Baltikum: Wandern auf der kurischen Nehrung & in Nationalparks

Auf Ihrer 13-tägigen Reise lernen Sie die einzigartige Natur des Baltikums kennen. Traumhafte Dünenlandschaften, malerische Sandsteinfelsen, naturbelassene Flüsse, duftende Kiefern- und Birkenwälder sowie die wilde Ostseeküste machen den besonderen Reiz aus. Traditionsreiche Seebäder und die drei spannenden Hauptstädte Vilnius, Riga und Tallinn runden die Reise ab. Freuen Sie sich, auf leichten Wanderungen intensiv die schönen National- und Naturparks zu entdecken!


HÖHEPUNKTE:
13-tägige erlebnisreiche Wanderreise
UNESCO Weltnaturerbe Kurische Nehrung
Nationalparks Gauja & Lahemaa
faszinierende Hauptstädte Vilnius, Riga & Tallinn (3x UNESCO Weltkulturerbe)
Übernachtungen auf der Kurischen Nehrung, im Gauja- & Lahemaa-Nationalpark
DAS BESONDERE BEI SKR:
Wandern im Gauja-Nationalpark: dichte Wälder, Amata-Tal & rgu-Felsen
spannende Moorschuhwanderung im Lahemaa-Nationalpark
unberührte Natur abseits der Touristenströme im Naturpark Varnikai & Pajris
traditionsreiche Seebäder Palanga, Liepja & Jrmala
Besuch Zentralmarkt in Riga

