Armenien, Georgien & Aserbaidschan: Entspannt erleben

KAUKASUS – Auf dieser 18-tägigen Reise erleben Sie Armenien, Georgien und Aserbaidschan in einem angenehmen Reisetempo. Sie lernen die schönsten Höhepunkte kennen und sind zu Besuch in kleinen Dörfern und bei Familien. Sie übernachten in ausgesuchten Unterkünften, die das Besondere des Ortes unterstreichen: vom zentral gelegenen Boutique- oder modernen Design-Hotel in den Hauptstädten bis hin zum alpinen Berghotel mit Panorama-Blick und stilvollen historischen Hotels in üppigen Wäldern.


HÖHEPUNKTE
9 x UNESCO Weltkulturerbe
zwischen Tradition und Moderne: die Hauptstädte Jerewan, Tiflis & Baku
versteckte Klöster & romantische Kirchen vor der Kulisse der eindrucksvollen Bergwelt
Dreifaltigkeitskirche Gergeti im Hochgebirge
Khan-Paläste in Aserbaidschan

DAS BESONDERE BEI SKR
entspanntes Reisetempo mit mehr Zeit in Armenien & Georgien
komfortable Hotels in unterschiedlichen Stil-Richtungen: historisch, modern & alpin
ursprüngliches Bergdorf Juta
zu Besuch bei gastfreundlichen Familien
Weinproben in Georgien & Cognac Verkostung in Armenien

