Apulien: Umfassend erleben

Damit Sie mit Muße die Vielfältigkeit des italienischen Stiefelsporns erleben können, haben wir bei dieser 10-tägigen Reise zwei Hotelstandorte ausgewählt. Durch den Hotelwechsel verbringen Sie weniger Zeit im Bus und haben mehr Mußestunden für die Höhepunkte Apuliens.


HÖHEPUNKTE
Castel del Monte: der achteckige Bau gibt bis heute Rätsel auf (UNESCO Weltkulturerbe)
Alberobello: weiße Kegelbauten säumen die Gassen (UNESCO Weltkulturerbe)
Gargano-Nationalpark: verwunschene Buchten, uralte Wälder & wilde Orchideen
Bari: Hauptstadt Apuliens & Kunstmetropole
DAS BESONDERE BEI SKR
Warmherzigkeit der Apulier bei authentischen Begegnungen kennen & schätzen lernen
entspannte Reise mit nur einem Hotelwechsel
in einer Käserei verkosten Sie Burrata, den apulischen Mozzarella mit dem cremigen Kern
bei einer leichten Wanderung den Gargano-Nationalpark entdecken

: ITRAPP
IHRE HOTELS
Ihr Hotel für die ersten sowie die letzten drei Nächte befindet sich im Norden Apuliens, im gemütlichen Städtchen Bisceglie, nahe Trani. Das 3-Sterne-Hotel „Salsello“ ist der ideale Ausgangspunkt, um die Höhepunkte im Norden des italienischen Absatzes zu erkunden. Das Haus verfügt über 52 einfache, saubere Zimmer. Zur Zimmerausstattung gehören Bad oder Dusche/WC, Klimaanlage, TV, Telefon und kostenfreies WLAN. Der hoteleigene Außenpool (saisonal) und der Strand direkt vor dem Hotel laden zum Entspannen ein. Ihre zweite Unterkunft befindet sich im Süden Apuliens. Sie verbringen drei Nächte in dem 3-Sterne-Hotel „Mulino a Vento“. Im weitläufigen Garten des Hauses spenden Olivenbäume und Palmen Schatten; der hoteleigene Pool verspricht willkommene Erfrischung an heißen Tagen. Sie wohnen in geräumigen und hellen Zimmern mit Bad oder Dusche/WC, einer eigenen kleinen Veranda, TV, Telefon, Minibar, Schreibtisch und Fön. Die Zimmer sind klimatisiert und verfügen über kostenfreies WLAN. Verpflegung: Am Morgen bedienen Sie sich an einem italienischen Frühstücksbuffet. Außerdem erwarten Sie im Hotel „Salsello“ am ersten und letzten Abend ein gemeinsames Abendessen. Je nach Wetter finden diese auf der Hotelterrasse mit Blick auf das Meer statt. Zusätzlich genießen Sie in Ihrem Hotel „Mulino a Vento“ ein Abendessen. Bei gutem Wetter wird dieses auf der überdachten Veranda Ihres Hotels serviert.
Flug nach Bari
Nach Ihrer Ankunft in Apulien erfolgt der Transfer zum Hotel nahe Trani. Ihr erstes Abendessen nehmen Sie im Kreise Ihrer Mitreisenden und mit Ihrer Reiseleitung ein und knüpfen erste Kontakte. 3 Nächte in Bisceglie.(Fahrstrecke: ca. 35 km) (A)
Castel del Monte und Ruvo di Puglia
Sie besuchendie geheimnisvolle Burg Kaiser Friedrichs II. Das Castel wurde im 13. Jh. erbaut und ist weltweit als ein großartiges Beispiel mittel-alterlicher Architektur bekannt, vereint jedoch Bauelemente unterschiedlicher Stile und Epochen: von den typischen römischen Löwen am Eingang zu den gotischen Türmen. Das UNESCO Weltkulturebe dienst außerdem als Muster für die italienische 1-Cent-Münze. Am Nachmittag besichtigen Sie das kleine Städtchen Ruvo di Puglia; hier erwartet Sie die schönste Kathedrale Apulliens.(Fahrstrecke: ca. 80 km) (F)
Bari
Um dem italienischen Verkehr zu entkommen, fahren Sie heute mit dem Zug in das pulsierende Bari. Erkunden Sie die liebevoll restaurierte Altstadt, die an eine orientalische Kasbah erinnert. Hier findet das italienische Leben direkt vor Ihren Augen auf den Straßen und Plätzen statt: Frauen rollen in aller Ruhe landestypische Nudeln. Mit frischen Früchten und Fisch beladene, Ape-Transporter fahren ihre Lieferungen aus und ein jeder genießt seinen Espresso in einem der Straßencafés. Freuen Sie sich anschließend auf weitere stilvolle Bauwerke, wie die romanische Wallfahrtskirche San Nicola, der erste größere Bau der apulischen Romantik oder die mit reichem Ornamentschmuck versehene Kathedrale San Sabino. Durch die gute Zugverbindung können Sie den heutigen Tag frei ausklingen lassen. Entweder begleiten Sie Ihre Reiseleitung zurück nach Bisceglie in Ihr Hotel oder Sie bleiben noch ein bisschen länger im bezaubernden Bari. Die Hafenstadt verfügt über ein vielfältiges kulinarisches Angebot; fragen Sie Ihre Reiseleitung nach Tipps und Empfehlungen. (Fahrstrecke: ca. 95 km) (F)
