Nordspanien: Wandern entlang des Jakobswegs

NORDSPANIEN Entdecken Sie die Schönheit Nordspaniens entlang des Jakobswegs von Pamplona nach Santiago de Compostela auf Ihrer 10-tägigen Rundreise. Auf abwechslungsreichen Wanderungen erleben Sie die kastilische Hochebene mit weiten Flächen und Getreidefeldern, reizvolle Hügellandschaften, Pinien und Eichenwälder, Weinberge sowie wüstenähnliche Regionen. Aber auch die Kultur kommt nicht zu kurz. Hübsche Bergdörfer, bekannte Städte sowie zahlreiche Kirchen und Klöster begleiten Ihren Weg!


HÖHEPUNKTE:
UNESCO Weltkulturerbe Jakobsweg, Santiago de Compostela & Burgos
Wanderungen bei Roncesvalles, Castrojeriz & O Cebreiro
beeindruckende Städte Pamplona, León, Frómista, Astorga & Logroño
Kathedrale Santo Domingo de la Calzada
Besuch des Benediktinerklosters Samos

DAS BESONDERE BEI SKR:
UNESCO Weltnaturerbe Las Médulas
abwechslungsreiche Wanderungen bei Los Arcos, San Juan de Ortega & El Acebo
mittelalterliches Pilgerstädtchen Villafranca
Wein zapfen aus dem Weinbrunnen in Irache
Besuch einer Weinkellerei mit Weinprobe
Abendessen in lokalen Restaurants

