Mailand & Verona: Impressionen

MAILAND & VERONA Auf dieser 8-tägigen Reise durch Oberitalien erleben Sie entspannt die verschiedenen Facetten der italienischen Kultur! Lassen Sie sich vom Flair der Metropole Mailand mitreißen und begeben Sie sich in Verona auf die Spuren des berühmtesten Liebespaars der Welt: Romeo und Julia! In einer Geigenbauwerkstatt tauchen Sie ein in die Welt von Stradivari und Amati, während Sie in Parma mit schmackhaften Spezialitäten verwöhnt werden.


HÖHEPUNKTE
lebendige Metropole Mailand & geschichtsträchtiges Verona
UNESCO Weltkulturerbe: Santa Maria delle Grazie, Mantua & Altstadt von Verona
Besuch einer traditionellen Geigenbauwerkstatt in Cremona
Verkostung des berühmten Parmesankäses & Parmaschinkens
beeindruckende Pinakothek Brera
DAS BESONDERE BEI SKR
spannende Einblicke in einem typischen Mailänder Modeatelier
kleines Konzert im Baptisterium in Cremona
Besichtigung des Wahrzeichens Castello Sforzesco
gemütlicher Spaziergang durch das angesagte Navigli-Viertel
UNESCO Weltkulturerbe: Vorbild einer Idealstadt in Sabioneta