Lecce
Die Barockstadt wird auch „das Florenz des Südens“ genannt. Der Tuffstein, der in der Umgebung abgebaut wird, findet sich in den zahlreichen, kunstvoll verziertenGebäudefassadender Altstadt wieder und ermöglichte die besondersrasante Ausbreitung des einzigartigen „Lecceser Barocks“ . Flanieren Sie durch die gepflegte Altstadt, und lassen Sie sich von demin goldenem Glanz ertönendenFarbspiel verzaubern, wenn die Mittagssonne auf die Steine der Barockfassaden fällt. 3 Nächte in Uggiano La Chiesa. (Fahrstrecke: ca. 250 km) (F/A)
Leuca, Gallipolli und Otranto
Ganz im Süden Apuliens befindet sich der zauberhaft kleine Badeort Leuca. Oleander und Jugendstilvillen prägen das Stadtbild; die schönen Strandpromenade lädt zu einem romantischem Spaziergang ein. Danach fahren Sie nach Gallipolli. In mehr als 2.500 Jahren hat die Stadt zahlreiche Herrscher kommen und gehen sehen: Römer, Griechen, Normannen, Goten, Spanier und Franzosen – alle hinterließen ihre Spuren. Am Nachmittag besuchen Sie Otranto, das gerade einmal 80 km von Albanien trennen. Die gut erhaltene Altstadt glänzt als wahres Juwel. (Fahrstrecke: ca. 145 km) (F)
Ein Tag am Wasser
Nutzen Sie Ihren freien Tag und lassen sie Ihre Seele am kühlen Pool baumeln, oder unternehmen Sie einen Ausflug ans Meer (falkultativ) und relaxen Sie mit einem Gelato in der Hand am schönen Sandstrand. (F)
Ostuni, Martina Franca, Alberobello und Castellana-Grotte
Heute beginnen Sie Ihren Tag mit dem Besuch von Ostuni, der „Weißen Stadt“. Südwestlich von Brindisi verteilt sich die bezaubernde Stadt auf drei Hügel und leuchtet mit ihren weißen Hausfassaden bereits aus der Ferne. Außerdem besuchen Sie die Martina Franca mit ihrer elegant-unaufdringlichen Altstadt aus der Barockzeit. Weiter geht es nach Alberobello, das Örtchen ist bekannt für seine niedlichen kleinen Rundhäuser mit den typischen Zipfeldächern aus Kalksteinplatten, Trulli genannt. 1996 wurde das Dorf unter den Schutz der UNESCO gestellt. Der kulinarische Höhepunkt des heutigen Tages ist der Besuch einer Käserei, wo Sie den apulischen Mozzarella Burrata verkosten.Tauchen Sie anschließend ein in die Kultur Apuliens mit einem Besuch des Höhlenlabyrinths von Castellana. Unter einer zerklüfteten, mit Mandelbaumplantagen und Olivenhainen bedeckten Hügellandschaft erstreckt sich die 1.600 m lange, gigantische Tropfsteinhöhle. Bestaunen Sie die filigranen Stalagmiten- und Stalaktitengebilde, die hier eindrucksvoll beleuchtet werden. 1 Nacht in Bisceglie. (Fahrstrecke: ca. 270 km) (F/A)
Gargano-Nationalpark
Die Halbinsel Gargano bildet den Stiefelsporn der italienischen Landkarte. Flora und Fauna der Halbinselwerden seit1995 durch den Gargano-Nationalpark. Er ist berühmt für seine alten Pinienwälder. Außerdem gedeihen hier neben Eichen, Buchen und Ahorn auch 60 Prozent der europäischen Orchideenarten. Zusammenmit Ihrer Reiseleitung entdecken Sie den Märchenwald bei einer leichten Wanderung entlang der Küste. Auf Ihrem Weg sind Sie zu einem schmackhaften Mittagessen eingeladen. (Fahrstrecke: ca. 130 km) (F)
Freizeit
Gestalten Sie den Tag ganz nachIhren Wünschen.Am Abend genießen Sie ein letztes gemeinsames Abendessen mit Ihren Mitreisenden und können die vergangenen, spannenden Tage Revue passieren lassen. ca. (F/A)
Arrivederci!
Mit vielen Erinnerungen im Gepäck geht es nach dem Frühstück zurück nach Deutschland. Transfer zum Flughafen und Rückflug.(Fahrstrecke: ca. 35 km) (F)
HINWEISE
F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen Programmänderungen vorbehalten
IHRE UNTERKÜNFTE (Änderungen vorbehalten)
Ort / Unterkunft / Nächte / Sterne*Bisceglie / Hotel Salsello / 6 / ***Uggiano La Chiesa / Hotel Mulino a Vento / 3 / *** *Landeskategorie


    *Pflichtfeld

    Menü