Languedoc-Roussillon: Kultur & Genuss

LANGUEDOC-ROUSSILLON -Auf Ihrer 8-tägigen Rundreise lernen Sie die im Südwesten Frankreichs liegende Region mit all ihren Facetten kennen. Folgen Sie den Spuren der Katharer bei einem Besuch ihrer mächtigen Festungen und entdecken Sie mediterranes Stadtflair in Toulouse, Perpignan und Montpellier. Lassen Sie sich von wahren Kunstschätzen und landschaftlicher Schönheit begeistern und erfahren Sie auf einem Weinschloss bei Carcassonne wahre Gaumenfreuden.


HÖHEPUNKTE:
3 x UNESCO Weltkulturerbe: Carcassonne, Saint-Guilhem-le-Désert & Canal du Midi
in Montpellier & Perpignan mediterranes Flair an der Südwestküste Frankreichs erleben
„la ville rose“ Toulouse
Peyrepertuse & Carcassonne: die zwei berühmtesten Katharerburgen im Vergleich

DAS BESONDERE BEI SKR:
authentisches Markterlebnis in Narbonne inkl. Verkostung lokaler Spezialitäten
genüssliche Weinprobe auf einem Schloss
regionalen Klassiker Bouillabaisse probieren
malerischer Spaziergang am Canal du Midi inkl. anschließendem Picknick
entspanntes Reisen mit nur einem Hotelwechsel
ein Abendessen im lokalen Restaurant in Montpellier
besonders authentisches Reiseerlebnis mit nur maximal 8 Gästen pro Termin

