Baltikum & Polen: Höhepunkte

Auf dieser 10-tägigen Reise lernen Sie die drei baltischen Staaten Litauen, Lettland und Estland sowie Polen kennen. Sie erhalten vielfältige Einblicke in die bewegte Geschichte und reichhaltige Kultur der Länder und stellen dabei etliche Gemeinsamkeiten fest. Die vier Hauptstädte Warschau, Vilnius, Riga und Tallinn werden Sie ebenso begeistern wie die Ruhe in der unberührten Natur in Masuren und im Gauja-Nationalpark.


HÖHEPUNKTE
4 x UNESCO Weltkulturerbe: historische Städte Tallinn, Riga, Vilnius & Warschau
malerische Seenlandschaft Masurens
imposante Burgruine Turaida im GaujaNationalpark
Barockschloss Rundale & Wasserburg Trakai
imposanter Wallfahrtsort Berg der Kreuze
Pärnu – die Sommerhauptstadt Estlands
DAS BESONDERE BEI SKR
idyllische Stakenbootsfahrt im Naturschutzgebiet der Krutynia
Treffen mit einem Künstler in seiner Galerie in Vilnius
Verkostung von typisch polnischen Piroggen
Zeit für eigene Erkundungen in den Hauptstädten
malerische Stadt Rastenburg
Mittagessen in landestypischen Restaurants

