Allgäu, Österreich & Südtirol:Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran

2018-10-11T20:11:32+00:00

URLAUBSIDEEN MIT SKR
Alpenüberquerung in 7 Tagen
Wandern entlang des Fernwanderwegs E5 mit Gepäcktransfer
ausgebildeter Bergwanderführer
DAS BESONDERE VOR ORT
Übernachtung in Hütten mit atemberaubenden Aussichten sowie in Hotels & Gasthöfen
lange Tal-Passagen werden mit einem Transfer zurückgelegt
Wandern zwischen blumigen Almwiesen, karger Bergwelt, ewigem Eis & Palmen

: DEREAK

Willkommen in Oberstdorf

Am frühen Nachmittag lernen Sie Ihren Wanderführer und die Mitreisenden kennen. Nach einer kurzen Taxifahrt beginnt Ihre Wanderung in der Spielmannsau, hinauf zur Kemptner Hütte (1.846 m). (5,9 km, Gehzeit 3,5 Std., + 850 Höhenmeter) (A)

Von Deutschland nach Österreich

Auf einem gut ausgebauten Steig, gesäumt von Bergwiesen, wandern Sie zum Mädelejoch (1.974 m), wo Sie die Grenze nach Österreich überschreiten. Es folgt ein steiler Abstieg durch das Höhenbachtal in das von Almrauschwiesen bestimmte Lechtal (1.070 m). Mit etwas Glück erhaschen Sie einen Blick auf den tosenden Simms-Wasserfall. Die Höhenbachschlucht überwinden Sie über eine der längsten und höchsten Hängebrücken Österreichs. Nach der Fahrt Richtung Almajurtal erfolgt der Aufstieg zur Leutkircher Hütte am Lechtaler Hauptkamm. Die Lage am Pass lässt Sie einen traumhaften Sonnenunter- und -aufgang erleben. (10,7 km, 6 Std., + 880/- 900 Hm) (F/A)

Tiroler Bergwelt

Von der Hütte aus beginnt der Abstieg durch den Bergwald und über flache Weidenböden bis nach Pettneu (1.222 m), behütet gelegen am Fuße des Hohen Rifflers (3.168 m). Von dem Tiroler Ort bringt Sie ein Taxi nach Zams (800 m) im Inntal. Mit der Venetbergbahn fahren Sie auf zur Spitze des bewaldeten Krahbergs (2.208 m). In nur wenigen Schritten haben Sie dann Ihre heutige Unterkunft, die Venet-Gipfelhütte mit ihrem fantastischen Panoramarestaurant (2.212 m), erreicht. (7,3 km, 4 Std., + 80/- 1.030 Hm) (G) (F/A)

Venetberg

Am Morgen beginnt der Aufstieg auf den Venetberg (2.513 m). Zunächst führt der Weg über ein recht großes Plateau und dann teils über breite Grasflächen, teils über schmale Pfade bis zum Gipfelkreuz des Venet. Bei klarer Sicht erwartet Sie hier ein atemberaubender Ausblick auf die Ötztaler Gletscher und die Bergkette der Nördlichen Kalkalpen. Beim Abstieg in das Pitztal können Sie den Blick schweifen lassen, während sich der Inn in das Tal schlängelt. Nach der Ankunft in Wenns (976 m) werden Sie ins Wellnesshotel nach St. Leonhard, einer von Bergen umsäumten Ortschaft, gefahren. (12 km, 7 Std., + 300/- 1.530 Hm) (G) (F/A)

Gletscher-Traversierung

Nachdem Sie an das Talende gebracht wurden, können Sie die Fahrt mit dem Gletscherexpress bis hinauf auf ca. 2.840 m genießen. In angemessenem Tempo beginnen Sie den Abstieg zum Mittelbergferner. Dort beginnt die Gletscher-Traversierung. Genießen Sie den Anblick des Gletschers, der sich mit seinem bläulichen Farbton und noch teils schneebedeckt in die karge Bergwelt einbettet. Während Sie zur Braunschweiger Hütte (2.759 m) wandern, können Sie schon das Traumpanorama der imposanten Gletscher- und Gebirgswelt bestaunen. Das Pitztaler Jöchl (3.000 m) im Visier werden die letzten Höhenmeter nach einer Stärkung zurückgelegt. Oben angekommen, werden Sie von der traumhaften Aussicht, u.a. auf die Fernerkögel, die Wildspitze und den Brunnenkogel, welche das Pitztaler Gletscherskigebiet bilden, belohnt. Wandern Sie dann hinunter zum Rettenbachferner, parallel zur Gletscherstraße von Sölden. Von dort aus werden Sie zum Tiefenbachferner gefahren. Als letzte Etappe an diesem Tag steht der schöne Panoramaweg auf dem Programm, der in das im Ötztal gelegene Bergdorf Vent (1.895 m) führt – zusammen mit dem benachbarten Gurgl das höchste Kirchdorf in den österreichischen Alpen. (15,8 km, 7 Std., + 400/- 1.240 Hm) (G) (F/A)