: LTRBKW
Sveiki in Vilnius!
Sie fliegen mit Lufthansa von Frankfurt/M. nach Vilnius. Am Flughafen werden Sie erwartet und zum Hotel begleitet. Beim ersten gemeinsamen Abendessen lernen Sie Ihre Mitreisenden und die Reiseleitung kennen. 2 Nächte in Vilnius. (A)
Vilnius, Naturpark Varnikai und Trakai
Ihr Tag beginnt in Vilnius, der Hauptstadt Litauens (UNESCO Weltkulturerbe). Entdecken Sie unter fachkundiger Führung die malerische Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und Barockkirchen. Danach wandern Sie durch den wunderschönen Naturpark Varnikai (3,5 km, Gehzeit ca. 1-1,5 Std., +/- 10 Höhenmeter) und besichtigen die mittelalterliche Wasserburg Trakai. (F)
Hafenstadt Klaipda und UNESCO Weltnaturerbe Kurische Nehrung
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Klaipda. Sie spazieren durch die Altstadt und setzen über auf die einzigartige Kurische Nehrung, einem schmalen romantischen Landstreifen zwischen Kurischem Haff und Ostsee. Von Juodkrant, dem wohl ältesten Dorf der Kurischen Nehrung, spazieren Sie zum sagenhaften Hexenberg. Die ca. 40 kunstvoll geschnitzten Holzskulpturen lassen alte Legenden und Märchen lebendig werden. Anschließend wandern Sie hinauf zur spektakulären Sanddüne „Tote Düne“. Sie ist die längste Düne Litauens (ca. 1,8 km, ca. 1 Std. +/- 50 Hm). 2 Nächte in Nida. (F)
Einmalige Kurische Nehrung
Ein ganzer Tag im größten Naturschutzgebiet Litauens! Auf einer herrlichen Wanderung entdecken Sie die leuchtend-weiße Dünenlandschaft, die „litauische Sahara“ (10 km, ca. 3-4 Std., +/- 50 Hm). Genießen Sie den wunderschönen Blick zwischen Ostsee und Haff. Das malerische Künstlerdorf Nida, einer der schönsten Orte an der Ostsee, besticht durch bunte Holzhäuschen und das interessante Bernsteinmuseum. Bei einem Rundgang im Sommerhaus Thomas Manns gewinnen Sie Einblicke in das Leben des Schriftstellers und Literaturnobelpreisträgers. (F)
Naturpark Pajris, Kurort Palanga und Pape-Naturpark
Morgens fahren Sie in den Kurort Palanga, der durch seinen langen Strand und den kleinen Ortskern besticht. Anschließend unternehmen Sie eine schöne Küstenwanderung im Naturpark Pajris. Sie wandern entlang der Steilküste durch duftende Kiefernwälder (4 km, ca. 1,5 Std., +/- 50 Hm). Nachmittags passieren Sie die Grenze zu Lettland und spazieren im PapeNaturpark durch eine unberührte Wald- und Weidelandschaft. Hier besuchen Sie ein Reservat für Wildpferde und Auerochsen und erfahren Wissenswertes über die Geschichte des Parks und das Leben der Tiere (2-3 km, ca. 1 Std, flach). 1 Nacht in Liepja. (F)
Strandbäder Liepja und Jrmala
Über 20 Kilometer zieht sich die Hafen- und Künstlerstadt Liepja entlang der Küste. Sie spazieren durch den Ortskern zum großen Strandpark. Danach besuchen Sie den russischen Stadtteil Karosta, wo Sie sich in die sowjetische Zeit zurückversetzt fühlen. Höhepunkt ist die orthodoxe Dreifaltigkeitskathedrale. Danach fahren Sie an die „Riviera des Baltikums“, den Kurort Jrmala. Dieser besticht mit seinem kilometerlangen Sandstrand, den hübschen Holzhäuschen und eleganten Villen. Am Abend erreichen Sie Riga. 2 Nächte dort. (F)
Die Seele Lettlands
Die an den Ufern der Daugava gelegene lettische Hauptstadt lernen Sie bei einer Führung kennen: die malerische Altstadt (UNESCO Weltkulturerbe) mit ihren Handwerkergassen, dem Schwarzhäupterhaus und dem Dom (Außenbesichtigung). Dann spazieren Sie über den Zentralmarkt, den größten Markt Osteuropas, und können in den fünf Markthallen die lettischen Spezialitäten bestauen und die ein oder andere Kostprobe erstehen. Nachmittags haben Sie reichlich Zeit, die Stadt individuell zu entdecken. (F)
Gauja-Nationalpark – Wanderung, Turaida-Burg und Csis
Entspannt wandern Sie entlang dichtbewaldeter Hügel durch den GaujaNationalpark (6 km, ca. 2 Std., +/-50 Hm). Fantastische Ausblicke über das Tal des malerischen Flusses Gauja bieten sich vom Turm der TuraidaBurg. Die alte Hansestadt Csis mit ihren traditionellen Holzhäusern beeindruckt bei einem Rundgang. 2 Nächte in Csis. (F/M)
Gauja-Nationalpark – Sandsteinfelsen und Sandsteinhöhle
Sie wandern entlang des Flusses Amata mit traumhaften Ausblicken auf die hohen, roten Sandsteinfelsen, die den besonderen Reiz des Nationalparks ausmachen (4 km, ca. 1 Std., +/- 50 Hm). Danach besuchen Sie eine Höhle in Ligatne, wo Ihnen eine Winzerfamilie die Herstellung ihres lokalen Weines erklärt. Lassen Sie sich zum Abschluss den leckeren Tropfen schmecken. (F)
Gauja-Nationalpark – rgu-Felsen – Tartu, geistiges Zentrum Estlands
Sie wandern entlang der rgu-Felsen, einer der bedeutendsten Naturobjekte im Nationalpark Gauja. rgu bedeutet Orgel, da hier die Echos wie eine Orgel klingen sollen. Die monolithische Sandsteinfelswand ist bis zu 22 Meter hoch. Von hier bietet sich ein Blick auf das Urstromtal der Gauja (2,3 km, ca. 1 Std., +/- 200 Hm). Anschließend fahren Sie nach Estland in die traditionsreiche Studentenstadt Tartu. Am Abend erreichen Sie den Lahemaa-Nationalpark. 2 Nächte in Palmse. (F)
Moorschuhwandern im Lahemaa- Nationalpark
Die stille Schönheit der unberührten Natur erleben Sie wandernd mit traditionellen Moorschuhen. Früher gingen die Esten mit diesen Schuhen Beeren pflücken. Der federnde und weiche Boden sowie die einzigartige Moorlandschaft mit Moorteichen und Moorlegenden machen Ihre Wanderung zu einem unvergesslichen Erlebnis (10 km, ca. 4 Std., +/- 50 Hm). Nachmittags besuchen Sie das Fischerdorf Altja und das Kapitänsdorf Käsmu. (F)
Tallinn: Die Hauptstadt Estlands
Lassen Sie sich vom mittelalterlichen Charme der Hauptstadt Estlands bei einer Stadtführung verzaubern. Die einzigartige Altstadt (UNESCO Weltkulturerbe) mit ihrem gut erhaltenen Dom, dem Rathaus und der Stadtmauer gleicht einem Freilichtmuseum. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit zu eigenen Erkundungen. Bei einem Abschiedsabendessen lassen Sie die Reise Revue passieren. (F/A)
Nägemiseni Estland!
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. (F)
Hinweis
F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen Programmänderungen vorbehalten
IHRE UNTERKÜNFTE
Ort Unterkunft Nächte Sterne *Vilnius Hotel Algirdas 2 ***Nida Hotel Nerija 2 ***Liepaja Hotel Europa City Amrita 1 ***Riga Hanza Hotel 2 ***Csis Hotel Csis 2 ***Lahemaa Hotel Palmse 2 ***Tallinn Hotel Metropol 1 *** *Landeskategorie / Änderungen vorbehalten Aufgrund der steigenden Nachfrage im Baltikum kann es kurzfristig zu Hoteländerungen kommen. Bitte entnehmen Sie Ihre Informationen den letzten Reiseunterlagen.
HINWEISE ZU DEN WANDERUNGEN
Ihre Wanderungen sind leicht und haben kaum Steigungen. Erforderlich sind eine normale Grundkondition, Trittsicherheit und Wanderschuhe. Die Wege können uneben und hügelig sein
HinflugRückflugPreis


    *Pflichtfeld

    Menü