Albanien: Entspannt Erleben

ALBANIEN – Entdecken Sie in 12 Tagen die Höhepunkte Albaniens ganz entspannt. Nehmen Sie sich Zeit in den charmanten Städten Berat, Gijrokaster und Korce, tauchen Sie ein in das pulsierende Leben der Hauptstadt Tirana und genießen Sie auf leichten Wanderungen die landschaftliche Schönheit des kleinen Landes auf der Balkanhalbinsel. Eine erholsame Auszeit in einem Strandhotel an der albanischen Adria rundet das ausgewogene Programm ab.


HÖHEPUNKTE
UNESCO Welterbe in Butrint, den historischen Zentren von Gjirokaster & Berat sowie am Ohrid-See
albanische Riviera
Karstquelle „Blaues Auge“
Albaniens bezaubernde Landschaft bei leichten Wanderungen aktiv kennenlernen

DAS BESONDERE BEI SKR
Höhepunkte Albaniens mit ausreichend Zeit entdecken
überwiegend Mehrfachübernachtungen, um weniger Kofferpacken zu müssen
Übernachtung im Eco-Holzbungalow auf der authentischen Sotira-Farm
Babameto House

: ALRENT
Flug nach Tirana
Am Flughafen werden Sie erwartet und zusammen mit Ihren Mitreisenden nach Pogradec begleitet, einer Kleinstadt am südwestlichen Ufer des Ohrid-Sees (UNESCO Welterbe). Bei einem gemütlichen Abendessen lernen Sie einander und das Programm der Reise kennen. 1 Nacht in Pogradec. (A)
Voskopoja und Korce
Beim morgendlichen Spaziergang entdecken Sie Ohrid und dieschöne Seepromenade. Danach brechen Sie aufnach Voskopoja. Das kleine Städtchen war einstein wichtiges Verwaltungs- und Kulturzentrumund besticht mit einem bemerkenswerten Panorama. Bestaunen Sie dann die bunten Fresken derSt. Georgs-Kirche im nahen Shipcka, eine der ältesten Kirchen in Albanien, bevor Sie ein stärkendes Picknick einnehmen. Eine Wanderung führtSie durch den Wald zurück nach Voskopoja (moderat, 10 km, Gehzeit: ca. 5 Std., +/-155 Höhenmeter). Der Nachmittag gehört Korce – malerischmit Kopfsteinpflaster und großzügigen Villen ausden 20er und 30er Jahren. Stärken Sie sich in derersten Brauerei Albaniens mit einem Glas Bierund den landestypischen Hackbällchen, „kernacka“. Danach besuchen Sie den kürzlich renovierten Alten Basar mit Boutiquen, Bäckereien, Restaurants und Kneipen. Schlendern Sie durch dieeleganten Gassen. 2 Nächte in Korce. (F/P/A)
Drenova-Nationalpark
Korce liegt inmitten der schönsten Natur. Nur 10 Kilometer entfernt findet sich ein besonders hübsches Fleckchen, der Drenova-Nationalpark, in dem vor allem Birken, Schwarzkiefern und Haselnussbäume wachsen. Ihre Wanderroute bietet einen Panoramablick auf die Landschaft und wartet mit vielen Trinkwasserquellen auf. Auch Braunbären wie der seltene albanische Bozdovec-Bär sind hier zu Hause. (leicht, ca. 6 km, ca. 2 Std., +/-200 Hm). Am Nachmittag können Sie Ihre freie Zeit nutzen, um Korce auf eigene Fast zu entdecken. (F)
Sotira-Farm
Sie reisen Richtung Osten. Auf Ihrer landschaftlich schönen Fahrtroute begleitet Sie der Blick auf das Grammos-Gebirge an der Grenze zu Griechenland. Freuen Sie sich auf eine kleine Rundwanderung durch die Wälder in der Umgebung der Sotira-Farm (leicht, ca. 6 km, ca. 2 Std., +/-150 Hm). Die Fahrt führt Sie im Anschluss weiter in Richtung Permet mit beeindruckenden Ausblicken auf dem Weg. 1 Nacht in Permet. (F)
Entlang des Grammos-Gebirges
Hinter Leskovik bietet sich eine spektakuläre Aussicht auf das grüne Flusstal der Vjosa und die felsigen Hänge des Berges Nemërçka. Ihr nächster Halt ist die osmanische Brücke von Benja am atemberaubenden Canyon des Flusses Langarica. Ein kurzer Rundgang zeigt Ihnen die natürlichen Thermalbäder in der Umgebung. Spätnachmittags bringt Sie Ihr Transfer durch die Kelcyra-Schlucht nach Gjirokaster. 2 Nächte dort. (F)
Faszinierendes Gjirokaster (UNESCO Weltkulturerbe)
Die „Stadt der Steine“ gehört zu den schönsten albanischen Städten und erstreckt sich unterhalb der beeindruckenden Burg aus dem 13. Jahrhundert. Nach dem Frühstück steigen Sie hinauf und werden mit einem atemberaubenden Blick über die Stadt, das Drinostal und die umliegenden Berge belohnt. Auf dem Weg hinab besuchen Sie das Babameto House. (F)