: AMRENT
Anreise
Sie fliegennach Jerewan.
Jerewan
Sie landen am frühen Morgen. Nach einer Ruhepause und einem späten Frühstück unternehmen Sie eine kurze Rundfahrt durch die Stadt. Den besten Blick auf Jerewan haben Sie vom Aussichtspunkt Kaskade. Sie besuchen das Handschriften-Museum Matenadaran sowie die Ruine der Kirche Zvartnots und die Kathedrale in Etschmiadzin (beide UNESCO Weltkulturerbe). 3 Nächte in Jerewan. (F/M)
Der Berg Ararat
Der Berg Ararat mit seinen schneebedeckten Gipfeln hat eine große Bedeutung für die Armenier. Vom Kloster Chor Virap haben Sie einen wunderbaren Blick auf den mythischen Berg. Anschließend erwartet Sie am Ende einer kleinen Schlucht in völliger Einsamkeit eines der schönsten Klöster Armeniens: das Kloster Noravank aus dem 13. Jahrhundert. Bei einer armenischen Familie kosten Sie zum Mittagessen hausgemachte, armenische Küche und selbstgekelterten Rotwein. Zurück in Jerewan können Sie Ihre Freizeit nutzen, um von Ihrem Hotel in der Nähe des Republikplatzes auf eigene Faust das Stadtzentrum zu erobern. (F/M)
Dorfbesuch
Im Dorf Garni besuchen Sie den einzigen erhaltenen Sonnentempel in Armenien und am Ende der Azat-Schlucht das Höhlenkloster Geghard (UNESCO Weltkulturerbe). Auf dem Rückweg erleben Sie bei einer Familie, wie das armenische Brot Lavash gebacken wird. Frisch aus dem Ofen, mit Käse und Kräutern, ist es ein Appetitanreger für das Mittagessen, das im Gartenrestaurant aufgetischt wird. Zurück in Jerewan statten Sie der Cognac-Fabrik einen Besuch ab – Verkostung inklusive! Abends empfiehlt sich ein Konzert im Staatlichen Opernhaus (optional, buchbar vor Ort, ca. 10-15 €). (F/M)
Der Sewansee
Der Sewansee auf fast 2.000 Metern Höhe ist das größte Gewässer des Landes und wird von den Armeniern liebevoll als „Meer“ bezeichnet. Am Seeufer thront das Kloster Sewanavank aus dem 9. Jahrhundert, das dank seiner Lage ein herrliches Fotomotiv abgibt. Beim anschließenden Stopp im Kurort Dilijan besuchen Sie das alte Stadtviertel und bummeln über die Künstlerstraße. Später erreichen Sie Ihr komfortables Hotel im Stile einer mittelalterlichen Burg. Von der Terrasse blicken Sie auf den Debet-Fluss und die bewaldeten Hügel. 2 Nächte in Dzoraget. (F/M)
Sanahin und Haghpat
Ein Ausflug führt Sie durch die malerische Debet-Schlucht zu den Klöstern Sanahin und Haghpat (beide UNESCO Weltkulturerbe). Bei gutem Wetter bietet sich von Haghpat ein herrlicher Blick auf die Berge. Das Kloster Sanahin wirkt inmitten grüner Hügel und mit seinen grasbewachsenen Dächern ein wenig verwunschen. Nach Ihrer Rückkehr haben Sie bis zum Abendessen Freizeit. (F/A)
Fahrt nach Georgien
An der armenisch-georgischen Grenze bei Bagratashen verabschieden Sie sich von Ihrer armenischen Reiseleitung und werden in Georgien bereits vom hiesigen SKR-Team erwartet. Gemeinsam machen Sie sich auf den Weg in die Hauptstadt Tiflis. Zum Abendessen kehren Sie in ein georgisches Restaurant in der Innenstadt ein. 2 Nächte in Tiflis. (F/A)
Tiflis
Die georgische Hauptstadt wurde im 5. Jh. von Wachtang Gorgassali, einem georgischen König, gegründet. Auf Ihrem Rundgang durch die Altstadt sehen Sie die Metechi-Kirche, die Friedensbrücke und die bekannten Schwefelbäder, die Sie heute Abend optional besuchen können (ab 15 € p.P., buchbar vor Ort). Mit der Seilbahn erreichen Sie die Festung Narikala, wo Sie ein schöner Blick auf die Altstadt und den Fluss erwartet. Im Anschluss entdecken Sie bei einer Stadtrundfahrt das moderne Tiflis. (F)
Großer Kaukasus
Auf dem Weg in den Norden halten Sie an der Festung Ananuri aus dem 17. Jahrhundert. Malerisch ist der Blick über den Jinvali-Stausee im Herzen der bewaldeten Berge. 3 Nächte in Kasbegi im Hochgebirge (Zimmer mit Bergblick buchbar, Aufpreis 75 € p.P., bitte bei Anmeldung mitbuchen). (F/A)
Das Bergdorf Juta
Das Bergdorf Juta liegt ca. 2.200 Meter über dem Meeresspiegel und ist nur mit Jeeps erreichbar. Von hier wandern Sie durch die wunderschöne Bergwelt hoch zum Chaukhi-Pass (schwer, ca. 8 km, Gehzeit: 3,5 Std., +/- 1.000 Höhenmeter). Wer sich die Wanderung nicht zutraut, kann nach kurzer Zeit im Café eines kleinen Bergcamps einkehren. Die schöne Umgebung lädt zu Spaziergängen ein, es werden auch geführte Reitausflüge oder Radtouren angeboten (2-3 Std., buchbar vor Ort). Heute essen Sie bei einer Familie zu Abend. (F/A)
Dreifaltigkeitskirche Gergeti
