Nordspanien: Höhepunkte entlang des Jakobswegs

Auf dieser 10-tägigen Rundreise lernen Sie die Regionen Baskenland, Navarra, La Rioja, Kastilien-León und Galicien entlang des Jakobswegs kennen. Seit über tausend Jahren ziehen die Pilger zur Grabstätte des Apostels Jakobus nach Santiago de Compostela. Erleben Sie bemerkenswerte Kirchen und Klöster, typische Dörfer sowie historische Städte. Im Gegensatz dazu bestimmen Hügellandschaften, Weinanbaugebiete und Wälder das Landschaftsbild. Freuen Sie sich auf eine faszinierende Reise!


HÖHEPUNKTE
UNESCO Weltkulturerbe Jakobsweg, Santiago de Compostela & Burgos
modernes Bilbao mit Besuch des weltberühmten Guggenheim-Museums
Klöster Leyre & Santo Domingo de Silos
Kathedrale Santo Domingo de la Calzada
Besuch der bekannten Kirche Santa María la Real in Sangüesa
genussvolle Weinverkostung in Laguardia
reizvolle Städte León, Astorga, Frómista & Laguardia
DAS BESONDERE BEI SKR
Spaziergang auf der Stadtmauer von Lugo (UNESCO Weltkulturerbe)
Besuch des Marktes in Santiago de Compostela
uraltes Bauerndorf O Cebreiro mit seinen strohgedeckten Steinhäusern
Logroño – Hauptstadt Region La Rioja
malerisches Bierzo-Tal mit Ponferrada
leichte Wanderung auf dem Jakobsweg
hübsche Orte Olite, Sahagún & Lerma
galicische Spezialitäten verkosten