Kultur und Natur bei Butrint
Sie verlassen Gjirokaster und fahren über einen Pass nach Muzina. Wenige Kilometer entfernt liegt im Tal die Karstquelle „Blaues Auge“. Das kristallklare Wasser und die verschiedenen Blau- und Grüntöne bieten einen malerischen Anblick! Gleich im Anschluss wartet ein weiteres Highlight auf Sie: der archäologische Park von Butrint (UNESCO Weltkulturerbe). Erkunden Sie inmitten dichter Vegetation mit verschiedenen Schmetterlings- und Vogelarten Zeugnisse der Griechen, Römer und Byzantiner. Am Nachmittag führt Ihre Reise entlang der malerischen Küste, die als albanische Riviera bekannt ist, nach Qeparo. 2 Nächte in einem Hotel am Strand. (F)
Freizeit
Gestalten Sie diesen Tag nach Ihren Wünschen. Der flachabfallende Sandstrand und das herrlich klare Meer sind ideale Begleiter für eine Auszeit. Wenn Sie es aktiver mögen, begleitet Sie Ihre Reiseleitung am Nachmittag zu einer Wanderung in das alte Bergdorf QeparoFshat (moderat, ca. 5 km, ca. 2 Std., +/-270 Hm). (F)
Auf nach Berat!
Eine landschaftlich reizvolle Fahrt bringt Sie von der ionischen Küste den Llogora-Pass hinauf – im Hintergrund bildet das imposante Çika-Gebirge (2.000 m) den höchsten Gipfel Südalbaniens. Im Tal, in der Bucht von Vlora, erreichen Sie die Ruinenstätte Apollonia, die in der Antike die größte und wichtigste Stadt zu Ehren des Gottes Apollon war. Anschließend fahren Sie nach Berat. Die älteste Stadt Albaniens weist eine über 2.400 Jahre anhaltende Besiedlungshistorie auf. Freuen Sie sich auf die Altstadt (UNESCO Weltkulturerbe) und schlendern Sie durch die historischen Viertel Mangalem und Gorica. 2 Nächte in Berat. (F)
"Die Stadt der 1000 Fenster"
Nach dem Frühstück besuchen Sie das ethnographische Museum. Die Ausstellungsstücke reichen von Möbeln über Haushaltsgegenstände und Geschirr bis hin zu einem Brunnen und einer Olivenpresse. Ein Spaziergang führt Sie im Anschluss zur Burg, wo Sie die prächtigen, orthodoxen Kirchen sowie das Onufri-Ikonenmuseum besichtigen, das nach dem berühmten Ikonenmaler aus dem 16. Jahrhundert benannt ist. Nutzen Sie am Nachmittag Ihre freie Zeit, um Berat und die Altstadtgebäude, die auf das Flusstal hinabblicken und denen die Stadt ihren Beinamen verdankt, auf eigene Faust zu erkunden. (F)
Albaniens Hauptstadt
Im letzten Jahrzehnt entwickelte sich Tirana rasch zu einer der lebhaftesten Hauptstädte des neuen Europas. Nach Ihrer Ankunft erwartet Sie ein Rundgang zu den Sehenswürdigkeiten des Zentrums – allen voran Skanderbeg-Platz und Ethem-Bey-Moschee. Das Abendessen nehmen Sie in einem eleganten Restaurant in der Nähe von Blloku ein, dem angesagten Viertel der Stadt, in dem sich einst die Mitglieder des kommunistischen Politbüros die Zeit vertrieben. 1 Nacht in Tirana. (F/A)
Heimreise
Ihre entspannte Reise durch Albanien endet heute. Transfer zum Flughafen Tirana und der Rückflug in die Heimat. (F)
HINWEISE
F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen, P = PicknickProgrammänderungen vorbehalten!
HINWEISE ZU DEN WANDERUNGEN
Die Wanderungen sind leicht bis moderat. Erforderlich sind eine gute Grundkondition, Wanderschuhe und Trittsicherheit.
IHRE UNTERKÜNFTE
Ort / Unterkunft / Kategorie* / Nächte(Änderungen vorbehalten) Pogradec / Hotel 1 Maji / *** / 1Korce /Cathedral BoutiqueHotel / **** / 2Permet/Hotel Merly /*** / 1Gjirokaster / Hotel Argjiro / *** / 2Qeparo / Hotel Riviera / *** / 2Berat / Hotel Mangalemi / *** / 2Tirana / Lot Boutique Hotel / **** / 1 *Landeskategorie
HinflugRückflugPreis
03.04.202314.04.20232099,- €
01.05.202312.05.20232099,- €
15.05.202326.05.20232099,- €
29.05.202309.06.20232099,- €
26.06.202307.07.20232099,- €
24.07.202304.08.20232099,- €
07.08.202318.08.20232199,- €
04.09.202315.09.20232099,- €
18.09.202329.09.20232099,- €
02.10.202313.10.20232099,- €


    *Pflichtfeld

    Menü