: ESRJKW
Anreise nach Pamplona
Sie fliegen nach Pamplona. Am Flughafen werden Sie erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht. Bei einem gemeinsamen Spaziergang durch die Altstadt von Pamplona mit ihren winkligen Gassen lernen Sie Ihre Mitreisenden und die Reiseleitung kennen. Anschließend essen Sie zusammen zu Abend. (A)
Roncesvalles, Puente la Reina und Estella
Die erste Etappe Ihrer Reise beginnt in einem der bedeutendsten Orte des Französischen Jakobswegs, Roncesvalles. Sie wandern durch traumhafte Landschaften und hübsche Bergdörfer nach Viscarret (moderat, 12 km, Gehzeit: ca. 3,5 Std., +155/-318 Höhenmeter). Danach fahren Sie nach Puente la Reina. An der berühmten Brücke vereinen sich die beiden Routen des Jakobswegs. Die Altstadt bietet schöne Kirchen und prächtige Paläste. Den Abschluss des Tages bildet ein Spaziergang durch Estella mit ihrem mittelalterlichen Ambiente. 1 Nacht dort. (F)
Weinbrunnen Irache, Los Arcos und Logroño
Sie fahren zur Bodegas Irache mit seinem Weinbrunnen für Rotwein und Wasser. Stärken Sie sich für die kommende Wanderung mit einem Schluck. Dann wandern Sie von Villamayor de Monjardín entlang von Getreidefeldern, grünen Weinbergen und einer kargen Kulturlandschaft nach Los Arcos. Der malerische Ort besticht mit seinen herrschaftlichen Häusern (moderat, 12 km, ca. 3 Std., +40/-273 Hm). Anschließend Fahrt nach Logroño, der Hauptstadt La Riojas, mit der hübschen Altstadt. 1 Nacht in Logroño. (F)
Santo Domingo de la Calzada, Villafranca Montes de Oca, San Juan de Ortega und Burgos
Morgens besuchen Sie die Kathedrale Santo Domingo de la Calzada. Hier befindet sich das Grabmal des Heiligen Domingo und der bekannte Hühnerkäfig. Die Tiere erinnern an eine Geschichte aus dem Leben des Heiligen. Von Villafranca Montes de Oca wandern Sie durch duftende Pinienwälder nach San Juan de Ortega. Beide Orte haben große Bedeutung entlang des Jakobswegs (moderat, 12 km, ca. 5 Std., +510/ -480 Hm). Von dort erreichen Sie Burgos (UNESCO Weltkulturerbe), das Sie bei einer Führung kennenlernen: die Altstadt mit ihren Kirchen und Plätzen sowie die gewaltige Kathedrale, eine der eindrucksvollsten Spaniens. Den Abend lassen Sie bei einem Essen in einem lokalen Restaurant ausklingen. 1 Nacht in Burgos. (F/A)
Castrojeriz, Frómista und León
Sie wandern durch eine wüstenähnliche Landschaft von Hontanas nach Castrojeriz. Der Weg führt zum ehemaligen Kloster San Antón. Sie durchqueren den Triumphbogen, der einst Kloster und Kirche miteinander verband. Hier bestaunen Sie das Pilgerkreuz, das als Schutz vor Krankheiten dienen sollte. Von weitem erkennen Sie den kegelförmigen Tafelberg von Castrojeriz mit der Burgruine, Ihr heutiges Ziel (leicht, 12 km, ca. 5 Std., +20/-80 Hm). Anschließend besichtigen Sie die frühromanische Kirche San Martín in Frómista, die durch ihre 315 Konsolenfiguren beeindruckt. Das charmante León mit seiner Kathedrale, die durch ihre Buntglasfenster besticht, entdecken Sie bei einer Stadtführung. 1 Nacht in León. (F)
Astorga und El Acebo
Sie besuchen Astorga mit seiner Kathedrale und dem Bischofspalast von Gaudí, einst wichtigste Station am Jakobsweg. Danach wandern Sie vom verlassenen Dorf Foncebadón zum „Cruz de Ferro“, einer Passhöhe von 1.504 Metern mit einem schlichten Kreuz und zahlreichen Steinen davor. Diese werden von den Pilgern heraufgetragen und dienen als Symbol „abgelegter“ Sünden. Atemberaubende Aussichten auf die Berge begleiten Ihren Weg abwärts in das malerische Dorf El Acebo, bekannt für die typischen Schiefer-Häuser (moderat, 12 km, ca. 5 Std., +200/-460 Hm). Über Ponferrada, der Hauptstadt des fruchtbaren Bierzo-Tals, gelangen Sie am Abend nach Ambasmestas. 2 Nächte. (F)
Las Médulas und Weinbodega
Sie wandern durch eine der eindrucksvollsten Landschaften Spaniens: Las Médulas (UNESCO Weltnaturerbe) im Bierzo-Tal. Im Römischen Reich befand sich hier eine Goldmine. Ihr Rundweg führt durch die von Menschenhand zerklüftete Landschaft, entlang der rötlichen Sandsteinformationen mit fantastischen Ausblicken in die über 100 Meter tiefe Schlucht. (moderat, 6 km, ca. 2 Std., +/-330 Hm). Vorbei am Schloss Cornatel (Außenbesichtigung) besuchen Sie eine Weinbodega. Bis zu 100 Jahre alte Reben hat die Familie in Besitz. Sie erfahren Wissenswertes rund um das Thema Wein und dürfen diesen natürlich auch probieren. Abends speisen Sie zusammen in einem Restaurant. (F/A)
Villafranca, O Cebreiro, Kloster Samos
Zunächst besuchen Sie das mittelalterliche Städtchen Villafranca mit seinen alten Adelshäusern. Dann beginnt die letzte Wanderetappe auf Ihrer Reise. Von dem uralten Dorf O Cebreiro mit seinen strohgedeckten Steinhütten wandern Sie durch Eichen- und Walnusswälder auf eine Passhöhe und über Feldwege zum Dorf Hospital da Condesa (leicht, 6 km, ca. 2 Std., +180/-210 Hm). Anschließend besuchen Sie das Benediktinerkloster Samos mit den beiden gotischen und barocken Kreuzgängen. Am Abend erreichen Sie Santiago de Compostela und essen zusammen in einem Restaurant in der Stadt. 2 Nächte in Santiago. (F/A)
Santiago de Compostela
Bei einer Stadtführung lernen Sie die Altstadt von Santiago de Compostela (UNESCO Weltkulturerbe) mit ihren vielen Kirchen und Klöstern kennen. Das Highlight ist die beeindruckende Kathedrale. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Besuchen Sie eines der vielen Museen oder buchen Sie einen optionalen Ausflug bei Ihrer Reiseleitung zum sagenumwobenen Kap Finisterre. (F)
Abreise
Transfer zum Flughafen Santiago de Compostela und Rückflug nach Deutschland. (F)
Hinweis
F = Frühstück, A = Abendessen Programmänderungen vorbehalten
HINWEISE ZU DEN WANDERUNGEN
Es handelt sich um leichte bis moderate Wanderungen. Die Wege können uneben und steinig sein. Erforderlich sind eine gute Grundkondition, knöchelhohe Wanderschuhe und Trittsicherheit.
IHRE UNTERKÜNFTE
Ort / Unterkunft / Kategorie* / NächtePamplona / Hotel Tres Reyes / **** / 1Estella / Hospedería Chapitel / *** / 1Logrono / Hotel Eurostars FuerteRuavieja/ **** / 1Burgos / Hotel Silken Gran Teatro / **** / 1León / Hotel Silken Luis de León / **** / 1Ambasmestas / CTR Ambasmestas / *** / 2Santiago de Compostela /Hotel Gelmírez / *** / 2 *Landeskategorie / Änderungen vorbehalten
HinflugRückflugPreis
27.04.202306.05.20232599,- €
18.05.202327.05.20232599,- €
01.06.202310.06.20232599,- €
27.07.202305.08.20232649,- €
07.09.202316.09.20232599,- €
05.10.202314.10.20232599,- €


    *Pflichtfeld

    Menü