Sie Halt in Frauenburg (Frombork). Der Frauenburger Dom ist auch bekannt als Kathedrale Mariä Himmelfahrt und St. Andreas und besticht vor allem durch seine opulente barocke Ausstattung. Am Abend verzaubert Sie die alte Hansestadt Danzig mit ihre historischen Gebäuden und dem einzigartigen Charme. Im Zentrum der Stadt verbringen Sie die kommenden drei Nächte. (F)
Hansestadt Danzig
Nach dem Frühstück beginnt Ihre Stadtführung durch die eindrucksvolle Hafenstadt Danzig. Sie schlendern entlang des Langen Marktes, wo herrliche pastellfarbene Patrizierhäuser in Reih und Glied stehen, und bestaunen das Rathaus sowie den Neptunbrunnen. Entlang der Mottlau erstreckt sich der alte Hafen, der bis zum 19. Jahrhundert noch betrieben wurde. Ein Spaziergang am Ufer führt Sie zum berühmten Danziger Wahrzeichen, dem Krantor. Das in den Jahren 1442-1444 erbaute Tor war im Mittelalter der größte Hafenkran Europas und bereichert heute das Panoramabild des Ufers der Mottlau. Anschließend besichtigen Sie die monumentale Marienkirche, welche die größte mittelalterliche Backsteinkirche der Welt ist. Am Nachmittag haben Sie Zeit für eigene Erkundungen, bevor Sie beim Abendessen in einem Traditionslokal vom berühmten Danziger Goldwasser kosten können. (F/A)
Ordensburg Marienburg (Malbork)
Rund 60 Kilometer südlich von Danzig erwartet Sie heute die Stadt Marienburg (Malbork). Am Ufer des Flusses Nogat thront dort die gleichnamige Ordensburg (UNESCO Weltkulturerbe). Das weltweit größte Architekturensemble aus Backstein wurde zwischen den Jahren 1270 bis 1300 errichtet und nach dem Zweiten Weltkrieg größtenteils neu aufgebaut. Den Nachmittag in Danzig können Sie individuell gestalten. Genießen Sie ein weiteres Mal die eindrucksvolle Atmosphäre der Hansestadt oder verbringen Sie den Rest des Tages am Strand. Mit dem Zug erreichen Sie schnell das beliebte Ostseebad Zoppot (Sopot). (F)
Einblicke in die Kaschubei
Im Necel-Museum für Kaschubische Keramik erfahren Sie mehr über die Traditionen und Kunstwerke der sogenannten Kaschuben. Dieses westslawische Volk lebt in der Woiwodschaft Pommern im Landstrich Kaschubien. Sie können in dem Museum nicht nur die kunstvollen Töpfereien betrachten, sondern auch den Töpfern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Am Abend spazieren Sie in der Hauptstadt Westpommerns, Stettin, über die Hakenterrasse mit Blick auf das Schloss der Herzöge von Pommern. Beim gemeinsamen Abschiedsessen lassen Sie den Abend ausklingen. 1 Nacht in Stettin. (F/A)
Do Widzenia, Polska!
Heute endet Ihre erlebnisreiche Zeit in Polen. Sie fahren mit dem Bus zurück zum Berliner Ostbahnhof. Von hier aus erfolgt die weitere Heimreise individuell. (F)
Hinweis
F = Frühstück, A = Abendessen Programmänderungen vorbehalten!
IHRE UNTERKÜNFTE
Ort Unterkunft Nächte Sterne*Änderungen vorbehalten) Posen Hotel Palazzo 1 ***Thorn Hotel Heban 1 ***Krutyn Hotel Mazur Syrenka 3 ***Danzig Hotel Dom Muzyka 3 ***Stettin Hotel Focus 1 *** *Landeskategorie
Anreise
Wir empfehlen die Anreise per Bahn zum Zielbahnhof Berlin Ostbahnhof. Bahnfahrkarte über SKR möglich. Nähere Hinweise mit der Buchungsbestätigung.
HinflugRückflugPreis


    *Pflichtfeld

    Menü