: LTRPOB
Willkommen in Tallinn
Sie fliegen mit Lufthansa von Frankfurt/M. nach Tallinn. Am Flughafen werden Sie erwartet und zu Ihrem Hotel begleitet. Beim ersten gemeinsamen Abendessen lernen Sie Ihre Reiseleitung und Ihre Mitreisenden kennen. 2 Nächte in Tallinn. (A)
UNESCO Weltkulturerbe Tallinn
Sie verbringen den Tag in der Hauptstadt Estlands. Die mittelalterliche Hansestadt gehört zu den ältesten Städten an der Ostsee. Bei einer Stadtführung lernen Sie die wunderschöne Altstadt mit ihren Sehenswürdigkeiten kennen: der berühmte Rathausplatz mit netten Restaurants und der alten Apotheke aus dem 15. Jahrhundert, die vollständig erhaltene Stadtmauer mit ihren Wehrtürmen „Dicke Margarethe“ und „Langer Herrmann“ sowie die Häuserzeile „Drei Schwestern“. Der Domberg mit dem gut erhaltenen Dom, der orthodoxen Alexander-Newski-Kathedrale und dem Blick auf die Altstadt bis hin zur Ostsee wird Sie begeistern. Den Nachmittag gestalten Sie in Ihrem eigenen Tempo. Bummeln Sie durch die kleinen Gassen oder besuchen Sie das Stadtmuseum. (F)
Pärnu und Gauja-Nationalpark
Heute fahren Sie nach Pärnu. Mit einer langen hanseatischen Geschichte sowie hübschen alten Steinund Holzhäusern gilt das Seebad Pärnu als beliebter Ferienort und Sommerhauptstadt Estlands. Anschließend besichtigen Sie die bekannte Turaida-Burg im Gauja-Nationalpark. Bewaldete Hügel und tiefe Urstromtäler machen den besonderen Reiz des Nationalparks aus. Vom Turm der Burg bieten sich atemberaubende Ausblicke auf das malerische Tal. Im Anschluss besuchen Sie die Sandsteinhöhle von Gutmann. Abends erreichen Sie die Hauptstadt Riga. 2 Nächte dort. (F)
UNESCO Weltkulturerbe Riga
Bei einer Stadtführung in der Hauptstadt Lettlands erleben Sie die romantische Altstadt mit ihrem Dom, die berühmte St. Petrus-Kirche mit ihrem 120 Meter hohen Turm, die Kleine und Große Gilde sowie das bekannte Schwarzhäupterhaus am Rathausplatz. Anschießend haben Sie Zeit, die Stadt individuell zu entdecken. Spazieren Sie über den Zentralmarkt, den größten Markt Osteuropas, der in fünf alten Zeppelinhallen untergebracht ist oder schlendern Sie durch das interessante Jugendstilviertel. Lassen Sie den Abend in einem Restaurant mit lettischen Spezialitäten ausklingen. (F)
Schloss Rundale und Berg der Kreuze
Ihr Tag startet mit dem Besuch des prächtigen Barockschlosses Rundale, das als das größte und schönste Schloss im Baltikum gilt. Der kurländische Herzog ließ es im 18. Jahrhundert als Sommerresidenz vom Erbauer des Winterpalastes in St. Petersburg erbauen. Bei einem landestypischen Mittagessen stärken Sie sich für die Weiterfahrt. Am Nachmittag passieren Sie die Grenze nach Litauen und besichtigen eine einzigartige historische Pilgerstätte – den Berg der Kreuze. Es ist das Wahrzeichen litauischen Wiederstands und Glaubens. Mehr als 100.000 Kreuze wurden seit dem Altertum auf den Berg gebracht, um um Gnade zu bitten. Abends erreichen Sie Vilnius, wo Sie die nächsten zwei Nächte verbringen. (F/M)
UNESCO Weltkulturerbe Vilnius
Vormittags erkunden Sie bei einer Stadtführung das eindrucksvolle Vilnius, „Rom des Ostens“ und Hauptstadt Litauens. Freuen Sie sich auf die hübsche Altstadt mit ihrem Rathausplatz, vielen Barockkirchen und der Pilies-Straße mit historischen Gebäuden aus dem 16.-18. Jahrhundert. Beeindrucken werden Sie das „Tor der Morgenröte“, die gotische Kirche St. Anna mit ihren 33 unterschiedlichen Backsteinarten, und die Universität, eine der ältesten Osteuropas. Mittags haben Sie Zeit, um in einem lokalen Restaurant zu speisen (nicht inkl.). Am Nachmittag besuchen Sie eine Kunstgalerie in Vilnius. Ein Mitarbeiter zeigt Ihnen die Kunstwerke und die Werkstatt. Es finden dort immer unterschiedliche Ausstellungen statt. (F)
Wasserburg Trakai und Kaunas, die „heimliche Hauptstadt Litauens“
Nach dem Frühstück besichtigen Sie die rote Wasserburg Trakai mit ihrem historischen Museum. Sie ist malerisch inmitten eines Sees gelegen. Nächster Halt ist die romantische Stadt Kaunas. Hier spazieren Sie zum Rathausplatz, der von alten Handelshäusern aus dem 15. und 16. Jahrhundert umgeben ist, zur Burgruine aus dem 13. Jahrhundert, zu dem bekannten Perkunas-Haus und zur schönen Vytautas-Kirche. Mittags speisen Sie zusammen in einem typischen Restaurant. Danach passieren Sie die Grenze nach Polen und fahren entlang der östlichen Masurischen Seenplatte. Genießen Sie dabei den Blick auf die unzähligen blauen Seen! Am Abend erreichen Sie Sensburg (Mragowo). 1 Nacht dort. (F/M)
Masuren – Land der tausend Seen
Ihr heutiger Tag steht ganz im Zeichen der Masurischen Seenplatte, die zu den schönsten Naturlandschaften Polens gehört. Zunächst besuchen Sie die barocke Wallfahrtskirche Heiligelinde (Swieta Lipka), die eine der bekanntesten polnischen Marienwallfahrtsorte ist. Die gelbgetünchte Basilika umfasst einen Kreuzgang und ein Kloster. Dann spazieren Sie durch die Stadt Rastenburg (Ketrzyn), die im 17. Jahrhundert die drittreichste Stadt Ostpreußens war. Die Altstadt ist geprägt von der Burg und der St. Georgskirche aus Backstein. Anschließend unternehmen Sie eine traditionelle Stakenbootsfahrt im Naturschutzgebiet Krutynia. Genießen Sie die Ruhe und die traumhafte, unberührte Landschaft mit ihrer üppigen Vegetation und dem glasklaren Wasser. Ihre Tour führt Sie weiter nach Warschau, wo Sie die kommenden zwei Nächte verbringen. (F/M)
UNESCO Weltkulturerbe Warschau
Die Hauptstadt Polens lernen Sie unter fachkundiger Führung kennen. Sie erkunden die Altstadt von Warschau (Warzawa) mit der im 14. Jahrhundert errichteten Stadtmauer, dem mächtigen Stadttor „Barbakane“, den schönen Bürgerhäusern und dem pittoresken Rathausplatz. Das barocke Königsschloss (Außenbesichtigung) ist ebenso sehenswert wie die Johanneskathedrale (inkl.), die älteste Kirche Warschaus. Der Nachmittag gehört Ihnen. Spüren Sie das Flair vergangener Tage bei einem Kaffee auf dem Marktplatz oder spazieren Sie über romantische Steinstufen zur Weichsel. Abends treffen Sie sich zu einem gemeinsamen Abschlussabendessen wieder. Sie genießen die typischen Piroggen, polnische Teigtaschen mit Füllungen aus Hackfleisch, Sauerkraut, Pilzen, Kartoffeln oder Quark. (F/A)
Abreise
Transfer zum Flughafen Warschau und Rückflug nach Deutschland. (F)
Hinweise
F=Frühstück, M=Mittagessen, A=AbendessenÄnderungen vorbehalten!
IHRE UNTERKÜNFTE
Ort Unterkunft Nächte Sterne* Tallinn Hotel Taanilinna 2 ***Riga Hotel Rixwell Konventa Seta 2 ***Vilnius Hotel Panorama 2 ***Sensburg Hotel Anek 1 ***Warschau Hotel Ibis Warszawa Stare Miasto 2 *** *Landeskategorie / Änderungen vorbehalten Aufgrund der steigenden Nachfrage im Baltikum, kann es kurzfristig zu Hoteländerungen kommen. Bitte entnehmen Sie Ihre Informationen den letzten Reiseunterlagen.
HinflugRückflugPreis


    *Pflichtfeld

    Menü