Bodensee: Wandern & Genuss

In der Bodenseeregion laden zahlreiche Wanderwege zu Entdeckungstouren ein, bei denen Sie immer wieder mit atemberaubenden Ausblicken über den See bis hin zu den Alpen belohnt werden. Die vielfältige Landschaft rund um den See, geprägt durch weite Wiesen, Felder, Weinreben und Wälder, wird ergänzt durch ein großes Angebot an Kultur und gemütlichen Orten. Die Seezunge zwischen Allensbach und der Insel Reichenau eignet sich besonders gut zum Baden.


URLAUBSIDEEN MIT SKR
Insel Reichenau (UNESCO Weltkulturerbe)
Stadtführungen in Konstanz, Radolfzell & Überlingen
Naturerleben auf dem Premiumwanderweg SeeGang & dem Jakobsweg
ein einheimischer fachkundiger Wanderführer bringt Ihnen seine Heimat näher
DAS BESONDERE VOR ORT
traditionsreiche Klosterherberge in Kombination mit dem Komfort eines Hotels
Allensbach am Ufer des Bodensees
Bodenseeregion bietet eine Vielzahl an Ausflugsmöglichkeiten

: DEABOW
IHRE UNTERKUNFT „KLOSTER HEGNE – HOTEL ST. ELISABETH“
Das Haus liegt auf einer kleinen Anhöhe über dem Untersee bei Allensbach. Vom Grundstück aus sind es ca. 10 Gehminuten bis zum See. Genießen Sie von hier die wunderschöne Aussicht über das Wasser auf die gegenüberliegende Insel Reichenau sowie die Schweizer Alpen oder entspannen Sie am privaten und ruhig gelegenen Badeplatz des Klosters. Sie wohnen im klösterlichen Hotel St. Elisabeth in einem der 84 Nichtraucherzimmer und sind im Haus „Konrada Bilger“ untergebracht. Die Zimmer bieten Dusche/WC, TV, Telefon, kostenfreies WLAN, Föhn und Schreibtisch. Bei komfortabler und moderner Ausstattung spürt man dennoch die Atmosphäre und Stimmung einer traditionsreichen Klosterherberge. Diese wird durch das gemeinschaftliche Leben der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz mitbestimmt. Herzlich willkommen sind Sie in der Kapelle, im Meditationsraum, im Raum der Stille, im Lese-, Spiele- und Raucherzimmer oder auch in der Kreativ-Werkstatt im Park. Verpflegung: Im Preis enthalten ist das tägliche Frühstücksbuffet sowie das Abendessen an drei Tagen – am ersten und letzten Abend als 3-GangMenü. An einem Abend werden Sie regional verköstigt. Gemeinsam mit Ihrem Wanderführer lassen Sie sich z.B. in einer Weinstube ein „Dünnele“, eine Art Flammkuchen, schmecken. Für die verbleibenden Abende erhalten Sie Restaurantvorschläge von Ihrem Wanderführer.
Herzlich willkommen am Bodensee
Individuelle Anreise ins Hotel St. Elisabeth. Am Abend begrüßt Sie Ihr Wanderführer und stellt Ihnen bei einem gemeinsamen Abendessen in der Unterkunft das Programm der Woche vor. (A)
Wanderung auf der Insel Reichenau
Nach der Fahrt über die lange Pappelallee, die das Festland mit der Insel verbindet, werden Sie durch den Wanderbischof St. Pirmin begrüßt. Unter anderem wegen der drei berühmten Kirchen wurde Reichenau im Jahr 2000 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Ihr Ausflug beginnt mit dem Besuch der Klosterkirche in Mittelzell. Wandern Sie anschließend entlang des Seeufers nach Oberzell, um dort bei einer öffentlichen Führung die Kirche St. Georg mit ihren romanischen Fresken auf sich wirken zu lassen. Nutzen Sie den freien Nachmittag für eine Wanderung zur Hochwart, dem höchsten Punkt der Insel. Genießen Sie die wunderschöne Landschaft, geprägt durch Weinberge und Kirchen. Von Mittelzell können Sie mit der Fähre nach Allensbach übersetzen. (halbtags, Gehzeit: ca. 1,5 Std.) (F)
Die Künstler der Höri
Heute wandern Sie, den Bodensee immer im Blick, auf den Spuren berühmter Künstler und Schriftsteller der Höri. In Gaienhofen erleben Sie das Hermann Hesse Museum und können das liebevoll renovierte Wohnhaus des Schriftstellers besichtigen. Ihre Wanderleitung gibt Ihnen dazu eine Einführung. Sie wandern weiter in Richtung Hemmenhofen, wo Sie eine kleine Mittagspause einlegen können. Nachmittags begeben Sie sich über die hintere Höri auf die Spuren des Malers Otto Dix und besuchen Orte, an denen der Künstler sich inspirieren ließ. Währenddessen genießen Sie hoch über dem See den Blick zur Insel Reichenau und den Thurgauer Seerücken mit dem mittelalterlichen Städtchen Steckborn. (ganztags, Gehzeit: ca. 3,5 Std., ca. 11 km) (F)
