Albanien & Nordmazedonien: Höhepunkte

ALBANIEN & NORDMAZEDONIEN – Unberührte Natur, geschichtsträchtige Länder, vielseitige Erlebnisse und überraschende Eindrücke erwarten Sie auf dieser 12-tägigen Reise durch den südlichen Balkan. Lassen Sie sich begeistern von Ländern, die Geschichte und Moderne so einmalig verbinden und staunen Sie über den Wandel, den Albanien und Nordmazedonien erleben. Abseits des Massentourismus erfahren Sie die Gastfreundlichkeit der Einheimischen und lernen stets Spannendes über den facettenreichen Balkan.


HÖHEPUNKTE
beeindruckende Hauptstadt Tirana
UNESCO Weltkulturerbe: Ohrid & Ohrid-See, Kloster St. Naum & Visoki Dečani, Bucht von Kotor
einmaliger Ausblick im Galičica-Nationalpark
Weinprobe inmitten grüner Hügel Nordmazedoniens und des Kosovos
Bootsfahrt auf dem Koman-Stausee
spannende Einblicke in 4 Länder: Albanien, Montenegro, Kosovo & Nordmazedonien

DAS BESONDERE BEI SKR
Seilbahnfahrt auf Tiranas Hausberg, den Dajti
Marktbesuch in Bitola
Bootsfahrt auf dem Ohrid-See
Besuch der antiken Stadt Stobi
alte Handelsroute „Via Egnatia“: durch das Tal des Flusses Shkumbin nach Elbasan
Cetinje: einstige königliche Hauptstadt Montenegros entdecken
Stadt der Brücken, Struga, erkunden

