Andalusien: Impressionen

Die südlichste Region Spaniens bietet vom Großstadttrubel in den berühmten Städten wie Granada,
Córdoba und Sevilla bis zu einsamen Weideflächen, wo die schwarzen Stiere grasen, einen großen
Kontrastreichtum. Es erwarten Sie zahlreiche Kulturdenkmäler und architektonische Glanzlichter, aber
auch die atlantische Costa de la Luz mit kilometerlangen Stränden und kleinen, reizvollen Orten. Bei
Ihrer 11-tägigen Reise wird Ihnen zudem die spanische Lebensart nähergebracht.


HÖHEPUNKTE
„Die Großen Drei“: Sevilla, Córdoba & Granada (3 x UNESCO Weltkulturerbe)
die kulturreichen Zwillingsstädte Úbeda & Baeza (UNESCO Weltkulturerbe)
das imposante Ronda
Besuch einer traditionellen Bodega mit Sherryverkostung in Jerez
DAS BESONDERE BEI SKR
wunderschöne „Weiße Dörfer“ Arcos & Vejer
Wohnen in einem charmanten Klosterhotel aus dem 15. Jahrhundert in Palma del Río
lokale Spezialitäten auf dem Markt in Cádiz
Stadtrundgang im alten Städtchen Carmona
reizvolle Costa de la Luz
Zeit für individuelle Entdeckungen in Granada & Córdoba