: ITRMAV
Benvenuto a Milano!
Am Flughafen in Mailand erwartet Sie bereits Ihre deutschsprachige Reiseleitung, die Sie zu Ihrem Hotel begleitet. Nutzen Sie an Ihrem freien Nachmittag die Gelegenheit, entspannt erste Eindrücke der Metropole zu sammeln. Bei einem gemeinsamen Abendessen mit Ihrer Reiseleitung lernen Sie Ihre Mitreisenden und das Programm der nächsten Tage besser kennen. 3 Nächte in Mailand. (A)
Gemäldegalerie Brera, Castello Sforzesco und Navigli-Viertel
1776 entstand nach dem Willen der Kaiserin Maria Teresa dAustria der „Palazzo di Brera“. Mit der Metro geht es nachdem Frühstück in das heutige Museum mit einer außergewöhnlichen Kollektion an lombardischen und venezianischen Gemälden. Darunter befinden sich das „Abendmahl in Emmaus“ von Caravaggio oder die „Pietà“ von Giovanni Bellini. Am Nachmittag besuchen Sie das Castello Sforzesco. Spazieren Sie über den einstigen Exerzierplatz der Festung zu den beiden Innenhöfen, von denen der „Corte Ducale“ besonders prächtig ist. Weiter geht es zur Kirche „Santa Maria delle Grazie“ (UNESCO Weltkulturerbe). Hier haben sich gleich zwei berühmte Künstler verewigt: Donato Bramante und Leonardo da Vinci mit dem berühmten Abendmahl. Anschließend erkunden Sie das angesagte Navigli-Viertel. Wenn Sie möchten, können Sie einen Aperitif in einer der vielen Bars genießen (nicht inkl.). Fragen Sie Ihre Reiseleitung nach ihren persönlichen Empfehlungen. (F)
Stadt der Mode
Der heutige Tag ist der Erkundung Mailands gewidmet. Der „Duomo di Milano“ gilt als ein Meisterstück gotischer Architektur. Über 3.000 Statuen bestücken die Außenfassade und das Innere der fünf Kirchenschiffe. Nach der Besichtigung schlendern Sie durch die imposante Galerie Vittorio Emanuele. Von einer eindrucksvollen Glaskuppel geschützt, beherbergt die Galerie zahlreiche Cafés und exklusive Boutiquen. Sie führt direkt zur „Piazza della Scala“ mitdem gleichnamigen berühmten Theater. Sie besuchen das angrenzende Museum mit zahlreichen Gemälden, Kostümen, Originalentwürfen zu Bühnenbildern und mit den verschiedensten antiken Musikinstrumenten. Als Stadt der Mode ist Mailand weltweit bekannt und auch Sie tauchen in diese Welt ein. In einem Modeatelier erhalten Sie aufregende Einblicke in die erstklassige Schneiderkunst. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Inder aufregenden Metropole haben Sie zahlreiche Möglichkeiten: Flanieren Sie durch die quirligen Einkaufsstraßen der Modestadt oder besichtigen Sie eines der zahlreichen spannenden Museen, wie das Ambrosiana oder die Villa Necchi. (F)
Pavia
Nach den aufregenden Tagen in der Metropole Mailand fahren Sie heute nach Pavia. Die am Tessin gelegene, lebendige Universitätsstadt mit mittelalterlichem Flair geht auf eine keltische Flusssiedlung zurück. Auf Ihrer Entdeckungstourführt Sie Ihre Reiseleitung zunächst zum „Castello Visconteo“, dem bedeutendsten lombardischen Schlossbau aus dem 14. Jh. (Außenansicht). Weiter geht es vorbei am Dom im Stil der Renaissance, dem ältesten Rathaus der Lombardei aus dem 13. Jh., bis zur Krönungskirche „San Michele Maggiore“. Langobarden und später ihre fränkischen Nachfolger wurden hier in ihren Amtssitz erhoben. Anschließend sehen Sie die romanische Kirche „San Pier in Ciel dOro“. Kleine Keramikschüsseln sind in die Fassade eingelassen und sollten bei Sonnenuntergang das Licht reflektieren und so Gläubige beeindrucken. Sie haben Zeit für individuelle Erkundungen oder ein schmackhaftes Mittagessen (nicht inkl.), bevor Sie nach Cremona fahren. 2 Nächte dort. (F)
Cremona
Südöstlich von Mailand, an der Grenze zur Region Emilia-Romagna, liegt die Stadt der Geigen – Cremona. Dank der bekannten Geigenbauerfamilien Amati, Guarneri, Bergonzi und Stradivari verbinden Musikliebhaber dieKleinstadt meist mit diesem Instrument. Bevor Sie in diese Welt eintauchen, entdecken Sie die Stadt und das historische Zentrum: der prachtvolle „Palazzo del Comune“, der romanische Dom mit Elementen der Gotik, Renaissance und Barock und dem spitzen Kirchturm „Torrazzo“, das Theater Ponchielli sowie die backsteinerne „Loggia dei Militi“ (Außenansicht). Gegen Nachmittag besuchen Sie das Baptisterium, das Sie mit einem kleinen Konzert verzaubern wird. In einer lokalen Werkstatt können Sie einem Geigenbauern bei seiner Arbeit über die Schulter schauen und erfahren Interessantes über die Kunst der Geigenherstellung. Wer möchte, kann anschließend das 2013 neu eröffnete Geigenmuseum mit einerbeträchtlichen Sammlung an Streichinstrumenten besuchen (fakultativ, buchbar vor Ort). (F)
Kulinarik und Kunst
Stärken Sie sich beim Frühstück, bevor Sie nach Parma fahren. Geprägt durch die Musik finden Sie bei Ihrem Stadtrundgang auch hier Spuren berühmter Komponisten. Das Geburtshaus Arturo Toscaninis ist heute ein Museum und erzählt vom Leben des bedeutenden Orchesterleiters. Der „Palazzo della Pilotta“ mit den Theatern „Farnese“ und „Regio“ (Außenansicht) steht ebenfalls auf Ihrem Besichtigungsprogramm. Der aus dem 11. Jh. stammende Dom und die dazugehörige „Basilika della Steccata“ überzeugen mit imposanten Fresken und einer von außen kaum sichtbaren, überdimensionalhohen Kuppel. Danach empfiehlt sich ein gemütlicher Bummel über die „Via Cavour“, die Flaniermeile Parmas. In den Hügeln um Langhirano wird der namhafte Schinken der Umgebung produziert. Sie sind eingeladen, bei einem kleinen Imbiss diese Delikatesse sowie den traditionellen Parmesankäse zu verkosten. Buon appetito! In der Stadt von Romeo und Julia treffen Sie nachmittags ein und erhalten bei einer Stadtführung einen ersten Eindruck von Verona und insbesondere seiner Altstadt (UNESCO Weltkulturerbe). Die „Arena di Verona“ ist eine berühmte Sehenswürdigkeit, die neben dem Kolosseum in Rom, das größte, noch erhaltene Amphitheater darstellt. Natürlich darf auch ein Besuch des weltberühmten Balkons der Julia in einem kleinen Innenhof nicht fehlen. Nach einem Spaziergang zum „Castelvecchio“ mit herrlichem Blick auf den Fluss Etsch haben Sie Zeit, Verona auf eigene Faust zu entdecken. Genießen Sie einen typisch italienischen Kaffee auf der „Piazza Brà“ mit einmaligem Blick auf die Arena und das lebhafte Treiben (nicht inkl.). 2 Nächte im Raum Verona. (F)
Städte der Gonzaga und Renaissance
Heute fahren Sie nach Mantua in der gleichnamigen Region. Einst herrschte hier die Herzogfamilie Gonzaga. Gesäumt von Palästen, Kirchen und Schlössern präsentiert sich Mantua (UNESCO Weltkulturerbe) als glänzende Stadt. Sie spazieren über die „Piazza Sordello“, sehen u.a. dieKathedrale von St. Peter und staunen im „Teatro Scentifico Bibiena“ über den eleganten Innenraum. Der „Palazzo Ducale“ steht anschließend auf Ihrem Programm. Dieser gilt als einer der prächtigsten mittelalterlichen Paläste Europas. Danach geht es nach Sabioneta, das im 16. Jh. von den Herzogen des italienischen Adelsgeschlechts Gonzaga erbaut wurde. Eine sternförmige Mauer umschließt die Stadt und macht Sabioneta zu einem frühen Vorbild für eine Idealstadt (UNESCO Weltkulturerbe). Beim gemeinsamen Abendessen mit Ihrer Reiseleitung und Ihren Mitreisenden können Sie die vergangenen, eindrucksvollen Tage Revue passieren lassen. (F/A)
Abreise
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Verona und von dort Rückflug nach Deutschland. (F)
HINWEISE
F = Frühstück, M = Mittag, A= AbendessenProgrammänderungen vorbehalten!
IHRE UNTERKÜNFTE (Änderungen vorbehalten)
Ort / Hotel / Nächte / Sterne* Änderungen vorbehalten!Mailand / Hotel Crowne Plaza Linate / 3 / ***Cremona / Hotel Impero / 2 / ***Verona / Hotel Malaspina / 2 / *** *Landeskategorie
HinflugRückflugPreis


    *Pflichtfeld

    Menü