Chalkidiki: Wandern & Kultur

CHALKIDIKI – Chalkidiki liegt im Norden Griechenlands und erstreckt sich über die Halbinseln Kassandra, Sithonia und Athos, die wie drei Finger in die Ägäis ragen. Pinienwälder reichen bis an das azurblaue Meer. Einsame Buchten, lange Strände und idyllische Dörfer bilden dazu einen Kontrast. Urige Tavernen an kleinen Fischerhäfen laden zu leckeren Spezialitäten ein. Entdecken Sie auf dieser 8-tägigen Reise eine Region Griechenlands, die ihre Ursprünglichkeit noch weitgehend bewahrt hat.


HÖHEPUNKTE
Bootsfahrt zur Mönchsrepublik Athos
Wandern in der unberührten Natur der drei „Finger“ Chalkidikis
malerische Dörfer Parthenonas, Siviri & Agios Nikolaos
Ihr gepflegtes Hotel, fußläufig zum Strand

DAS BESONDERE BEI SKR
Besuch auf einem typischen Markt
Meze & Ouzo in einer urigen Taverne
Bademöglichkeit am herrlichen Strand Trani Ammouda
traumhafte Ausblicke auf den Naturhafen von Porto Koufo
Zeit für individuelle Entdeckungen

: GRACHA
IHR 4-STERNE-HOTEL „BLUE DOLPHIN“
liegt bei Metamorfosis auf der Halbinsel Sithonia. Von den drei „Fingern“ Chalkidikis ist sie die noch ursprünglichste Region und zeichnet sich durch einmalig schöne Buchten und eine hügelige Landschaft aus. Nur etwa 100 Meter vom langen Sand-/Kiesstrand entfernt, der über eine kleine Straße zu erreichen ist, liegt Ihr renoviertes Hotel umgeben von Pinien- und Olivenbäumen. Die schöne Anlage besteht aus 14 Bungalows, in denen die 178 klimatisierten, geräumigen und geschmackvoll eingerichteten Zimmer untergebracht sind. Sie verfügen über Dusche/WC, Sat.- TV, einen Kühlschrank, Haartrockner, Telefon und Safe sowie Balkon oder Terrasse. WLAN empfangen Sie in allen Zimmern kostenfrei. Entspannen Sie rund um den Hotelpool oder erkunden Sie das kleine Fischerdorf Metamorfosis, zu welchem Sie über die kleine Straße am Strand entlang spazieren können. Dort laden landestypische Tavernen, Bars und Geschäfte zum Verweilen ein. Verpflegung: Am Morgen erwartet Sie ein reichhaltiges Frühstücksbuffet im Hotelrestaurant. Abends genießen Sie schmackhafte, mediterrane Gerichte aus regionalen Produkten in Buffetform.
IHR URLAUBSORT METAMORFOSIS
liegt ca. 85 Kilometer von Thessaloniki entfernt und ist ein idealer Ausgangspunkt, Chalkidiki zu entdecken. Der kleine Küstenort zieht sich am langen naturbelassenen Sand-/Kiesstrand entlang – mit urigen Tavernen, schönen Unterkünften, Bars und diversen Geschäften.
FREIZEITMÖGLICHKEITEN
Genießen Sie die zahlreichen Strände der Sithonia-Halbinsel und erfrischen Sie sich im herrlich blauen Meer der Ägäis. Sie wollen aktiv unberührte Natur entdecken? Dann erwandern Sie auf den verschiedenen Wegen und kleinen Pfaden die schöne Natur Chalkidikis.
Willkommen auf Chalkidiki
Flug nach Thessaloniki. Am Flughafen werden Sie empfangen und danach zu Ihrem Hotel begleitet. Abends speisen Sie gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung und Ihren Mitreisenden im Hotel. (A)
Wanderung auf der Halbinsel Kassandra
Diese Tour gilt als eine der schönsten auf der Halbinsel Kassandra. Sie wandern von Sani auf einer reizvollen Strecke durch Wälder, eine Schlucht und weiter über Klippen in den kleinen Ort Siviri mit Blick auf das azurblaue Meer (moderat, 10 km, Gehzeit: ca. 4 Std., +/-300 Höhenmeter). Je nach Jahreszeit können Sie hier eine Vielzahl bunter Schmetterlinge sehen und dem Gesang der Vögel lauschen. Sie haben in Siviri die Möglichkeit, in einer der traditionellen Tavernen einzukehren (nicht inkl.), bevor Sie am späten Nachmittag Ihr Hotel erreichen. (F/A)
Wanderung auf der Halbinsel Sithonia