Von Österreich nach Südtirol

Am Morgen starten Sie vom Bergsteigerdorf – immer mit Blick auf den Gipfel des Similaun (3.599 m) – zur Martin- Busch-Hütte (2.501 m). Die Schutzhütte liegt im Herzen der Ötztaler Alpen im Talschluss des Niedertals. Bei einem Alpenschmaus können Sie Ihren Blick auf dem Similaun und dessen Gletscher verweilen lassen. Wenn Sie anschließend den sich aufwärts windenden und steilen Pfad überwunden haben, ist schon bald das Niederjoch auf 3.019 m erreicht. Auf der Similaunhütte können Sie sich eine kleine Pause gönnen. Anschließend beginnt ein langer, steiler Abstieg durch Tisental und Schnalstal ins italienische Südtirol – begleitet vom Rauschen des Baches. Genießen Sie den Anblick der immer grüner werdenden Landschaft beim Weg aus der obersten und somit kargen Vegetationszone. Im Tal angelangt, bringt Sie ein Bus in die sonnenreiche Kurstadt Meran. Bereichert mit vielen unvergesslichen Impressionen der alpinen Bergwelt können Sie den Abend genussvoll ausklingen lassen. (16,9 km, 8–9 Std., + 1.100/- 1.250 Hm) (G) (F/A)

Auf Wiedersehen in den Alpen

Am frühen Morgen verlassen Sie Südtirol und fahren mit dem Bus über den Reschenpass nach Kempten und weiter nach Oberstdorf. (F)

HINWEISE ZU IHRER WANDERUNG

Erste Bergwandererfahrung, Trittsicherheit sowie gute Kondition für die Gehzeiten sind Voraussetzungen für die Alpenüberquerung. Erforderlich sind gute und feste Wanderschuhe (Kategorie B) sowie Wanderkleidung. Die angegebene Gehzeit beinhaltet keine Ruhe- und Esspausen. Am 1. Tag können Sie Ihr Gepäck abgeben. An den mit „G“ gekennzeichneten Tagen steht Ihnen das Gepäck am Abend in der Unterkunft zur Verfügung. An den übrigen Tagen müssen Sie einen kleinen Rucksack mit dem benötigten Gepäck für die Nacht mit auf die Wanderung nehmen. Die Unterbringung erfolgt in Berghütten und in Gasthöfen oder Hotels. In den Hütten übernachten Sie im Mehrbettzimmer oder im Bergsteigerlager. Dort stehen Ihnen Waschräume und teilweise Duschen auf der Etage zur Verfügung. In den Ortschaften teilen Sie sich mit einer/m Mitreisenden ein Zweibett-Zimmer. Im Reisepreis ist täglich Frühstück und ein abendliches Mehr-Gänge- Menü enthalten. Ihren Tourenproviant können Sie in den Lädchen in den Talorten und auf den Hütten aufstocken. Ihr Trinkwasser können Sie an den Quellen unterwegs auffüllen.

Allgemeine Hinweise

F = Frühstück, A = Abendessen Programmänderungen vorbehalten!

Anreise

Wir empfehlen die Anreise per Bahn zum Zielbahnhof Oberstdorf. Am Nachmittag fährt Sie ein Shuttle zum Hotel. Bahnfahrkarte über SKR möglich. Nähere Hinweise mit der Buchungsbestätigung.

IHRE UNTERKÜNFTE

(Änderungen vorbehalten) Ort Unterkunft Nächte Sterne* Kemptner Hütte 1 – Leutkircher Hütte 1 – Venet-Gipfelhütte 1 – St. Leonhard Hotel Gundolf 1 ***S Vent Hotel Vent 1 – Meran Hotel Europa 1 ***S *Landeskategorie
Your Content Goes Here
HinflugRückflugPreis
07.07.201913.07.20191045,- €
21.07.201927.07.20191045,- €
25.08.201931.08.20191045,- €
15.09.201921.09.20191045,- €


*Pflichtfeld