Im Jeep geht es hinauf zur Dreifaltigkeitskirche. Sie wirkt ganz einsam vor den riesigen Gletscherflanken des über 5.047 Meter hohen Kasbek. Spielt das Wetter mit, können Sie um die Wette fotografieren – Gergeti bietet eines der schönsten Fotomotive Georgiens. Nach der Besichtigung haben Sie frei: Wer möchte, kann zurück wandern (Gehzeit ca. 2-3 Std.) oder die freie Zeit nach eigenem Gusto im Hotel verbringen. (F)
Kultur und Wein
Sie steuern die alte Hauptstadt Mzcheta mit dem Dschwari-Kloster und der Swetizchoweli-Kirche (beides UNESCO Weltkulturerbe) an. Das Kloster begeistert mit einem tollen Blick auf die Stadt. Freuen Sie sich danach auf das Chateau Muchrani. Das fürstliche Schloss ist nicht nur architektonisch und landschaftlich ein Hingucker, sondern beherbergt auch ein bekanntes Weingut. Natürlich dürfen Sie die edlen Tropfen kosten! 1 Nacht in Tiflis. (F/A)
Kachetien
Heute reisen Sie in das bekannteste Weinanbaugebiet des Landes, nach Kachetien. Das Kloster der heiligen Nino in Bodbe ist eines der bekanntesten in Georgien – das Wasser der Klosterquelle soll Wunder bewirken! Sighnaghi gilt als die „Stadt der Liebe“. Bei Ihrem Rundgang erfahren Sie, warum, und genießen den Blick über die Alazani-Wiese auf die Berge. 1 Nacht am Ilia-See. (F/A)
Aserbaidschan
Bevor Sie heute Nachmittag nach Aserbaidschan einreisen, lernen Sie weitere Sehenswürdigkeiten der geschichtsträchtigen Region Kachetiens kennen, u.a. Gremi, die ehemalige Hauptstadt der Region. Um die Mittagszeit verkosten Sie in Shilda lokale Weine und schließen die Verkostung mit einem Mittagessen ab. Dann erreichen Sie die Grenze und lernen Ihre aserbaidschanische Reiseleitung kennen. Weiterfahrt nach Sheki. 1 Nacht dort. (F/M/A)
Sheki
Inmitten von Bergen und Wäldern liegt diese „Lieblingsstadt“ Aserbaidschans. Der prunkvolle Khan-Palast mit Fresken und orientalischem Dekor sowie die alte Karawanserei aus dem 17. Jahrhundert sind beeindruckende Erinnerungen an die Khanats-Zeit. Zum Tee sind Sie bei einer Familie eingeladen und probieren hausgemachte Marmeladen und Süßigkeiten. Gestärkt fahren Sie weiter nach Baku. 3 Nächte dort. (F/A)
Baku
Enge Gassen, urige Häuser, ein Hauch von Mittelalter und Geschichte – das ist Bakus Altstadt. Bei Ihrem Rundgang innerhalb der alten Stadtmauern lernen Sie den historischen Kern Bakus (UNESCO Weltkulturerbe) kennen. Der Nachmittag steht für eigene Erkundungen zur Verfügung. (F)
Gobustan
Ein Ausflug ins Schutzgebiet Gobustan führt Sie heute zu steinzeitlichen Felszeichnungen und Höhlenbehausungen (UNESCO Weltkulturerbe). Dann besuchen Sie den zoroastrischen Feuertempel in Apscheron. In Baku kehren Sie zum Abschluss Ihrer Reise in ein traditionelles Restaurant ein und lassen den Abend mit Anekdoten der letzten Wochen ausklingen. (F/A)
Rückflug
Heute erfolgt Ihr Transfer zum Flughafen und Ihr Rückflug.
Hinweise
F=Frühstück, M=Mittagessen, A=AbendessenProgrammänderungen vorbehalten
IHRE UNTERKÜNFTE
Ort / Unterkunft/ Kategorie* / Nächte(Änderungen vorbehalten) Jerewan /Messier 53 / **** / 3Dzoraget / Avan Dzoraget / **** / 2Tiflis /Hotel Clocks / **** / 2Kasbegi / Porta Caucasia / **** / 3Tiflis /Hotel Clocks / **** / 1Ilia-See / Ampelo Resort / **** / 1Sheki / Marxal Resort & Spa / ****+ / 1Baku / Promenade Hotel / ****+ / 3 *Landeskategorie
Terminspezifische Hinweise
Bei Terminen zwischen Mitte Oktober bis Mitte Aprilkann es aufgrund des Wetters zu Änderungen im Programm kommen, wir werden aber sicherstellen Ihnen in diesem Fall ein geeignetes Alternativprogramm zu bieten.
HinflugRückflugPreis
03.04.202320.04.20233559,- €
10.04.202327.04.20233559,- €
24.04.202311.05.20233559,- €
08.05.202325.05.20233559,- €
15.05.202301.06.20233559,- €
22.05.202308.06.20233559,- €
29.05.202315.06.20233559,- €
05.06.202322.06.20233559,- €
08.06.202325.06.20233559,- €
12.06.202329.06.20233559,- €
19.06.202306.07.20233559,- €
26.06.202313.07.20233559,- €
03.07.202320.07.20233559,- €
10.07.202327.07.20233559,- €
13.07.202330.07.20233499,- €
17.07.202303.08.20233499,- €
24.07.202310.08.20233499,- €
31.07.202317.08.20233499,- €
07.08.202324.08.20233499,- €
14.08.202331.08.20233499,- €
21.08.202307.09.20233499,- €
28.08.202314.09.20233499,- €
04.09.202321.09.20233499,- €
11.09.202328.09.20233499,- €
18.09.202305.10.20233499,- €
21.09.202308.10.20233499,- €
25.09.202312.10.20233499,- €
02.10.202319.10.20233659,- €
09.10.202326.10.20233659,- €
01.04.202418.04.20243399,- €
08.04.202425.04.20243399,- €
22.04.202409.05.20243399,- €


    *Pflichtfeld

    Menü