: ESRNHO
Willkommen in Bilbao
Sie fliegen von Frankfurt/M. nach Bilbao. Am Flughafen werden Sie erwartet und zum Hotel begleitet. Beim ersten gemeinsamen Abendessen lernen Sie Ihre Reiseleitung und die Mitreisenden kennen. Danach spazieren Sie durch die Altstadt der modernen Stadt Bilbao. 1 Nacht dort. (A)
Modernes Bilbao und weltberühmtes Guggenheim-Museum
Ihr Tag beginnt mit einer Stadtführung in der attraktiven Altstadt Bilbaos. Kleine Gassen, die Kathedrale und die Plaza Nueva mit ihren Arkadengängen werden Sie beeindrucken. Danach besichtigen Sie das Guggenheim-Museum (mit Audioguides), das von außen durch seinen spektakulären, futuristischen Bau und von innen durch seine zeitgenössische Kunstsammlung besticht. Anschließend fahren Sie nach Pamplona und haben am Abend Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. 2 Nächte in Pamplona. (F)
Kloster Leyre, Sangüesa und Olite
Traumhaft inmitten von Kalksteinklippen gelegen, besuchen Sie das Kloster Leyre, in dem Benediktinermönche leben. Entlang des reizvollen YesaStausees fahren Sie in das alte Städtchen Sangüesa. Hier besichtigen Sie die bekannte, romanische Kirche Santa María la Real, die zum Nationaldenkmal erklärt wurde. Ihr Tag wird abgerundet mit einem Spaziergang im Ort Olite, dem Sitz der ehemaligen Könige von Navarra. (F)
Wanderung auf dem Jakobsweg, La Riojas Logroño, die Weinstadt Laguardia und die Kathedrale Santo Domingo de la Calzada
Nach dem Frühstück wandern Sie entlang des Jakobswegs von dem kleinen Ort Uterga über Obanos nach Puente la Reina, wo sich die verschiedenen Pilgerwege zu einem vereinen (Schwierigkeitsgrad: leicht, Gehzeit ca. 2,5 Std., Strecke ca. 7 km, -170 Höhenmeter). Anschließend fahren Sie in die namhafte Region La Rioja und spazieren durch die hübsche Altstadt in Logroño, der Hauptstadt La Riojas. Das mittelalterlich geprägte Laguardia besticht durch seine noch erhaltenen Stadtmauern und die prachtvoll gotische Kirche Santa María, die Sie besichtigen. In einer Bodega erfahren Sie bei einer Weinprobe Wissenswertes über den traditionellen Weinanbau (inkl.). Im Anschluss besuchen Sie die Kathedrale Santo Domingo de la Calzada, in der sich ein Hühnerkäfig befindet. Am Abend erreichen Sie Burgos. 2 Nächte dort. (F)
UNESCO Weltkulturerbe Burgos, Kloster Santo Domingo de Silos und prachtvolles Lerma
Unter fachkundiger Führung lernen Sie die Stadt Burgos kennen: die malerische Altstadt mit ihren Kirchen und Plätzen sowie die gewaltige Kathedrale, eine der eindrucksvollsten Kirchen Spaniens. Imposant sind die wunderschöne Kuppel und die marmonen Grabmäler in der Kapelle. Das Benediktinerkloster Santo Domingo de Silos besticht durch seinen doppelstöckigen Kreuzgang. Lauschen Sie dem gregorianischen Gesang der Mönche! Auf dem Weg zurück nach Burgos halten Sie in Lerma, das aufgrund seiner prächtigen Adelspaläste sehenswert ist. (F/A)
Kirche von Frómista, Mudéjar-Stil in Sahagún und Kathedrale von León
Vormittags besichtigen Sie die frühromanische Kirche San Martín in Frómista, die durch ihre 315 Konsolenfiguren unter dem Dach beeindruckt. Danach spazieren Sie in Sahagún durch die Altstadt mit ihren schönen Backsteinkirchen aus dem 12. und 13. Jh. Diese sind durch den Mudéjar-Stil geprägt, einer Mischform islamisch-christlicher Kunst. Lassen Sie sich von der lebhaften, aber charmanten Stadt León bei einer Stadtführung bezaubern. Höhepunkt ist die wunderschöne Kathedrale Santa María la Regla mit ihren fantastischen Buntglasfenstern und dem plateresken Kreuzgang.Anschließend spazieren Sie durch das Humédo-Viertel, eines der belebtesten Viertel der mittelaterlichen Altstadt von León mit vielen Bars. 1 Nacht in León. (F/A)
Römisches Astorga, Ponferrada im Bierzo-Tal, Bauerndorf O Cebreiro und UNESCO Weltkulturerbe Lugo
Sie besuchen Astorga, einst wichtige Pilgerstation am Jakobsweg. Sehenswert sind die Kathedrale und der verspielte Bischofspalast von Gaudí. Entlang des Jakobswegs fahren Sie nach Ponferrada, der Hauptstadt des fruchtbaren Bierzo-Tales. Hier besichtigen Sie die mittelalterliche Templer-Burg, die zur Absicherung des Jakobswegs diente. Anschließend erreichen Sie die Region Galicien. Das uralte Bauerndorf O Cebreiro mit der ehemaligen Klosterkirche und den strohgedeckte Steinhütten, den sogenannten „pallozas“, wird Sie begeistern. Der ländliche Ort Lugo besticht durch seine römische Altstadt und den über 2 km langen Mauerring mit seinen ca. 100 massiven, halbrunden Türmen. Auf dieser Stadtmauer spazieren Sie um das historische Ortszentrum. 1 Nacht in Lugo. (F)
UNESCO Weltkulturerbe Santiago de Compostela
Sie verbringen den heutigen Tag in der berühmten Stadt Santiago de Compostela, Ziel zahlreicher Pilger. Die von vielen Kirchen und Klöstern geprägte Stadt lernen Sie bei einer Führung kennen. Das Highlight ist die beeindruckende Kathedrale. Dann schlendern Sie über den „Mercado de Abastos“ mit seiner großen Auswahl an galicischen Spezialitäten. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Bummeln Sie durch die Rúa do Vilar und lassen Sie den Abend mit Tapas ausklingen. 2 Nächte in Santiago de Compostela. (F)
Freizeit
Heute haben Sie Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Alternativ empfehlen wir Ihnen einen Ganztagsausflug zum Kap Finisterre (optional, buchbar vor Ort, 50 € p.P., min. 4 Teilnehmer). Sie fahren entlang der wilden Atlantikküste über die Fischerdörfer Muros und Carnota und spazieren am Lagosteira-Strand. Mittags haben Sie die Möglichkeit, am Hafen zu speisen (nicht inkl.), bevor Sie zum sagenumwobenen Kap Finisterre gelangen. Auf dem Rückweg halten Sie im hübschen Städtchen Muxía. Hier endet der Jakobsweg, eine Verlängerung von Santiago de Compostela an die galicische Küste. Am Abend genießen Sie zusammen in einem Restaurant typisch galicische Speisen, z.B. Empanada galega, Tarta Santiago, und lassen die Reise gemeinsam Revue passieren. (F/A)
Abreise
Transfer zum Flughafenin Santiago de Compostelaund Rückflug nach Frankfurt/M. (F)
HINWEISE
F = Frühstück, A = Abendessen Programmänderungen vorbehalten
BESONDERER HINWEIS
2021 wird entlang des Jakobswegs das „Heilige Jahr“ gefeiert, da der Namenstag des Apostels Jakob am 25. Juli auf einen Sonntag fällt. Zuletzt war dies 2010 der Fall und es pilgerten rund 270.000 Menschen nach Galicien, um an den verschiedenen Feierlichkeiten teilzunehmen.
IHRE UNTERKÜNFTE (Änderungen vorbehalten)
Ort Unterkunft Nächte Sterne* Bilbao Hotel Silken Indautxu / **** Hotel Ercilla 1 ****Pamplona Hotel Sercotel Leyre 2 ***Burgos Hotel Rice Palacio de los Balsiones 2 ****León Hotel Silken Luis de León 1 ****Lugo Hotel Méndez Núñez 1 ****Santiago deCompostela Hotel Gelmírez / Hotel Lux 2 *** *Landeskategorie / Änderungen vorbehalten
HinflugRückflugPreis
13.10.202122.10.20212199,- €


    *Pflichtfeld

    Menü