Von Nikiti, einem alten Ort auf Sithonia, verläuft der Pfad durch duftende Pinienwälder bis ca. 200 Meter über dem Meer. In der Tiefe sehen Sie die Diaporos-Inseln. Stolz erhebt sich der Heilige Berg Athos gegenüber, welcher eine autonome Region Griechenlands darstellt. Durch Olivenhaine wandern Sie in den Ort Agios Nikolaos (leicht, 8 km, ca. 4 Std., +/-200 Hm). Wie wäre es anschließend mit einem erfrischenden Bad im Meer am traumhaften Strand Trani Ammouda? Oder Sie erkunden die Überreste des alten Wachturms bei Ormos Panagias. (F/A)
Wanderung zum „Dorf der Jungfrauen“
Vom Fischerdorf Neos Marmaras wandern Sie entlang eines alten Pfades, vorbei an einer Wassermühle, Olivenhainen und durch Piniennwälder hinauf zum Bergdorf Parthenonas. Unterwegs beeindrucken immer wieder grandiose Ausblicke auf den Golf von Toroneos und die gegenüber liegende Kassandra-Halbinsel. Parthenonas besticht durch seine alten Steinhäuser. Genießen Sie gemeinsam im Dorf eine typische Meze und den bekannten Ouzo in einer urigen Taverne (moderat, 7 km, ca. 3,5 Std., +/-400 Hm). (F/A)
Athos zu Wasser und zu Fuß
Je nach Fährzeit durchkreuzen Sie am Vormittag oder Nachmittag per Schiff den Golf von Athos (UNESCO Weltkulturerbe). Die burgartigen Gebäude erheben sich eindrucksvoll an der Küste und gewähren einen kleinen Einblick in die einzigartige Mönchsrepublik (kein exklusiver SKR-Ausflug). Seit dem 11. Jahrhundert nennt sich das gesamte Gebiet der Athos-Halbinsel bis zur Grenze in Ouranoupoli „Heiliges Land“ und ist für Frauen unzugänglich. In Ouranoupoli, der letzten Station vor der eigentlichen Mönchsrepublik, beginnen Sie Ihre Wanderung. Entlang dieser Grenze steigen Sie einen Berghang hinauf, wo Sie mit einer herrlichen Aussicht über die Küstenlinie für Ihre Mühen belohnt werden. Mit einem stetigen Blick auf Weinberge und Olivenhaine erleben Sie die unberührte Natur der Athos-Halbinsel (leicht, 6 km, ca. 2 Std., +/-100 Hm). (F/A)
Tag zur freien Verfügung
Erkunden Sie heute den kleinen Ort Metamorphosis mit seinen Geschäften. Genießen Sie in einer Bar einen Kaffee und mittags eine typische Meze oder entspannen Sie auf der Sonnenterrasse Ihres Hotels und erfrischen Sie sich im Pool. Alternativ können Sie auch in die charmante Küstenstadt Nikiti fahren (ca. 5 km entfernt). Der Ort bietet einen schönen Strand und traditionelle Häuser im Stil mazedonischer Architektur. (F/A)
Wanderung im Süden der Halbinsel Sithonia
Wie wäre es am Vormittag mit einem Marktbesuch? Auf Ihrem Weg in den Süden Sithonias können Sie auf einem typischen Markt das geschäftige Treiben beobachten und sich selbst mit köstlichen, lokalen Produkten versorgen. Dann starten Sie Ihre Wanderung. Unterhalb der Überreste der Burg von Toroni beginnt ein Pfad, der sich durch verlassene Olivenfelder entlang der Küste mit leichten Steigungen und Gefällen in Richtung der Einfahrt des Naturhafens von Porto Koufo zieht. Dort treffen Sie auf die Überreste des einstigen deutschen Stützpunktes. Nach einem letzten Aufstieg finden Sie die Überreste von vier Kanonenstellungen mit atemberaubenden Ausblicken auf den Hafen und über das tiefblaue Meer. Unterwegs besteht die Möglichkeit, einen Abstecher zu einem unberührten Strand und zu den Burgruinen bei Toroni zu machen (leicht, 6 km, ca. 2 Std., +/-200 Hm). (F/A)
Abreise
Heute heißt es Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. (F)
Hinweise
F = Frühstück, A = AbendessenProgrammänderungen vorbehalten!
HINWEISE ZU DEN WANDERUNGEN
Die leichten bis moderaten Wanderungen haben kaum bis wenig Steigung und richten sich an alle, die gerne zu Fuß unterwegs sind. Erforderlich sind eine normale Grundkondition und Wanderschuhe.
HinflugRückflugPreis
13.05.202320.05.20231899,- €
27.05.202303.06.20231899,- €
03.06.202310.06.20231999,- €
26.08.202302.09.20232099,- €
02.09.202309.09.20232099,- €
16.09.202323.09.20232099,- €
23.09.202330.09.20232099,- €
30.09.202307.10.20231899,- €


    *Pflichtfeld

    Menü