: ALRMAZ
Flug nach Tirana
Nach Ihrer Landung werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht. Am Abend kehren Sie zu einem schmackhaften Abendessen ein und lernen Ihre Reiseleitung und Mitreisenden näher kennen. 2 Nächte in Tirana. (A)
Rund um Tirana
Nach dem Frühstück flanieren Sie über die großen Boulevards mit beeindruckenden Relikten der osmanischen Kultur sowie der italienischen und kommunistischen Vergangenheit. Im Anschluss fahren Sie mit der Seilbahn auf den Hausberg Tiranas, den Dajti. Was für ein besonderer Ausblick! Nach einem leichten Spaziergang in der Natur geht es zurück nach Tirana. Erleben Sie die Hauptstadt von einer anderen Seite: In einem massiven Bunker des 2. Weltkriegs entdecken Sie historische und zeitgenössische Kunst. (F)
Elbasan
Am Morgen erfahren Sie im historischen Nationalmuseum Wissenswertes über Albaniens Entwicklung durch verschiedene Epochen. Auf dem Weg nach Elbasan besichtigen Sie die Petrela-Festung aus dem 15. Jahrhundert – herrlich gelegen auf einer Hügelkuppe. Sie unternehmen einen Spaziergang bis zur Festung. Genießen Sie den schönen Ausblick, bevor Sie weiter nach Elbasan reisen. Dort angekommen, erkunden Sie die charmante Altstadt, die sich bis heute einen gewissen Einfluss des osmanischen Reiches bewahren konnte. 1 Nacht im Kreis Elbasan. (F)
Auf nach Nordmazedonien
Gestärkt vom Frühstück bringt Sie Ihre Reise heute durch das Tal des Flusses Shkumbin und über die ehemalige Handelsroute „Via Egnatia“ zunächst in die Stadt der Gedichte und Brücken, Struga. Allein im Stadtgebiet überspannen fünf Brücken den Flusslauf des Drin. In der Kleinstadt unternehmen Sie einen kurzen Spaziergang entlang traditioneller Häuser. Im Anschluss geht es weiter nach Ohrid. Mittelalterliche Kirchen und Klöster, antike Ruinen sowie traditionelle Häuser mit roten Ziegeldächern prägen das Bild der malerischen Altstadt. Bei einem Stadtrundgang sehen Sie u.a. die Samuil-Festung und die St. Sophia-Kirche. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. 2 Nächte in Ohrid. (F)
Ohrid-See
Heute ist Ihr erstes Tagesziel das Kloster St. Naum, welches von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Im 9. Jahrhundert hat der Hl. Naum das Kloster gegründet und fand dort seine letzte Ruhe. Anschließend heißt es „Leinen los!“ Sie machen eine Bootsfahrt auf dem Ohrid-See, einem der ältesten Seen der Erde. (F)
Raznovidna Makedonija
Sie verlassen Ohrid und fahren in den Galičica-Nationalpark, von wo aus Sie einen beeindruckenden Ausblick auf den Ohrid-See haben. Ihr Weg führt Sie danach nach Bitola, das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes. Schlendern Sie durch die Fußgängerzone „Shirok Sokak“ und finden Sie das ein oder andere Souvenir. 1 Nacht in Bitola. (F)
Stobi und Skopje
Buntes Treiben und nordmazedonisches Alltagsleben erwartet Sie heute bei einem Marktbesuch in Bitola. Im Anschluss wird Sie das Tikves-Weingut mit seinen alten Weinkellern und seinen prämierten Weinen begeistern. Bevor Sie Ihr Tagesziel, die nordmazedonische Hauptstadt Skopje erreichen, besuchen Sie die bekannte archäologische Stätte Stobi, die einst durch ihre strategische Lage das Zentrum der römischen Provinz in Nordmazedonien darstellte. In Skopje besichtigen Sie dann die KaleFestung, die hoch über der Stadt liegt. Freuen Sie sich auf ein großartiges Panorama. Bei einem Stadtrundgang tauchen Sie auf dem Basar in eine andere Welt ein und sehen u.a. das „Mutter Teresa-Haus“. Am Nachmittag bleibt Zeit für eigene Erkundungen. 1 Nacht in Skopje. (F)
Zu Besuch im Kosovo
Am Morgen begeistert Sie die Matka-Schlucht mit ihrer pittoresken Landschaft. Bevor Sie sich gen Kosovo aufmachen, fahren Sie nach Tetovo. Dort angekommen, besuchen Sie die aus dem 15. Jahrhundert stammende, bunte Moschee und stärken sich bei einem Mittagessen. Im Anschluss fahren Sie über den alpinen Prevala-Pass mit einmaligen Ausblicken auf den Šar Planina-Gebirgszug nach Prizren, eine der besterhaltenen, historischen Städte Kosovos. Bei einem abendlichen Spaziergang durch die Fußgängerzone lernen Sie mehr über die Geschichte der Stadt. 1 Nacht in Prizren. (F)
Rahovec und Gjakova
Nach einem entspannten Frühstück bleibt noch etwas Zeit, um auf dem alten Basar nach Souvenirs zu stöbern. Danach gehts weiter in die Rahovec-Weinberge. Bei einer Verkostung können Sie sich von der Qualität der Weine überzeugen. Im Anschluss führt Sie Ihr Weg in die Kleinstadt Deçan mit ihrem serbisch-orthodoxen Kloster Visoki Dečani (UNESCO Weltkulturerbe). Das Kloster ist eines der wichtigsten kulturellen Monumente des Kosovos und ein gutes Beispiel für die orthodoxen Einflüsse der Geschichte. Am Nachmittag erreichen Sie Gjakova und begeben sich auf Erkundungstour durch die kleinen, alten Straßen und Gassen. 1 Nacht in Gjakova. (F)
Entlang der Drin-Schlucht
Früh am Morgen starten Sie und passieren die Grenze zurück nach Albanien. Danach erwartet Sie ein Höhepunkt dieser Reise: eine Bootsfahrt auf dem Koman-Stausee. Auf dem Fluss Drin fahren Sie von Fierza bis nach Koman und erhalten dabei den besten Blick auf die tiefen Bergschluchten. Anschließend besuchen Sie die Burg Rozafa, von wo aus Sie den Blick über die einmalige Landschaft Nordalbaniens schweifen lassen können. 2 Nächte in Shkoder. (F)
Höhepunkte Montenegros
Entlang der herrlichen Adriaküste fahren Sie heute in das benachbarte Montenegro. In Kotor staunen Sie über die schöne Bucht der Stadt (UNESCO Weltkulturerbe), die mit ihren Felsformationen an norwegische Fjorde erinnert. Erkunden Sie die Altstadt Kotors, bevor es in die Berge und weiter nach Cetinje geht. In der ehemaligen königlichen Hauptstadt Montenegros erfahren Sie Interessantes über die Kultur des Landes. Am Abend kehren Sie zurück nach Albanien. Bei Ihrem letzten gemeinsamen Abendessen können Sie Ihre Reise Revue passieren lassen. (F/A)
Heimreise
Nach zwölf erlebnisreichen Tagen reisen Sie heute zurück nach Hause. Transfer zum Flughafen Tirana und Rückflug. (F)
Hinweise
F = Frühstück, A = AbendessenProgrammänderungen vorbehalten
IHRE UNTERKÜNFTE
Ort / Unterkunft / Kategorie* / Nächte(Änderungen vorbehalten) Tirana / Hotel Sarotel / ****/ 2Elbasan / Hotel Guri / Gästehaus / 1Ohrid / SU-Hotel / ****/ 2Bitola / Hotel Treff / ****/ 1Skopje /Hotel Park Nextdoor / ****/ 1Prizren / Hotel Centrum Prizren / ****/ 1Gjakova / Çarshia e Jupave / ****/ 1Shkoder / Europa Grand Hotel / *****/ 2 *Landeskategorie Hinweis:bei folgendem Termin übernachten Sie in Skopje im Hotel Karpos statt im Hotel Park Nextdoor:13.05.2023
HinflugRückflugPreis
23.03.202303.04.20232149,- €
01.04.202312.04.20232149,- €
29.04.202310.05.20232149,- €
06.05.202317.05.20232149,- €
13.05.202324.05.20232149,- €
18.05.202329.05.20232149,- €
30.05.202310.06.20232149,- €
20.07.202331.07.20232149,- €
05.08.202316.08.20232149,- €
31.08.202311.09.20232149,- €
09.09.202320.09.20232149,- €
30.09.202311.10.20232149,- €
14.10.202325.10.20232149,- €
26.10.202306.11.20232149,- €


    *Pflichtfeld

    Menü