Botswana & Simbabwe: Höhepunkte

BOTSWANA & SIMBABWEIn 17 Tagen reisen Sie von der Kalahari in das tierreiche Sumpfgebiet des Okavango-Deltas, in die Nationalparks und Wildtierreservate Moremi, Chobe und Hwange, zu den Salzpfannen im Makgadikgadi-Nationalpark bis hin zum riesigen Sambesi, der bei Victoria Falls als gewaltiger Wasserfall in die Tiefe stürzt. Freuen Sie sich auf zahlreiche Tierbeobachtungen, acht Jeep-Safaris und zwei Bootsfahrten, gehen Sie auf die Pirsch mit den Einwohnern der Kalahari und genießen Sie eine Kanufahrt im Okavango-Delta.


HÖHEPUNKTE:
die bekannten Nationalparks & Wildtierreservate Chobe & Moremi in Botswana
Hwange-Nationalpark in Simbabwe
intensive Tierbeobachtung bei 8 Jeep-Safaris
Salzpfannen im Makgadikgadi-Nationalpark
donnernde Victoria-Fälle in Simbabwe

DAS BESONDERE BEI SKR:
Busch-Wanderung in der Kalahari
Mokoro-Kanufahrt im Okavango-Delta
Sundowner-Bootsfahrt auf dem Sambesi
Schutzprojekt für afrikanische Wildhunde
Boots-Safari im Chobe-Nationalpark