Tag zur freien Verfügung mit abendlicher Stadtführung durch Konstanz
Die Insel Mainau, auch Blumeninsel genannt, ist einen Ausflug wert. Bestaunen Sie im Arboretum 250 verschiedene Baum-und Gehölzarten, lassen Sie sich im Staudengarten von mehr als 700 Pflanzenarten in den Bann ziehen und tanken Sie im Palmenhaus exotisches Flair. Das Deutschordenschloss sowie das Schmetterlingshaus sind ebenfalls ein Highlight. Mit dem Schiff können Sie von der Insel aus in die Konzilsstadt Konstanz fahren. Einst als zweites Rom geplant, zeigt die Stadt noch heute ihr mittelalterliches Erbe. Entdecken Sie bei einem Stadtbummel die zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten. Am späten Nachmittag wartet Ihr Wanderführer in der Stadt auf Sie. Nach der 1,5-stündigen Stadtführung runden Sie den Abend beim gemeinsamen Dünnele-Essen ab. (halbtags) (F/A)
Ein Hauch von Jakobsweg und Radolfzell
Begeben Sie sich heute in entgegengesetzter Richtung auf einen Teil des berühmten Pilgerweges. Von Liggeringen aus führt der Weg über den Bodanrücken mit weitem Blicken über den Bodensee. Weiter geht es zum Wallfahrtsort Frauenberg. Den alten Kreuzweg hinabsteigend gelangen Sie in die ehemalige Kaiserpfalz Bodman, wo sich der Bildhauer Peter Lenk niedergelassen hat. Nach einem Abstecher in dessen Skulpturengarten wandern Sie durch das Naturschutzgebiet hinüber nach Ludwigshafen. Auf dem Rückweg besteht die Gelegenheit zu einem Zwischenstopp in der Kur- und Wallfahrtsstadt Radolfzell mit ihren prächtigen Gärten. (ganztags, Gehzeit: ca. 4 Std., 12 km, +/- 300 Höhenmeter) (F)
Tag zur freien Verfügung
Die Bodenseeregion bietet zahlreiche Highlights für einen Tagesausflug. Das Thurgauische Seeufer in der Schweiz bietet mit dem Schloss Arenenberg ein schönes Erlebnis. Eine Schifffahrt zu der gemütlichen und sehenswerten Stadt Stein am Rhein hat ihren ganz eigenen Charme. Auch ein Ausflug nach Uhldingen zum Pfahlbaumuseum lohnt sich. Hier wurden die Bauten aus der Bronze- und Steinzeit rekonstruiert. Die Pfahlbaufunde am Bodensee gehören seit 2011 zum UNESCO Weltkulturerbe. (F)
Premiumwanderweg SeeGang
Von Sipplingen aus wandern Sie über den Premiumwanderweg „SeeGang“ nach Überlingen. Entlang weiter Streuobstwiesen und enger Waldwege werden Sie immer wieder mit prächtigen Aussichten über die Bodenseeregion, bei guter Sicht sogar bis hin zu den Alpen, belohnt. In Überlingen angekommen, steigen Sie in den historischen Stadtgarten hinab. Die schönste Seepromenade am Bodensee lädt zur Mittagspause ein. Die stattlichen Patrizierhäuser und das gotische Nikolausmünster werden bei einer Stadtführung entdeckt. (ganztags, Gehzeit: ca. 4 Std., 11 km, + 340 /- 400 Hm) (F/A)
Auf Wiedersehen!
Individuelle Abreise nach dem Frühstück.
Hinweise
F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen Programmänderungen vorbehalten!
Anreise
Wir empfehlen die Anreise per Bahn zum Zielbahnhof Hegne. Alternativ können Sie auch bis Allensbach fahren und von dort die Busverbindung nach Hegne nutzen (Sonntags nur als Sammeltaxi auf Anruf). Bahnfahrkarte über SKR möglich. Einzelheiten & Preise auf Anfrage. Kostenfreie Parkplätze befinden sich am Hotel. Nähere Hinweise mit der Buchungsbestätigung.
HINWEISE ZU DEN WANDERUNGEN
Mit einer gesunden Grundkondition und dem passenden Schuhwerk lässt sich die Vielfalt der Natur bei den 3 Ganztags- und 2 Halbtagsausflügen um den westlichen Bodensee gut entdecken.
HinflugRückflugPreis


    *Pflichtfeld

    Menü