: ESRAND
Anreise nach Málaga: Die Perle am Mittelmeer
Flug nach Málaga. Am Flughafen werden Sie erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht. Beim ersten gemeinsamen Abendessen lernen Sie Ihre Mitreisenden und Ihre Reiseleitung kennen. 1 Nacht in Málaga. (A)
Málaga und das beeindruckende Granada
Ihr Tag beginnt mit einer Panoramafahrt durch das historische Málaga. Im Anschluss werden Sie durch das berühmte Picasso Museum geführt. Lassen Sie sich von seinen Werken inspirieren und erleben Sie die künstlerische Seite Málagas. Sie fahren weiter nach Granada, frühere Hauptstadt des maurischen Andalusien. Am Nachmittag spazieren Sie zum ältesten Stadtviertel Granadas – dem Albaicín. Schlendern Sie durch die vielen malerischen Gassen, vorbei an arabischen Teestuben und den weiß getünchten Häusern. Bei einem gemeinsamen Abendessen in einem traditionellen Restaurant in der Altstadt lassen Sie bei typischen Tapas den Abend ausklingen. 2 Nächte in Granada. (F/A) (Fahrstrecke: ca. 130 km; Fahrzeit: ca. 1:40h)
Alhambra (UNESCO Weltkulturerbe)
Die einzige komplett erhaltene arabische Palastanlage der Welt ist Ihr heutiger Höhepunkt. Lassen Sie sich verführen in einen Traum aus 1001 Nacht und bewundern Sie die künstlerischen Ornamente und säulenbestückten Innenhöfe. Hoch oben auf dem Sabika-Hügel bieten die prächtigen Generalife-Gärten (UNESCO Weltkulturerbe) einen herrlichen Ausblick auf die Alhambra und das Tal. Nutzen Sie anschließend den freien Nachmittag, um Granada auf eigene Faust zu erkunden. (F)
Die Zwillingsstädtchen Úbeda und Baeza (UNESCO Weltkulturerbe)
Das verschlafene Baeza und die Nachbarstadt Úbeda werden Sie begeistern. Die Zwillingsstädtchen glänzen durch ihren imposanten Reichtum an Renaissancebauten. Paläste alter Adelsfamilien und zahlreiche „Plazas“ erstrahlen hier in ihrer sandgoldenen Pracht. Am Abend erreichen Sie Córdoba. 2 Nächte in Córdoba. (F/A) (Fahrstrecke: ca. 290 km; Fahrzeit: ca. 3:20h)
Córdoba: Glanz der Kalifenzeit
Heute besichtigen Sie die historische Perle der Stadt – die Mezquita. Äußerlich eher unscheinbar, beeindruckt die Moschee-Kathedrale im Inneren mit einer Sammlung an prunkvollen Säulen. Ein Bummel durch die verwinkelten Gassen des ehemals jüdisch-maurischen Viertels „Judería“ (UNESCO Weltkulturerbe), das der „Stadt der Patios“ durch ihre blumengeschmückten Innenhöfe alle Ehre macht, rundet Ihre Führung ab. Den Rest des Tages haben Sie Zeit, die Stadt individuell zu entdecken. Spazieren Sie durch die engen Gassen und verweilen Sie in einem schönen Café. Am späten Nachmittag fahren Sie nach Palma del Río. Hier verbringen Sie 2 Nächte. (F)
Écija und Carmona
Nach dem Frühstück besuchen Sie Écija, die Stadt der bunten Türme. Elf Türme und neun Glockentürme ragen hier über die Häuser. Herrliche Kirchen, gotische Paläste, Brunnen und Plätze ergänzen dieses wunderschöne Stadtbild. Anschließend fahren Sie in die romantische Stadt Carmona. Sie schlendern durch die gepflasterten Gassen, vorbei an Kirchen, Palästen und der alten Stadtmauer im denkmalgeschützten Ortskern. (F)
Sevilla: Pulsierende Metropole
und Hauptstadt Andalusiens, bestaunen Sie zunächst während einer Panoramafahrt. Dann erleben Sie die Höhepunkte maurischer Kunst hautnah: Die größte gotische Kirche der Welt (UNESCO Weltkulturerbe) mit dem ornamentverzierten Glockenturm „Giralda“ – Wahrzeichen Sevillas – und der orientalische Festungspalast Alcázar (UNESCOWeltkulturerbe) werden Sie faszinieren. Das angrenzende Altstadtviertel Santa Cruz lädt zum romantischen Spaziergang durch die verwinkelten Gassen mit seinen kleinen Brunnen, entzückenden Plätzen und duftenden Orangenbäumen ein. Bestaunen Sie das bunte Treiben der Stadt und lassen Sie sich von den Eindrücken und der Lebenslust der Sevillaner mitreißen. Genießen Sie den Rest des Tages in der grünen Oase des MariaLuisa-Parks oder verweilen Sie unter der spektakulären Holzdachlandschaft „Metropol Parasol“. 1 Nacht in Sevilla. (F)
Ronda und das weiße Dorf Arcos
Nach dem Frühstück fahren Sie in das uralte Städtchen Ronda, das durch seine Lage auf einem Plateau zweier Felsen besticht. Sie flanieren durch die kleine Stadt mit der ältesten Stierkampfarena Spaniens und dem beeindruckenden Blick auf die Schlucht Tajo. Anschließend bummeln Sie durch das bekannte Dorf Arcos mit strahlendweiß gekalkten Mauern. Der Tag klingt im lebhaften Hafenstädtchen El Puerto de Santa María aus. Sie werden die nächsten zwei Nächte im charmanten Hotel „Bodega Real“ verbringen. Die ehemalige Bodega wurde liebevoll restauriert und befindet sich nahe der historischen Altstadt. (F/A)
Cádiz und die Sherrystadt Jerez
Der Morgen beginnt mit einem leichten Spaziergang durch den schönen Ortskern der ältesten Stadt Europas – Cádiz. Sie schlendern über den Markt mit einer großen Auswahl anfrischen lokalen Produkten und fahren dann weiter nach Jerez de la Frontera, der bekannten Sherrystadt. Hier erfahren Sie in einer Bodega Wissenswertes über den Reifeprozess des andalusischen Weins in alten Sherryfässern. Probieren Sie den edlen Tropfen! (F/A)
Costa de la Luz: Goldener Küstenstreifen Spaniens
Heute fahren Sie entlang der „Küste des Lichts“, die sich durch kilometerlange Strände und ursprüngliche Orte auszeichnet, zu dem wunderschönen weißen Dorf Vejer de la Frontera. Sie streifen durch die malerischen Gassen zu der maurischen Burg und dem ehemaligen Nonnenkloster. Das für seine Seeschlacht bekannte Kap von Trafalgar mit seinem Leuchtturm lädt zu einem reizvollen Strandspaziergang ein. Danach erwartet Sie die römische Ruinensiedlung Baelo Claudia in Bolonia, dessen weiße Säulen einen deutlichen Kontrast zum dahinterliegenden tiefblauen Meer bilden.Dertraumhafte Strand mit seiner riesigen Düne lädt zu einem reizvollen Strandspaziergang ein. Am Abend erreichen Sie Málaga. 1 Nacht dort. (F/A) (Fahrstrecke: ca. 300 km; Fahrzeit: ca. 3:40h)
¡Adiós Andalucia!
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. (F)
Hinweise
F = Frühstück, A = AbendessenProgrammänderungen vorbehalten
VERLÄNGERUNGSMÖGLICHKEIT
Verlängern Sie Ihren Aufenthalt im Strandhotel IPV Palace & Spa! Strandhotel IPV-Palace & Spa**** / FuengirolaLeistungen: 1 Nacht inkl. Halbpension, Preis proPerson im Doppelzimmer: ab 90 €Zuschlag für Doppelzimmer zur Alleinbenutzung:ab 55 €Transfer vom Hotel Don Curro zum Hotel IPVPalace & Spa und zurück zum Flughafen Málaga,Preis pro Person: 150 €Garantierte Durchführung ab 1 Gast!
IHRE HOTELS
(Änderungen vorbehalten) Málaga Hotel Don Curro 1 ***Granada Hotel Comfort Dauro 2 / *** Hotel Macia Condor 2 ****Córdoba Hotel Macia Alfaros 1 ****Palma del Río Hotel Monasterio de San Francisco 2 ****Sevilla Hotel Don Paco 1 ***El Puerto deSanta María Hotel Bodega Real 2 ****Málaga Hotel Don Curro 1 *** *Landeskategorie
HinflugRückflugPreis


    *Pflichtfeld

    Menü