: BWRHOE
Anreise
Anreise über Johannesburg erreichen Sie Maun, die Stadt zwischen Okavango und Kalahari.
Maun
Bei Ihrer Ankunft am Mittag lernen Sie Ihre Reiseleitung kennen und fahren gemeinsam zu Ihrer ersten Unterkunft. Mit Ihrer Reiseleitung treffen Sie sich zum Kennenlern-Abendessen. 1 Nacht in Maun. (A)
Kalahari
Nach dem Frühstück beginnt Ihre Reise mit der Fahrt in die Halbwüste Kalahari. Sie gilt als größtes zusammenhängendes Sandgebiet der Welt. Das Landschaftsbild ist geprägt von weiten Ebenen, Dünen – zum Teil auch roten Wanderdünen – sowie Gras- und Buschsavanne. Zum Mittagessen erreichen Sie Ihre nächste Lodge. 3 Nächte in der Zentral-Kalahari. (F/M/A)
Auf Safari
Mit einer Jeep-Safari starten Sie in den Tag. Im Umland der Lodge gehen Sie auf spannende Suche nach der bunten Tierwelt der Region. Antilopen und Giraffen, aber auch Löwen und Geparden sind hier zuhause. Weil es in dieserGegend so viel zu entdecken gibt, steigen Sie am Nachmittag erneut in den offenen Geländewagen für eine zweite Safari. Nach Anbruch der Dunkelheit lohnt sich ein Blick in den wunderschönen Sternenhimmel, während Sie gemütlich am Lagerfeuer der Lodge sitzen. (F/M/A)
Tierbeobachtung
Auf Ihrer Morgen-Safari im Jeep haben Sie Gelegenheit nachzusehen, was im Laufe der Nacht im Tierreich los war. Später unternehmen Sie gemeinsam mit einem San eine Buschwanderung in der Kalahari. Die Jeep-Safari am Nachmittag nimmt Sie noch einmal mit hinaus in die Wildnis des Reservats. Tiersichtung geht aber auch entspannt beim Blick von der Terrasse der Lodge auf das nahe gelegene Wasserloch. (F/M/A)
Tor zum Okavango-Delta
Nach dem Frühstück reisen Sie zurück nach Maun. Die Stadt gilt als Tor zum weltbekannten Okavango-Delta, Ihrem nächsten Etappenziel. Am Nachmittag entspannen Sie in Ihrer Lodge, zum Beispiel am Pool, oder Sie entscheiden sich für einen optionalen Flug über das Delta (buchbar vor Ort, Anmeldung über SKR empfohlen)! 1 Nacht in Maun. (F)
Okavango-Delta
Heute geht es in die Region um das Moremi-Wildreservat, das große Teile des Okavango-Deltas schützt und für seinenTierreichtum bekannt ist. Die landestypischen Einbaum-Kanus Mokoro sind das traditionelle Fortbewegungsmittel auf den seichten Ausläufern des Okavangos. Sie machen einen Abstecher für eine gemächliche Rundfahrt durch die üppigeVegetation des Deltas. Vielleicht sehen Sie Wasservögel am Ufer? Dann erreichen Sie Ihr mobiles Busch-Camp im Beduinen-Stil an der Grenze zum Wildreservat. 2 Nächte dort. (F/M/A)
Moremi-Wildreservat
Freuen Sie sich auf eine Ganztages-Safari im wohl schönsten Wildreservat Botswanas! Im offenen Geländewagenerkunden Sie den Tierreichtum des Moremi. Keine Safari ist wie die andere: Je nach Jahreszeit entdecken Sie unterschiedliche Tiere in unterschiedlichen Regionen. (F/M/A)
Kontrastprogramm
Aus der Sumpf- und Wasserlandschaft des Deltas begeben Sie sich heute in die karge Gegend der MakgadikgadiPfannen. Wo einst ein See war, ist die Erde heute trocken und salzverkrustet. Das Landschaftsbild prägen weite Grasflächen und Salzpfannen. Sie erreichen Ihre Unterkunft am Nachmittag und begleiten Ihre Reiseleitung auf einen informativen Spaziergang zu den Baobab-Wäldchen in der Umgebung. 2 Nächte in Makgadigadi. (F/M/A)
Ausflug in die Salzpfannen
Am frühen Morgen machen Sie sich auf den Weg zur Ntwetwe-Pfanne, eine der zwei größten Salzpfannen in der Makgadikgadi-Region und bekannt für ihre endlose Mondlandschaft, Felsnasen und Dünen. Sie erkunden diese scheinbar lebensfeindliche Landschaft auf der Suche nach Wüstentieren: Springböcke, Wüstenfüchse und Meerkatzen. Am Nachmittag sind Sie zurück in der Unterkunft und haben etwas Zeit zur freien Verfügung. (F/M/A)
Kasane
Sie treten die lange Fahrt nach Kasane an. Die Stadt ist das Tor zum ChobeNationalpark, dem zweitgrößten Nationalpark Botswanas, mit einer bemerkenswerten Elefantendichte. Unterwegs bereitet Ihnen die Reiseleitung ein schmackhaftes Picknick. Nach Ankunft in Ihrer Lodge können Sie noch ein wenig die Füße hochlegen. Wie wäre es mit einem Nachmittag am Pool? 2 Nächte in Kasane. (F/P/A)
Chobe-Nationalpark
Heute lernen Sie das Wohnzimmer der Dickhäuter kennen. Noch vor dem Frühstück gehen Sie im offenen Jeep aufSafari. Mit ein bisschen Glück erleben Sie eine Elefanten-Familie auf der Wanderung. Zurück in der Lodge genießen Sie ein spätes Frühstück. Nachmittags erforschen Sie den Chobe-Nationalpark mit dem Boot. Auf Ihrer mehrstündigen Tourhaben Sie die fantastische Gelegenheit, Nilpferde, Krokodile, Elefanten und Vögel vom Wasser aus zu beobachten und den Tieren so viel näher zu kommen, als Sie es vom Land aus könnten! (F/A)
Simbabwe
Im Vierländereck bei Kasane überqueren Sie die Grenze nach Simbabwe. Nach den Einreiseformalitäten steuern Sie direkt den Hwange-Nationalpark an. Der Park verfügt mit über 100 verschiedenen Säugetierarten sowie zahlreichen Reptilien und Vögeln über eine stolze Tiervielfalt. 2 Nächte am Nationalpark. (F/M/A)
Hwange-Nationalpark
Den Tag beginnen Sie mit einer Jeep-Safari im Nationalpark, der eine Fläche halb so groß wie Belgien umfasst. Nurder Norden ist für Menschen zugänglich. Wussten Sie, dass der Hwange für eine hohe Verbreitung von Landschildkröten bekannt ist? Später besuchen Sie das Painted Dog Conservation Centre – ein Projekt zum Schutz afrikanischer Wildhunde. Erfahren Sie, mit welchen Mitteln der Lebensraum der bedrohten Tierart geschützt wird. (F/M/A)
Victoria-Fälle
Zum Abschluss Ihrer Reise erwartet Sie mit den Victoria-Fällen ein Höhepunkt Simbabwes! Die Urgewalt der Wassermassen, die sich zwischen Simbabwe und Sambia in die Tiefe stürzen, ist nicht nur sichtbar, sondern auch zu hören und sogar zu spüren. Sie können die Fälle auf eigene Faust oder per Helikopter bewundern (alles optional, buchbar vor Ort, Anmeldung des Helikopter-Flugs über SKR empfohlen). Am Nachmittag unternehmen Sie eineentspannte Bootsfahrt in den Sonnenuntergang auf dem mächtigen Sambesi. 1 Nacht in Victoria Falls. (F)
Rückflug
nach dem Frühstück. (F)
Ankunft
zu Hause.
Hinweise
F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen Programmänderungen vorbehalten
IHRE UNTERKÜNFTE
Ort Unterkunft Nächte Sterne* (Änderungen vorbehalten) Maun Cresta Rileys 1 LodgeKalahari Haina Kalahari Lodge 3 Tented CampMaun Cresta Rileys 1 Lodge Greater Moremi Bedouin Bush Camp 2 Tented Camp Makgadigadi Planet Baobab 2 Camp Kasane Chobe Safari Lodge 2 LodgeHwange-Park Sable Sands Lodge 2 Lodge Victoria Falls AZambezi River Lodge 1 Lodge *Landeskategorie
HinflugRückflugPreis


    *Pflichtfeld

    Menü