: FRRLAR
Toulouse
Flug nach Toulouse. Am Flughafen werden Sie von Ihrer Reiseleitung empfangen. Zusammen mit Ihren Mitreisenden fahren Sie danach in das Herz von Toulouse, der Hauptstadt Languedoc-Roussillons. Am Nachmittag erschließt sich Ihnen bei einer Stadtführung, warum Toulouse auch „la ville rose“, die rosarote Stadt, genannt wird. Schlendern Sie vorbei an den strahlenden Backsteinbauten, die einen Hauch von Mittelalter verströmen. Erleben Sie das quirlige Treiben auf dem Place du Capitole und bewundern Sie den gotischen Jakobinerkonvent. Anschließend geht es für Sie nach Perpignan, wo Sie Ihr zentrales Stadthotel erwartet. Am Abend speisen Sie im Hotelrestaurant gemeinsam zu Abend und lernen sich untereinander besser kennen. 3 Nächte in Perpignan. (A)
Über Narbonne nach Carcassonne
Schon aus der Ferne sehen Sie, wie sich die Kathedrale von Narbonne über die Dächer der Stadt erhebt. Ihre Stadtbesichtigung starten Sie in den Markthallen. Hier können Sie den Einheimischen beim Feilschen zusehen und auch selbst von der ein oder anderen Delikatesse naschen. Ihr Reiseleiter sorgt gerne für eine kleine Kostprobe! Wandeln Sie später entlang des Canal de la Robine, der einst die Stadt in das bischöfliche und bürgerliche Narbonne teilte, und erkunden Sie die römische Stadtgeschichte. Danach besuchen Sie die Cité von Carcassonne, die größte Festungsanlage Europas (UNESCO Weltkulturerbe). Umringt von einer ca. drei Kilometer langen, doppelten Mauer mit 52 Wehrtürmen scheint die pittoreske Altstadt wie aus dem Märchenbuch. Genießen Sie das mittelalterliche Flair, bevor Sie sich bei einer Weinverkostung im nahe gelegenen Château de Pennautier das Languedoc sinnbildlich auf der Zunge zergehen lassen. (F)
Hauch von Katalonien
Nach Ihrem Frühstück entdecken Sie das bezaubernde Perpignan, die südlichste Großstadt Frankreichs. Bei einem Spaziergang durch die Altstadtgassen spüren Sie den katalanischen Kultureinfluss. Sie statten dem Palast der Könige von Mallorca einen Besuch ab und lassen sich von Ihrer Reiseleitung in die tragische Geschichte der Kathedrale Saint-Jean-Baptiste einführen, die einst alle Kirchen der Region in jeglicher Hinsicht übertreffen sollte. Weiter geht es nach Collioure. Das idyllische Küstenstädtchen diente schon großen Künstlern wie Matisse oder Picasso als Inspiration für ihre Werke. Von der überragenden Festung Saint-Elme genießen Sie einen herrlichen Blick auf das Meer sowie in die geschichtsträchtige Vergangenheit der Côte Vermeille. Auf Ihrer Landschaftsfahrt bis zur spanischen Grenze lassen Sie die malerische Küstenszenerie an sich vorbeiziehen. Rückfahrt nach Perpignan. (F)
Auf den Spuren der Katharer
Am Morgen lassen Sie das faszinierende Perpignan hinter sich und machen sich auf den Weg nach Montpellier. Unterwegs besuchen Sie die beeindruckenden Ruinen der Burg von Peyrepertuse. Einst war sie die größte Festung der Katharer und galt aufgrund ihrer Lage mitten auf einem weißen Kalksteinmassiv als uneinnehmbar. Für den Aufstieg zum Château wird festes Schuhwerk benötigt (Gehzeit: ca. 15 Min., +/- 800 Höhenmeter). Nach einem Abstecher zur Katharerburg Quéribus (Außenbesichtigung) setzen Sie Ihre Fahrt zur Abtei Fontfroide fort, die abgeschieden in einer Senke des Corbières liegt. Auch hier sind die Katharer allgegenwärtig: Für die katholische Kirche zählte das Kloster zu den wichtigsten Stützpunkten im Kampf gegen die Katharer. Im Garten der Abtei entdecken Sie außerdem einen der größten Rosengärten Südfrankreichs, in dem selbstverständlich auch die Zisterzienserrose zu finden ist. 4 Nächte in Montpellier. (F)
Montpellier
Den heutigen Tag beginnen Sie mit einem Stadtrundgang. Verlieben Sie sich in die eindrucksvollen Gebäude der Altstadt: von dem mächtigen Triumphbogen über die gotische Kathedrale Saint-Pierre bis hin zum geschäftigen Place de la Comédie. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, die mediterrane Stadt auf eigene Faust zu entdecken. Flanieren Sie entlang der Promenade von Antigone und trinken Sie einen Kaffee in einem der schmucken Cafés. Gerne gibt Ihnen Ihre Reiseleitung Tipps zur individuellen Freizeitgestaltung. Am Nachmittag fahren Sie gemeinsam nach Saint-Guilhem-le-Désert, eines der schönsten Dörfer im Languedoc. Neben der Teufelsbrücke, die spektakulär über den Fluss Hérault führt, bildet das ehemalige Benediktinerkloster den Höhepunkt Ihrer Besichtigung. Seit 1998 gehört es als Teil des französischen Jakobsweges zum UNESCO Weltkulturerbe. (F)
„Venedig des Languedoc"
Am Vormittag fahren Sie mit Ihrer Reiseleitung in das gemütliche Städtchen Aigues-Mortes am Rande der Camargue. Besonders beeindruckend ist die begehbare Stadtmauer, welche einen fantastischen Blick auf die kleine verwinkelte Altstadt bietet. Zudem besichtigen Sie den Tour de Constance, ein ehemaliger Wehrturm, der einst auch als Gefängnis diente. Gegen Mittag steht Ihnen ein besonderes kulinarisches Erlebnis bevor. Fischliebhaber kommen auf ihre Kosten, denn Sie probieren den regionalen Klassiker Bouillabaisse, eine typisch französische Fischsuppe. Nach dem Mittagessen geht es für Sie weiter nach Pézenas. Schlendern Sie durch die engen, verwinkelten Altstadtgassen, vorbei an prächtigen Patrizierhäusern mit schönen Innenhöfen. Lassen Sie sich wie einst der französische Dichter Molière von dem romantischen Stadtbild verzaubern. Rückfahrt nach Montpellier. (F/M)
Canal du Midi
Freuen Sie sich heute auf das verträumte Städtchen Béziers. Die Stadt ist bekannt für ihre monumentale Kathedrale Saint-Nazaire, die hoch über den Dächern von Béziers thront und einen herrlichen Ausblick verspricht. Außerdem ist Béziers die Geburtsstadt von Pierre Paul Riquet, dem Erbauer des Canal du Midi (UNESCO Weltkulturerbe). Zum Abschluss Ihrer genüsslichen Zeit im Languedoc machen Sie einen ausgedehnten Spaziergang an ebendieser Wasserstraße. Nicht zuletzt wegen seiner kurzen Bauzeit gilt der Canal du Midi als wahres Wunderwerk der Technik. Von der Schleusentreppe Fonserannes schlendern Sie vorbei am alleengesäumten Ufer bis zum Pont-Canal, wo Ihre Reiseleitung mit einem gemütlichen Picknick aufwartet. Probieren Sie die lokalen Köstlichkeiten, während Sie vom Ufer aus beobachten, wie die Schiffe über die kleine Bogenbrücke hinweggleiten. Beim gemeinsamen Abschiedsessen in Montpellier lassen Sie Ihren letzten Abend gesellig ausklingen. (F/A/P)
Au revoir!
Heute nehmen Sie Abschied vom schönen Languedoc-Roussillon! Ihre Reiseleitung bringt Sie von Montpellier zum Flughafen in Toulouse, von wo aus Sie Ihre Heimreise nach Deutschland antreten. (F)
Hinweise
F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen, P = Picknick Programmänderungen vorbehalten!
IHRE UNTERKÜNFTE
Ort / Unterkunft / Kategorie* / Nächte(Änderungen vorbehalten) Perpignan / Hotel Mondial / *** / 3Montpellier / Hotel Ulysee / *** / 4 *Landeskategorie
HinflugRückflugPreis
28.05.202304.06.20232299,- €
04.06.202311.06.20232299,- €
03.09.202310.09.20232399,- €
10.09.202317.09.20232399,- €


    *Pflichtfeld

    Menü